Gerstorfer: „Totalversagen führt nun zu Stelzer-Lockdown“

Hits: 136
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 12.11.2021 15:02 Uhr

LINZ/OÖ. „Jetzt ist es fix, das Totalversagen des Landeshauptmannes mündet in einem Stelzer-Lockdown“, sagt Landesparteivorsitzende Birgit Gerstorfer nach der Pressekonferenz von LH Stelzer am Freitagnachmittag.

„Es enttäuscht mich, dass sich der oberste Krisenmanager seine ganz offenkundigen Fehler nicht eingestehen will. Er bestätigt, dass die vierte Welle vorhersehbar war. Aber warum hat er dann nicht präventiv gehandelt?“, sagt Gerstorfer weiter.

Klar ist: Schärfere Maßnahmen allein werden das Problem auf Dauer nicht lösen. Die Impfquote zu erhöhen, müsse laut Gerstorfer nun Priorität Nummer 1 sein, bei einem gleichzeitig gut ausgebauten Testangebot. Ein konkreter Plan, wie dies gelingen soll, wurde bei der Pressekonferenz nicht thematisiert. 

Ruf nach Einbindung von Sozialpartnern und Städte- und Gemeindebund

„Ich erwarte mir außerdem, dass Stelzer und Haimbuchner endlich in der Corona-Politik eine Sprache sprechen. Alles andere führt bei der Bevölkerung nur zu noch mehr Vertrauensverlust und Unsicherheit“, so die Parteivorsitzende. Zudem sei es völlig unverständlich, wieso wichtige Institutionen wie die Sozialpartner und der Städte- und Gemeindebund nicht in die Entscheidungen mit einbezogen werden.  „Stelzer fordert ein Miteinander der Bevölkerung, weigert sich aber die ausgestreckte Hand von Kommunen und Sozialpartnern zu ergreifen.“

 

Kommentar verfassen



Theater im digitalen Raum: „Alienation“ wird uraufgeführt

LINZ. Mit „Alienation“ bringt die Sparte Junges Theater des Landestheaters ein Stück über das Gefühl, nicht einer Norm entsprechen zu wollen, und der Sehnsucht nach einem Ort, an dem man sich zu ...

Gesetzesentwurf fertig: Impfpflicht nun doch ab 18 Jahren

Ö. Die Impfpflicht wird mit Anfang Februar in Kraft treten. Der Gesetzesentwurf ist fertig und wurde am Sonntag vorgestellt. Eine der Änderungen nach der Begutachtungsfrist: Die Impfpflicht wird erst ...

Vincent Kriechmayr: aus der Quarantäne zum Sieg

WENGEN/GRAMASTETTEN. Abfahrer Vincent Kriechmayr gewann heute zum zweiten Mal nach 2019 die Ski-Alpin-Abfahrt in Wengen (Schweiz). Und das, nachdem der 30-jährige Mühlviertler eine Corona-Infektion durchmachte, ...

Bereits 68 Linzer sind über 100 Jahre alt

LINZ. Linz scheint ein guter Ort zu sein, um alt zu werden. Mit stolzen 110 Jahren ist Stefanie Kürner die älteste Oberösterreicherin. Die 1911 in St. Peter am Wimberg geborene Pensionistin lebt im ...

Froschberg-Spielerin Mischek holt Gold im Mixed-Doppel

DÜSSELDORF/LINZ. Karoline Mischek und Robert Gardos spielten sich beim 20.000 Dollar dotierten Tischtennis-Turnier in Düsseldorf (D) in das Finale des Mixed-Doppel-Bewerbes. Gestern am Abend feierten ...

Auf Drogen: Kirchdorfer (18) in Linz von der Polizei aus dem Verkehr gezogen

LINZ. Unter Drogeneinfluss war in der Nacht auf Samstag ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Kirchdorf im Linzer Stadtgebiet unterwegs. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr. ...

Strugl neuer Vorstandsvorsitzer des JKU Alumniclubs Kepler Society

LINZ. Bei der Generalversammlung der Kepler Society gab es einen Wechsel des Vorstandsvorsitzes bei: Michael Strugl übernimmt ab sofort das Amt von Gerhard Stürmer, der es seit 17 Jahren innehatte.

Froschberg-Talent Mischek steht mit Gardos im Doppel-Finale

DÜSSELDORF/LINZ. Tischtennis-Spielerin Karoline Mischek (Linz AG Froschberg) zog im Mixed-Doppel-Bewerb des WTT-Turniers in Düsseldorf mit Robert Gardos in das Finale ein.