Sonntag 14. April 2024
KW 15


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Bürgerfeedback: Müll und Verkehr bleiben die Aufreger-Themen in Linz

Anna Fessler, 02.04.2024 17:03

LINZ. Im vergangenen Jahr gingen 8.425 Meldungen beim Bürgerinnen-Service der Stadt Linz ein. Müllablagerung bleibt das Aufreger-Thema Nummer Eins, gefolgt von Anregungen zu Verkehrsmaßnahmen sowie Meldungen betreffend Grünschnitt.

8.425 Mal bekam die Stadtverwaltung 2023 Bürgerfeedback, achtlos weggeworfener Müll und Verkehr bleiben die größten Aufreger-Themen. (Foto: Volker Weihbold)
8.425 Mal bekam die Stadtverwaltung 2023 Bürgerfeedback, achtlos weggeworfener Müll und Verkehr bleiben die größten Aufreger-Themen. (Foto: Volker Weihbold)

Im abgelaufenen Jahr 2023 gingen beim Bürgerinnen-Service der Stadt Linz 8.425 Meldungen ein, damit sind die Bürger-Anliegen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent angestiegen. Die Meldungen erfolgten in zwei von drei Fällen über die App „Schau auf Linz“, 18 Prozent per Telefon und 15 Prozent per Mail, im städtischen Teleservice-Center werden Bürgeranfragen telefonisch und per Mail beantwortet sowie das zentrale Feedback-Management abgewickelt.

Die Themen: Müll, Verkehr, Grünschnitt

Am häufigsten waren Meldungen zum Thema Müllablagerungen (1.092 Fälle), gefolgt von „sonstige Verkehrsmaßnahmen“ (808 Fälle) – das können etwa Anregungen zu neuen Verkehrszeichen oder Zebrastreifen sein, zum Thema Grünschnitt gab es 605 Meldungen und 549 zu Schäden an Verkehrsflächen. Einen nennenswerten Anstieg bei den Meldungen gab es zum Winterdienst (plus 268) und zum Grünschnitt (plus 168).

Unterschiede in den Stadtteilen

Die meisten Beschwerden und Anregungen betreffen die Innere Stadt, gefolgt von Urfahr und Bulgariplatz. In allen statistischen Bezirken ist der Verkehr das Hauptthema, zum überwiegenden Teil sind es Anregungen oder Schadensmeldungen. In den Bezirken Innere Stadt, Bulgariplatz und Urfahr spielt die Müllablagerung eine wichtige Rolle, Grünschnitt ist besonders in Urfahr, Froschberg, St. Magdalena und Pöstlingberg von Bedeutung.

Die Zuständigkeiten

Von den 2023 eingelangten Anliegen wurden 54 positiv im Sinne des Melders erledigt, rund 44 Prozent konnten nicht umgesetzt werden, 1,4 Prozent waren zum 1.1.2024 noch in Bearbeitung. Zuständig ist zu einem großen Teil (67 Prozent) die Stadtverwaltung und deren Fachabteilungen, am häufigsten erhielt der Geschäftsbereich „Stadtgrün und Straßenbetreuung“ eine Fallzuweisung, gefolgt vom „Ordnungsdienst der Stadt Linz“ (OSL) sowie der „Bau- und Bezirksverwaltung“. 2.750 Fälle wurden an externe Partner weitergeleitet, am häufigsten an den OSL, die Linz AG sowie die Elin EBG.

Neues „Schau auf Linz“

„Feedback ist sehr wichtig für die Stadt Linz. Wenn Bürger mitteilen, was sie denken, hilft das der Verwaltung dabei, besser zu werden. Durch den Austausch von Meinungen können wir die Stadtplanung weiterentwickeln und die Linzer zufriedener machen. Und genau das passiert gerade. Das Online-Service ,Schau auf Linz‘ und die dazugehörige App stehen vor einem Relaunch. Diese Neuauflage punktet mit mehr Nutzerfreundlichkeit und Bedienbarkeit für die Bürger, um Wünsche, Anregungen und Anliegen an die Stadt Linz noch einfacher und schneller zu melden.“, so Magistratsdirektorin Ulrike Huemer.

Auch lesen:

Feedback an Linzer Stadtverwaltung: Achtlos weggeworfener Müll bleibt Aufreger-Thema


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Zum 80. Geburtstag von Dennis Russell Davies: Benefizkonzert im Ars Electronica Center

Zum 80. Geburtstag von Dennis Russell Davies: Benefizkonzert im Ars Electronica Center

LINZ. Am 16. April feiert Musiker Dennis Russell Davies seinen 80. Geburtstag. Dazu lädt er am Sonntag, 21. April, 11 Uhr sowie 17 Uhr, mit ...

Tips - total regional Karin Seyringer
Gravallo am 15. Juni: Anmeldung läuft

Gravallo am 15. Juni: Anmeldung läuft

LINZ. Am Samstag, 15. Juni, lädt der EC1 Gravel Linz RC zum Gravallo ein, eine Gravel Bike-Veranstaltung mit 150 Teilnehmern, die ins Mühlviertel ...

Tips - total regional Nora Heindl
Blumen schaffen eine einladende Atmosphäre photo_library

Blumen schaffen eine einladende Atmosphäre

OÖ. Eine blühende Zimmerpflanze oder ein farbenfroher Blumenstrauß sorgen für eine einladende Atmosphäre im Wohnraum. Ob zarte Rosen, lebendige ...

Tips - total regional Katharina Kühn
Umweltschutz mit Sachverstand: Klima-Allianz OÖ präsentiert Wege aus der Krise im Alten Rathaus in Linz

"Umweltschutz mit Sachverstand": Klima-Allianz OÖ präsentiert Wege aus der Krise im Alten Rathaus in Linz

LINZ. Um über die vielfältigen Lösungsansätze zur Bewältigung der Klimakrise aufzuklären und sie gemeinsam zu diskutieren, als auch mögliche ...

Tips - total regional Maya Matschek
Klimazone:reloaded im Theater Phönix in Linz photo_library

Klimazone:reloaded im Theater Phönix in Linz

LINZ. Die Klimazone:reloaded, das Sinnestheater mit Fokus auf die kollektive Interaktion und Wahrnehmung mit dem sich verändernden Klima, geht ...

Tips - total regional Nora Heindl
Chimney Award an Severin Holzner aus Linz

Chimney Award an Severin Holzner aus Linz

LINZ. Severin Holzner (31) wurde mit dem Chimney Award der FH OÖ Fakultät für Wirtschaft und Management am Campus Steyr ausgezeichnet. Der ...

Tips - total regional Nora Heindl
Neues Design: Bipa-Filiale am Linzer Hauptbahnhof neueröffnet photo_library

Neues Design: Bipa-Filiale am Linzer Hauptbahnhof neueröffnet

LINZ. Am Linzer Hauptbahnhof eröffnete nun die neueste Bipa-Filiale. Auf rund 330 Quadratmeter im Bahnhofgebäude können Kunden weiterhin Düfte, ...

Tips - total regional Marlis Schlatte
Masterplan für Linzer Univiertel: Grüne Linz laden zum Infoabend Retten wir den Grüngürtel! am 16. April

Masterplan für Linzer Univiertel: Grüne Linz laden zum Infoabend "Retten wir den Grüngürtel!" am 16. April

LINZ. Der Masterplan für das Linzer Univiertel soll im Frühsommer stehen, erste Details wurden öffentlich präsentiert. Dass dabei auch im ...

Tips - total regional Anna Fessler