Jungunternehmen präsentieren sich in Linzer Schaufenstern

Hits: 182
von links: Vizebürgermeister Bernhard Baier mit den Jungunternehmern Etienne Fröschl-Koo (Sumisu) und Fabian Lichtenstein (Vivellio) (Foto: Jürgen Grünwald)
von links: Vizebürgermeister Bernhard Baier mit den Jungunternehmern Etienne Fröschl-Koo (Sumisu) und Fabian Lichtenstein (Vivellio) (Foto: Jürgen Grünwald)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 08.07.2021 17:23 Uhr

LINZ. Wie berichtet werden Linzer Jungunternehmer bis Jahresende in Schaufensterflächen der Innenstadt präsentiert. Den Anfang machen die Start-ups Sumisu und Vivellio, wie die Stadt Linz mitteilt.

Sumisu und Vivellio werden ab sofort vier Wochen in leerstehenden Vitrinen der Linzer Innenstadt gezeigt, um die „Innovationskraft lokaler Firmen öffentlich sichtbar zu machen“. „Die beiden Unternehmen zeigen die Lösungskompetenz der Linzer Start-up Szene in Bezug auf aktuelle und globale Themen. Impfungen, Befunde und Co – Wie diese Gesundheitsdaten digitalisiert werden können, wird derzeit überall diskutiert. Dass der erst 26-jährige Gründer Fabian Lichtenstein mit Vivellio schon mit einer Lösung erfolgreich am Markt ist, zeigt das Potential in unserer Stadt“, hält Wirtschafts-Referent und Vizebürgermeister Bernhard Baier (ÖVP) fest. Im Detail bietet Vivellio seinen Nutzern die Möglichkeit, Gesundheitsdaten wie Impfungen oder Untersuchungen zu verwalten und zu teilen. Das ist sowohl mit eigenen Daten als auch mit jenen von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen möglich. Ziel ist es, Übersicht und Transparenz zu schaffen beziehungsweise in der Arzt-Patienten-Kommunikation zu unterstützen. Fabian Lichtenstein, selbst diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger wurde für seine Idee bereits mehrfach ausgezeichnet und in die Forbes Liste „30 under 30“ aufgenommen.

Nachhaltige Mode

Sumisu, das zweite Unternehmen im Schaufenster, verbindet Nachhaltigkeit mit Mode und Einkauf. Der erste Second-Hand-Marktplatz für Einzelstücke kooperiert mit Einrichtungen wie der Caritas und schafft auf diese Weise einen neuen, digitalen Marktplatz für gespendete Kleidung. „Die Shops der Caritas und Co bieten eine Vielzahl an gefragter Kleidung. Konsumentinnen und Konsumenten haben aber teilweise eine Barriere, vor Ort in den Shops einzukaufen oder sind schlicht geografisch zu weit weg. Mit unserem digitalen Marktplatz können wir so die Zielgruppe deutlich vergrößern“, führt Co-Gründerin Etienne Fröschl-Koo aus. Durch die steigende Zahl der Verkäufe können die Organisationen weitere Projekte finanzieren. Gleichzeitig wird die Umwelt geschont, da der Kauf von Second-Hand-Kleidung knapp 100 Kilogramm Müll und 70.000 Liter Wasser pro Person und Jahr spart.

Weitere Einreichungen möglich

Hinter dem Projekt „Spot on – on Spot“ stehen das Wirtschaftsressort der Stadt Linz und die Creative Region Linz & Upper Austria. Bis Sonntag, 1. August, können sich noch neue Unternehmen bewerben, die einen Schwerpunkt auf Design setzen. Diesen werden die Schaufenster im August zur Verfügung gestellt. Insgesamt läuft das Projekt bis Ende Dezember.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf der Webseite der Schaufenster-Initiative.

Kommentar verfassen



Ehrenamtspreis: Gerhard Poglits holte sich den Bezirkssieg in Linz

LINZ/OÖ. 74 Funktionäre und Trainer wurden beim diesjährigen Ehrenamtspreis, bei dem das Sportland OÖ mit Tips, OÖNachrichten, Life Radio und TV1 die „Ehrenamtlichen des Jahres“ gesucht hat, nominiert. ...

Mit dem Hero Camper „einfach ankuppeln und losfahren“

LINZ. Minimalistisches Camping, aber dennoch hochwertig und komfortabel – das verspricht der Hero Camper.

Zehn Kandidaten sind im Rennen um das Linzer Bürgermeisteramt

LINZ. Am 26. September gehen neben Amtsinhaber Klaus Luger (SPÖ) nicht weniger als neun weitere Kandidaten in das Rennen um das Linzer Stadtoberhaupt. Tips hat im Vorfeld der Wahl vier Fragen an die zehn ...

Vier Fragen an… Bernhard Hahn (Referendum)

LINZ. Zehn Kandidaten und Kandidatinnen sind am 26. September im Rennen um das Linzer Bürgermeisteramt. Tips hat allen vier Fragen im Vorfeld der Wahl gestellt. Die Antworten von Bernhard Hahn (Referendum). ...

Valie Export Center: Leitung neu ausgeschrieben

LINZ. Die Direktorin des Valie Export Centers Linz Sabine Folie verlässt die Kunstuni Linz auf eigenen Wunsch mit Ende des Jahres. Somit wird von der Kunstuni eine neue Leitung in Form einer Professur ...

Vier Fragen an… Norbert Obermayr (MFG)

LINZ. Zehn Kandidaten und Kandidatinnen sind am 26. September im Rennen um das Linzer Bürgermeisteramt. Tips hat allen vier Fragen im Vorfeld der Wahl gestellt. Die Antworten von Norbert Obermayr (MFG). ...

Vier Fragen an… Clemens Brandstetter (Wandel)

LINZ. Zehn Kandidaten und Kandidatinnen sind am 26. September im Rennen um das Linzer Bürgermeisteramt. Tips hat allen vier Fragen im Vorfeld der Wahl gestellt. Die Antworten von Clemens Brandstetter ...

Liu Jia: „Ich habe eine Vision für ein Sportkulturland Oberösterreich“

LINZ. Tischtennis-Legende Liu Jia spielte im Sommer ihre letzten Olympischen Spiele. Als erste Frau Österreichs ging die Sportlerin sechsmal bei Olympia an den Start. Nun macht die Froschberg-Athletin ...