Linzer Start-up startet mit App „Fretello“ global durch

Anna Fessler Tips Redaktion Online Redaktion 25.11.2022 12:59 Uhr

LINZ. Das Gitarrenlernprogramm „Fretello“, entwickelt von einem Linzer Start-up konnte bereits Apple, Sony und EMI als Kooperationspartner gewinnen. Mit Yamaha und Thomann konnten die Fretello-Gründer Florian Lettner und Wolfgang Damm zwei weitere Musikgrößen von der App überzeugen.

Jede Partnerschaft sei ein wichtiger Meilenstein auf dem internationalen Erfolgsweg eines Start-ups: „Die Partnerschaften mit Yamaha und Thomann bringen uns unserer Vision einen großen Schritt näher. Gemeinsam ermöglichen wir unserer Kernzielgruppe – motivierten Gitarreanfängern und Hobbykünstlern – einen flexiblen Einstieg in das Instrument und begleiten sie langfristig.“, so Florian Lettner, Mitgründer und CEO von Fretello. Die App sei aber kein Ersatz für persönlichen Gitarrenunterricht, sondern eine Ergänzung, die Spaß macht. „Musikschüler erfahren spielerisch echte Resultate und bleiben motiviert“, sagt Lettner.

Kollaboration mit Yamaha und Thomann

Der Musikinstrumente-Hersteller Yamaha kollaboriert für seine globale „Start Small - Dream Big“-Kampagne mit dem Linzer Jungunternehmen. Kunden bekommen ein kostenloses Probe-Abo der App beim Kauf einer Gitarre dazu. Auch der weltweit größte Online-Musikversandhändler Thomann bietet seinen Kunden dieses Angebot an.

So funktioniert die App

Ein Algorithmus analysiert Tonhöhe, Tempo und Spieltechnik und gibt sofort Feedback. Der Gitarrist sowie das Instrument wird über die Frontkamera des Smartphones erkannt.

Wachstum seit der Gründung

Laut Fretello entscheidet sich etwa jeder zweite Nutzer nach dem Probe-Abo zum Kauf. 90 Prozent dieser Nutzer blieben dann für ein Jahr oder länger dabei. Anhand dessen rechnen die beiden Gründer mit rund 100.000 neu abgeschlossenen Abos pro Monat. Die Gitarrenlern-App legt seit ihrer Gründung kontinuierlich zu, künftig wollen deren Macher neben auch weitere Instrumente ins Visier nehmen. Seit diesem Jahr investiert auch der „European Super Angels Club“ in Fretello: Die beiden Gründer sind Unternehmer mit Herz und Seele. Wir haben das Start-up bereits über ein paar Jahre verfolgt und dieses Jahr auch für ein Investment entschieden. Die Energie in der Zusammenarbeit ist großartig, wir träumen nicht nur groß, wir spielen nun auch mit großen Partnern auf der Weltbühne“, so Berthold Baurek-Karlic, Präsident des European Super Angels Club und CEO von Venionaire Capital. 

Kommentar verfassen



Internationaler Holocaust-Gedenktag: Gedenkstunde auch im Livestream

LINZ. Die Österreichischen Freunde von Yad Vashem laden am Donnerstag, 26. Jänner, 19.30 Uhr, zur Gedenkstunde anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages ins Alte Rathaus Linz. Die Veranstaltung ...

„Podcasts geben Unternehmen ein authentisches Sprachrohr“

LINZ. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Podcasting und seinem professionellen Podcast-Studio am Froschberg bietet der Linzer Daniel Friesenecker Unternehmen umfassende Leistungen im Bereich Podcasting ...

Umbesetzung im Gründungskonvent der Digital-Uni Linz

LINZ. Der Gründungskonvent des „Institute of Digital Sciences Austria“ (IDSA) ist wieder vollständig, Wilfried Eichlseder folgt auf Gerald Bast. Der Rektor der Universität für angewandte Kunst ...

Linzer Bürgermeister will bei Digital-Uni den Restart-Knopf drücken

LINZ. „Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es keinen Studienplan, niemand weiß, wer unterrichten soll“, findet der Linzer Bürgermeister Klaus Luger am Mittwoch deutliche Worte rund um die aktuellen Diskussionen ...

Kritik und Demonstration gegen Burschenbundball in Linz

LINZ. Das Bündnis „Linz gegen Rechts“ die SPÖ OÖ und die Sozialistische Jugend OÖ üben Kritik am Burschenbundball, vor allem am Ehrenschutz für den Ball durch Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP). ...

Babysitten will gelernt sein: Babyfit-Kurs in Linz

LINZ. Babysitten will gelernt sein: Wissen, das den Alltag mit den Kleinsten erleichtert und durch manche Herausforderung hilft, hält der Babyfit-Kurs des Roten Kreuzes bereit. Der nächste Kurs in Linz ...

Pilotprojekt am KUK: Sitzwachen bieten Patienten Sicherheit und entlasten Personal

LINZ. Krankenhausaufenthalte stellen für Patienten mit dementiellen Veränderungen eine massive Belastung dar und führen oft dazu, dass diese unruhig und desorientiert werden. Aber auch bestimmte operative ...

Pubquiz-Macher Thomas Steinkellner: „Bin in die Quizmaster-Rolle hineingerutscht“

LINZ. Mit selbst erdachten Pub Quiz-Abenden ist der Linzer Thomas Steinkellner mit seinem Team von „TS Promotion“ sehr gefragt: Was im Jahr 2011 in kleinem Rahmen startete, geht zum Saisonstart ab ...