Nach Hitlergruß-Video: FPÖ schmeißt neuen Loosdorfer Parteiobmann hinaus

Hits: 3807
Margareta Pittl Online Redaktion, 13.11.2019 16:43 Uhr

LOOSDORF. Der Wiener Wochenzeitung Falter wurde ein Video zugespielt, das den neuen Loosdorfer FPÖ-Obmann Manuel Lambeck dabei zeigt, wie dieser die Hand zum Hitlergruß hebt. Nach der Video-Veröffentlichung schloss die Partei den 24-Jährigen aus.

Erst vor wenigen Tagen war der 24-jährige Manuel Lambeck zum neuen Parteiobmann der Loosdorfer Freiheitlichen gewählt worden. Er sollte die FP-Loosdorf als Spitzenkandidat in die Gemeinderatswahl 2020 führen. Heute veröffentlichte die Wiener Wochenzeitung Falter ein Video, das Lambeck beim Hitlergruß zeigt. Die FPÖ gab kurz darauf den Rauswurf von Lambeck bekannt. „Der Ortsfunktionär aus Loosdorf ist mit sofortiger Wirkung aus der Freiheitlichen Partei wegen Gefahr in Verzug ausgeschlossen“, erklärte FPÖ-Landesparteisekretär Michael Schnedlitz in einer Aussendung. „So etwas ist abscheulich und hat bei uns absolut keinen Platz. Mit solchen Typen wollen wir auch nichts zu tun haben“, so Schnedlitz weiter.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Das Restaurant „Albatros“ im Ruprechtshofner Centrum ist insolvent

RUPRECHTSHOFEN. Der Kreditschutzverband 1870 vermeldet die Insolvenz des Restaurants Albatros. 

EU-Parlamentarier Sidl stellt sich Nachtzug-Challenge

BRÜSSEL/PETZENKRICHEN. Seit dem 19. Jänner fährt wieder ein direkter Nachtzug von Österreich nach Brüssel. Zur Premierenfahrt hatte Greenpeace alle österreichischen EU-Abgeordneten ...

Vier Listen, ein Vorname: In dieser Gemeinde heißen alle Spitzenkandidaten Franz

DUNKELSTEINERWALD. Im Dunkelsteinerwald scheint der Vorname Franz zu politisch Höherem zu berufen. Die Spitzenkandidaten aller vier antretenden Listen heißen nämlich Franz.

83-Jähriger landet mit Mopedauto im Straßengraben

YBBS. Ein 83-jähriger Mopedautolenker verlor auf der L5319 zwischen Krummnußbaum und Säusenstein die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam im Straßengraben zum Stehen. Er ...

Hartgesottene steigen wieder in die kalte Donau

SCHÖNBÜHEL. Am 25. Jänner ist es wieder so weit: Bereits zum vierten Mal steigen Eisschwimmer zugunsten eines Hilfsprojektes in Burkina Faso in die kalte Donau. 

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zu den Gemeinderatswahlen in Niederösterreich

NÖ. Die Niederösterreicher sind am Sonntag, 26. Jänner, in 567 Gemeinden aufgerufen, ihre Gemeinderäte neu zu wählen. Zum Thema „Aktuelles zur Gemeinderatswahl 2020“ lud ...

Neue Caritas-Werkstatt: Die Bauarbeiten in Mank können starten

MANK. Vor kurzem wurde die Bauverhandlung für den Neubau der Caritas-Werkstatt im Manker Betriebsgebiet erfolgreich abgehalten. Damit kann mit der Umsetzung des innovativen Sozialprojektes für ...

Der Goldene Stern ist wiedereröffnet

MELK. Nach einem Jahr Umbauphase ist das ehemalige Gasthaus Goldener Stern in der Melker Sterngasse 17 wieder geöffnet. Erstmals in der jahrhundertelangen Geschichte des Traditionshauses wird aber ...