Linzer Bündnisse gehen am 4. Mai gegen Frauenmorde auf die Straße

Hits: 105
Am Dienstag, 4. Mai, wird gegen Frauenmorde auf die Straße gegangen. Den Beginn macht das Bündnis 8. März. (Foto: Reinhard Winkler)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 03.05.2021 19:49 Uhr

LINZ. Bereits neun Frauen wurden in diesem Jahr österreichweit von ihren Partnern oder Ex-Partnern ermordet. Als Zeichen des Protests werden am Dienstag, 4. Mai, zwei Kundgebungen in Linz durchgeführt. Die erste ist vom Bündnis 8. März um 16 Uhr auf dem Martin-Luther-Platz, die zweite eine halbe Stunde später auf dem Taubenmarkt vom Bündnis Do It Yourself: Frauentag Linz.

„Heuer wurden neun Frauen von ihren Partnern oder Ex-Partnern ermordet. Es sind keine Familiendramen, keine Ehetragödien oder Eifersuchtsdramen. Es sind brutale Morde von Männern an Frauen aufgrund ihres Geschlechts“, hält das Bündnis 8. März fest. Dahinter stehen Organisationen wie das Frauenhaus Linz, maiz, das Frauenbüro der Arbeiterkammer OÖ sowie Parteien wie die SPÖ und ÖVP Frauen OÖ. Sie schließen sich nach dem Internationalen Frauentag am 8. März erneut zusammen, um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen. Die Kundgebung wird am Dienstag, 4. Mai 2021, von 16 bis 17 Uhr auf dem Martin-Luther-Platz durchgeführt. Auf der Facebook-Veranstaltung wird angekündigt, dass die Bündnis-Mitglieder schwarze Kleidung tragen. Sie fordern ein Ende der Gewalt gegen Frauen, mehr Mittel und Absicherung für Frauen- und Gewaltschutzeinrichtungen, aber auch „tiefgreifende politische Handlungsschritte, in die Vertreter von Betroffenenorganisationen einbezogen sind“.

„Schädliche Rollenbilder“

Eine weitere Kundgebung veranstaltet das Bündnis Do It Yourself: Frauentag Linz ab 16.30 Uhr auf dem Linzer Taubenmarkt. Hier handelt es sich um eine Gruppe von Aktivisten, Einzelpersonen und Organisationen. „Die Welle der Femizide bleibt leider ungebrochen. Femizid bedeutet, Frauen werden nicht zufällig ermordet, sondern aufgrund struktureller Benachteiligung, schädlicher Rollenbilder und ihrer Schlechterstellung in der Gesellschaft. Der aktuelle Fall macht das besonders deutlich. Wieder handelte es sich (mutmaßlich) um einen Ex-Partner, mehrmals wegen Gewaltdelikten und Verstoßes gegen das Waffengesetz vorbestraft“, schreibt das Bündnis zu ihrer Facebook-Veranstaltung. Sie nehmen dabei auf den Frauenmord in Wien vergangenen Donnerstagabend Bezug. Deutlich werde, wie eng Frauenverachtung mit Gewalt verbunden sei. Daher müsse verstärkt an Einstellungen und Rollenbildern gearbeitet werden, beispielsweise in Form von Kampagnen gegen Sexismus am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft. Darüber hinaus brauche es mehr Mittel für Gewaltschutz und Täterarbeit sowie einen Feminismus von unten. Die Befreiung von Frauen sei in einem kapitalistischen Wirtschaftssystem nicht möglich.

In Linz bietet wie berichtet das Familienzentrum Pichling in Kooperation mit dem Gewaltschutzzentrum OÖ opferschutzzentrierte Täterarbeit an.

Kommentar verfassen



Landeshauptmann zur Klimaneutralität: „Wir wollen keine Arbeitsplätze gefährden“

OÖ. Die Klimaneutralität und somit jener Zustand, in dem menschliche Aktivitäten keine Auswirkungen auf das Klimasystem haben, steht im Fokus vieler Überlegungen. Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP) ...

Buch zu Ausstellung im Francisco Carolinum ausgezeichnet

LINZ. Das Buch „Youth, Girls. Luo Yang Selected Works“ zur gleichnamigen Ausstellung im Francisco Carolinum wurde zu einem der schönsten Bücher Österreichs 2020 gekürt.

Corona-Update: 18 Neuinfektionen, neue Impftermine (Stand: 22. Juni, 14.30 Uhr)

OÖ. Mit Sonntag, 20. Juni, wurden mehr als 64.000 zusätzliche Covid-Impftermine in Oberösterreicher freigeschalten. Entsprechend dem positiv Trend treten mit 1. Juli neue Lockerungen in Kraft, die Veranstaltungen, ...

„Der Pakt für Linz konnte 4.500 Menschen ihren Job sichern“

LINZ. Über seine erneute Kandidatur als Bürgermeister, die weiterhin angespannte Situation am Arbeitsmarkt und die Chancen einer Volksbefragung um die umstrittene Ostumfahrung sprach der Linzer Bürgermeister ...

Unfall mit Straßenbahn in Linz

LINZ. In Linz ist es am Dienstagnachmittag zu einem Unfall mit einer Straßenbahn gekommen, ein LKW soll laut ersten Informationen an der Kreuzung Wiener Straße/Abfahrt A7 mit einer Straßenbahn zusammengestoßen ...

Maibaumfeier: Neumarkt ist am 2. Juli zu Gast in Linz

LINZ/NEUMARKT. Wie berichtet kam der Linzer Maibaum nicht mehr zum Hauptplatz zurück. Dennoch lädt die Stadt die Marktgemeinde Neumarkt im Mühlkreis in traditioneller Manier am Freitag, 2. Juli zu einer ...

„Für Generationen“ – FPÖ mit neuer Sicherheits-Kampagne

OÖ/LINZ. Das Thema Sicherheit hat sich die FPÖ seit jeher auf die Fahnen geschrieben. Nicht aber alleine sichere Grenzen, sondern ein „ganzheitliches Konzept“ von Wirtschaft und Soziales über Bildung ...

Zwei Männer bei Streit schwer verletzt

LINZ. Am Montag, 21. Juni, wurden ein 22-Jähriger sowie ein 23-Jähriger in der Linzer Franckstraße durch einen Messerstich beziehungsweise Glasscherben schwer verletzt. Zuvor waren sie an einer Auseinandersetzung ...