Michael Raml: „Linz ist Vorreiter bei der Blackout-Prävention“

Hits: 112
Jürgen Affenzeller Tips Redaktion Jürgen Affenzeller, 11.08.2022 16:39 Uhr

LINZ. Im Sommergespräch mit FPÖ-Sicherheitsstadtrat Michael Raml sind neben der Energiekrise auch die Blackout-Prävention, die regionale Lebensmittelversorgung und die Zukunft des Urfahraner Grünmarktes Thema.

„Zwischen der Gesundheits-Krise und der erwarteten Blackout-Krise ist eine andere Energie-Krise dazwischengekommen. Linz hat sicher eine Vorreiter-Rolle eingenommen, was die Blackout-Prävention betrifft“, betont der Linzer Stadtrat Michael Raml und ergänzt: „Wir haben ein sehr großes Magistrats-Blackout-Projekt mit einem eigenen Team, wo es darum geht, die grundsätzliche Versorgung aufrecht erhalten zu können. Die Ergebnisse werden wir im Herbst präsentieren können. Es wird auch künftig so genannte Selbsthilfe-Basen in Linz geben, die von der Bevölkerung aufgesucht werden können, um Infos zu beziehen, aber nicht, um dort Lebensmittel zu erhalten. Die Stadt muss sich mit der Feuerwehr und den Einsatzkräften um all jene kümmern, die sich selbst nicht helfen können, also ältere und gebrechliche Menschen. Was die Stadt nicht leisten kann, ist, dass wir für 210.000 Einwohner Lebensmittel und Taschenlampen bereithalten. Dieser Zivilschutz beginnt zuhause.“

Er selbst habe mit seiner Frau einen entsprechenden Vorrat angelegt: „Auch trotz der gestiegenen Lebensmittelpreise ist es kostentechnisch für jeden machbar.“

„Regionalität leben“

Die Energiepreis-Krise zeige für Raml auch auf, wie weit die Globalisierung bereits fortgeschritten ist: „Ich plädiere politisch dafür, dass wir trotz der EU wieder mehr auf das Thema Autarkie und Unabhängigkeit setzen. Ich habe schon während der Corona-Krise gesagt, dass es ein Riesenfehler war, dass wir die Medikamentenproduktion nach Asien abgleiten ließen.“ Das Thema Regionalität muss für Raml auch wirklich gelebt werden: „Auch als Tierschutz-Stadtrat ist mir das bei der Lebensmittel-Versorgung ein großes Anliegen. Im 21. Jahrhundert ist es gerade in Österreich nicht nötig, dass wir Tiertransporte über hunderte oder tausende Kilometer haben. Unsere Produzenten können den Bedarf sehr gut decken, wir können unsere regionalen Landwirte auch mit dem Besuch von Bauernmärkten helfen.“

Nötiger Neustart am Grünmarkt

Ein solcher könnte auch am Urfahraner Grünmarkt entstehen: „Als gebürtiger Urfahraner liegt mir das Thema sehr am Herzen. Als früher noch die klassischen Marktkojen dort waren, war der Grünmarkt sehr gut besucht, mit der Errichtung des Glashauses wurden dort große Fehler gemacht. Diese Serie an Pleiten, Pech und Pannen muss zu Ende gehen. Ein- bis zweimal die Woche soll dort auch ein gut beschickter Markt erhalten werden, wie am Bindermichl oder in Linz-Dornach. Ich sehe da eine Win-Win-Situation für die Bauern und die Bürger.“

Kommentar verfassen



Hochmair und die Salonisten im Posthof

LINZ. Schauspielstar Philipp Hochmair gastiert am Samstag, 8. Oktober, 20 Uhr, mit den Österreichischen Salonisten im Posthof Linz. Im Programm „Der Hagestolz“ trifft Bruckner auf Stifter, eine große ...

ÖH eröffnet günstige Studentenbar

LINZ. Die Hochschülerschaft der Johannes Kepler Universität (JKU) hat ihr Referat für Kommunikation Renoviert und neu gestaltet. Das „Linzer.Uni.Inn“ wartet nun mit neuer Einrichtung, modernen Bars ...

Ferihumerstraße: Sperre aufgehoben, Durchfahrtsverbot bleibt

LINZ. Die vorab kontrovers diskutierte Sperre der Ferihumerstraße wurde nach etwas über einer Woche wieder aufgehoben – laut Linz Linien und der Polizei sei es bereits in dem kurzen Zeitraum zu gefährlichen ...

Erna Hofer und Heinz Günther Stropek für ihr ehrenamtliches Engagement in Linz geehrt

LINZ. Im Rahmen der Aktion „Sommer des Miteinanders“ der OÖVP wurden am Dienstag, 27. September auch zwei Persönlichkeiten in Linz für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. Erna Hofer und Heinz ...

Flächenversiegelung: Ein Parkhaus für die JKU

LINZ. Die Pläne, auf einem Teil des Grünlandes in der Mengerstraße ein Parkhaus mit rund 550 Stellplätzen für die Johannes Kepler Universität zu errichten, machten die Linzer Grünen im Gemeinderat ...

Sicherheitsschleusen für Neues Rathaus: Gemeinderat stimmt Umbauarbeiten zu

LINZ. Eine Evaluierung der Linzer Rathäuser hat ergeben, dass die bestehenden Sicherheitsvorkehrungen nicht ausreichend sind. Dementsprechend hat der Gemeinderat den Einbau von Sicherheitseinrichtungen ...

Mahnwache für die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Linz

LINZ. Jetzt die Menschenrechte für Menschen mit Behinderungen umsetzen: Dafür trat die Caritas OÖ gemeinsam mit vielen anderen  sicht- und hörbar bei der Inklusions-Mahnwache vor dem Landhaus in Linz ...

Vier Tage Forschung vor Anker in Linz

LINZ. „Nachgefragt!“ lautete die diesjährige Ausstellung auf dem schwimmenden Science Center MS Wissenschaft, einem ehemaligen Frachtschiff randvoll mit interaktiven Exponaten, das vier Tage lang ...