Eva Hackl neue ÖBB-Regionalmanagerin

Hits: 519
Karin Seyringer Tips Redaktion Online Redaktion 27.12.2021 19:41 Uhr

OÖ/LINZ/GARSTEN. Der Regionalmanager des ÖBB-Personenverkehrs für OÖ Paul Sonnleitner hat sich nach 43 Jahren bei den ÖBB in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die Gartnerin Eva Hackl hat seine Nachfolge angetreten. Damit ist erstmals eine Frau als Regionalmanagerin am Zug.

Paul Sonnleitner hat als Fahrdienstleiter bei den ÖBB begonnen und war nach Abschluss des parallel absolvierten Rechtswissenschaftsstudiums in der Rechtsabteilung der damaligen Bundesbahndirektion in Linz tätig, für die er später auch als Pressesprecher agierte. Bereits 1995 übernahm er leitende Aufgaben in der neu gegründeten ÖBB-Personenverkehr AG und wurde 2010 Regionalmanager. In den zwölf Jahren in dieser Position wurden unter anderem das S-Bahn System in Oberösterreich etabliert, die Cityjet-Triebwägen auf Schiene gestellt, der Verkehrsdienstevertrag zur langfristigen Sicherung des Nahverkehrsangebotes für Oberösterreich abgeschlossen und zahlreiche Verkehrskonzepte für Großveranstaltungen umgesetzt.

„Ich bedanke mich bei allen Partnern in Politik, Wirtschaft, Tourismus und Medien, beim Land OÖ und dem Verkehrsverbund Oberösterreich für die langjährige konstruktive und gute Zusammenarbeit ganz herzlich. Der Dank gilt auch allen Kollegen aus dem ÖBB-Konzern, die mich während meiner Laufbahn begleitet haben, besonders meinem Team in Oberösterreich, durch dessen Einsatz wir so viel bewegen konnten. Nicht zuletzt danke ich allen Kunden für ihre Treue zu unserem Unternehmen. Ich wünsche meiner Nachfolgerin alles Gute und bin überzeugt, dass sie den erfolgreichen Weg nicht nur fortsetzen, sondern weiter Impulse zur Ausweitung und Verbesserung des Angebotes für unsere Kunden setzen wird“, so Sonnleitner.

Neue Regionalmanagerin

Mit Eva Hackl folgt österreichweit die erste Frau im Regionalmangement des ÖBB-Personenverkehrs nach. Nach dem Studium der Raumplanung an der Technischen Universität in Wien ging sie zur Asfinag, wo sie zuerst als Bautechnikerin in Oberösterreich am Bau der S10 Mühlviertlerschnellstraße mitarbeitete und später die Interessensvertretung in Brüssel übernahm. Zuletzt verantwortete sie den Aufbau eines neuen Fachbereichs für Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Asfinag Baumanagement GmbH.

Mit 22. Dezember hat sie bei den ÖBB die Leitung des Regionalmanagements Oberösterreich übernommen. „Mir ist es wichtig, ein attraktives Mobilitätsabgebot weiterzuentwickeln, das auf die Bedürfnisse der Nutzer ausgerichtet ist und Qualitätsansprüche, Klimaziele und Wirtschaftlichkeit vereint. Die Bahn als Rückgrat der öffentlichen Mobilität wird eine zentrale Rolle spielen und soll mit der Verschränkung von anderen Mobilitätsformen für die erste und letzte Meile den Regionalverkehr weiter stärken. Dabei werden Digitalisierung und Innovation eine große Rolle spielen, aber vor allem auch die Kooperation der vielen unterschiedlichen Akteure. Ich freue mich sehr darauf, diese verantwortungsvolle Aufgabe zusammen mit meinem Team in Oberösterreich anzugehen“, so Eva Hackl.

Eva Hackl ist 37, verheiratet und hat einen Sohn. Sie lebt in Garsten und ist privat als Trainerin und Funktionärin im Turnverein Steyr und der OÖ Landesleitung aktiv. Die Stärkung von Frauen in technischen Berufen ist ihr ein großes Anliegen und sie gibt ihre Erfahrungen aktiv als Mentorin und in Frauennetzwerken weiter.

Kommentar verfassen



Linz AG baut energieeffizienten „Wärme-Wandler“ für mehr erneuerbare Energie

LINZ. Mit der Errichtung eines „Wärme-Wandlers“ im Kraftwerkspark Linz-Mitte reagiert die Linz AG auf die aktuelle Situation und setzt noch in diesem Jahr den ersten Schritt beim Ausbau ihres Erneuerbaren-Anteils ...

Neue Weiterbildung für Pflegekräfte in der Notaufnahme

LINZ. Der Arbeitsalltag in den Notfallambulanzen hat sich in den vergangenen Jahren nach und nach verändert. Die Anforderungen an das Personal, insbesondere auch an die Pflege sind gestiegen. Aus diesem ...

Skateareal Am Damm in Urfahr soll mit der Skater-Community modernisiert werden

LINZ. Der Trendsport Skaten boomt in Linz. Neben dem neuen Angebot einer „Pop-up“-Skatehalle in der Donaupark-Eishalle soll gemeinsam mit der Community auch Ideen zur Modernisierung des Skate-Areals ...

Domgassen-Pläne nehmen Form an

LINZ. Wie Tips berichtete, wird die autofreie Domgasse am 24. Mai zum Fall für den Linzer Gemeinderat. Schon im Vorfeld werden von der Politik Ideen um Begrünung, Fußgänger- oder Begegnungszonen bereits ...

„Unter dem Gletscher“: Opern-Uraufführung im Musiktheater

LINZ. Michael Obst und Hermann Schneider haben sich wieder zusammengetan und eine neue Oper geschaffen. Der Komponist und der Landestheater-Intendant haben für „Unter dem Gletscher“ den isländischen ...

Soulstar Gregory Porter live am Domplatz Linz erleben
 VIDEO

Soulstar Gregory Porter live am Domplatz Linz erleben

LINZ. Es gibt nur wenige Künstler, die es schaffen, Musik zu machen, die zeitlos und zugleich doch vollkommen zeitgenössisch ist. Gregory Porter ist einer davon – am Freitag, 29. Juli, 20 Uhr, ist ...

Neuer Fall für Brenner: Österreich-Premiere im Posthof

LINZ. Bestseller-Autor Wolf Haas schenkt dem Posthof Linz die Österreich-Premiere zum neuen Brenner-Roman „Müll“. Am Freitag, 27. Mai, 20 Uhr, ist er im LiteraturSalon zu Gast – auf der FrischLuft-Bühne. ...

Linzer Bubbledays kehren am 3. und 4. Juni zurück
 VIDEO

Linzer Bubbledays kehren am 3. und 4. Juni zurück

LINZ. Die „Bubbledays“, das etwas andere Linzer Hafenfest, steigt heuer am Freitag, 3. und Samstag 4. Juni und feiert 10-jähriges Jubiläum. Bei freiem Eintritt gibt es neben Live-Musik auch viel ...