„Keine Gnade, für die Wade“: Luftenberger Rad-Ass bei Glockner-Challenge dabei

Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 11.07.2019 12:53 Uhr

LUFTENBERG/ÖSTERREICH. „Keine Gnade für die Wade!“ – so lautete das Motto der Ö3-Wecker-Glocknerchallenge. Zehn Hobby-Radfahrer - darunter der Luftenberger Karl Prungraber - wollten gestern insgesamt die 13 Kilometer lange Strecke bergauf von der Mautstation Ferleiten bis zum Ziel am Fuscher Törl schneller bestreiten als der Glocknerkönig der aktuellen Österreich Rundfahrt. 

Gestartet sind sie eine Stunde vor den Profis und jeder Teilnehmer fuhr ca. 1,3 Kilometer. Die Ö3-Staffel schaffte so eine sensationelle Schlusszeit von 48 Minuten und 16 Sekunden – und fuhr damit die achtschnellste Zeit in der 71-jährigen Tourgeschichte. Trotzdem haben die Amateure die Ö3-Wecker-Glocknerchallenge knapp verloren, denn der Glocknerkönig 2019 – Ben Hermans aus Belgien – bezwang die Strecke mit einer unglaublichen Auffahrtszeit von 46:01:34 Minuten.

Prominenter Coach 

Trotz der knappen Niederlage konnten die Teilnehmer unvergessliche Eindrücke, die es nicht für Geld zu kaufen gibt, mit nach Hause nehmen. Ö3-Coach Christoph Strasser, sechsfacher Sieger des Race Across America und 24-Stunden-Weltrekordhalter, war stolz auf die zehn Hobby-Radfahrer: „Unsere Leistung war wirklich gut! Die Schwierigkeit lag darin, sich die 1,3 Kilometer richtig einzuteilen. Das klingt wenig, kann aber sehr lang werden. Vor allem, wenn man zu schnell losstartet. Glocknerkönig Ben Hermans fuhr heute die zweitbeste Zeit überhaupt, er lag nur neun Sekunden hinter dem bisherigen Spitzenreiter Foliforov. Das zeigt, dass einfach die Radprofis wirklich von unten bis oben voll durchgezogen haben.“

 

Die Startaufstellung & Zeiten der Ö3-Staffel:

 

1.    Karl Prungraber (43 Jahre) aus Luftenberg/OÖ: 4:09:02 Minuten

2.    Richard Rettegi (45 Jahre) aus Wien: 4:49:22 Minuten

3.    Roman Wienicke (44 Jahre) aus Innsbruck/T: 4:21:31 Minuten

4.    Daniel Theuerweckl (30 Jahre) aus Schwarzenbach/NÖ: 4:15:23 Minuten

5.    Franz Weninger (30 Jahre) aus Hollabrunn/NÖ: 4:27:66 Minuten

6.    Markus Hertlein (26 Jahre) aus Hallein/SB: 4:17:65 Minuten

7.    Andreas Winkler (27 Jahre) aus Eisenstadt/BGL: 5:09:82 Minuten

8.    Lukas Robl (24 Jahre) aus Salzburg-Stadt/SB: 5:42:95 Minuten

9.    Barbara Hopfgartner (34 Jahre) aus Vösendorf/NÖ: 6:36:01 Minuten

10. Simon Kislinger (29 Jahre) aus St. Roman bei Schärding/OÖ: 4:30:36 Minuten

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Klimaschutzbewegung im Bezirk angekommen

MAUTHAUSEN. Die globale Klimabewegung Fridays for Future ist nun auch im Bezirk angekommen. In Mauthausen schlossen sich am Freitag, 20. September zahlreiche Kinder und Erwachsene zusammen, um gegen die ...

Kabarett Palmhaus holt aufstrebenden Newcomer ins Schwertberger Volksheim

SCHWERTBERG. Das Kabarett Palmhaus-Team bringt am Samstag, 12. Oktober, den aufstrebenden Newcomer Christoph Fritz mit seinem Debütprogramm „Das jüngste Gesicht“ auf die Bühne des Schwertberger ...

Frühschoppen und dabei Infos über Zukunftsberufe erhalten

PERG. Im Rahmen des „Tag der Altenarbeit“ am 4. Oktober öffnen Alten- und Pflegeheime in ganz Oberösterreich ihre Türen. So auch das Seniorium Perg.  

Clemens Maria Schreiner präsentiert neues Kabarett-Programm im Forum Luftenberg

LUFTENBERG. Kabarettfreunde der Region dürfen sich demnächst auf einen unterhaltsamen Abend mit dem Steirer Clemens Maria Schreiner freuen.

Faltenradio: Stammgäste musizieren wieder in der Strudengau-Gemeinde

WALDHAUSEN. Die vier Ausnahmemusiker des Quartetts Faltenradio gastieren mit ihrem neuen Programm „Respekt“ bereits zum dritten Mal in Waldhausen.

Altbürgermeister des Bezirkes Perg trafen sich in St. Thomas zum Stammtisch

ST. THOMAS AM BLASENSTEIN. Zum 15. Altbürgermeister-Stammtisch im Bezirk Perg luden Altbürgermeister Johann Nenning und Alois Nader sowie der amtierende Ortschef Michael Naderer kürzlich ...

41-Jährige überschlug sich mit Traktor

WALDHAUSEN IM STRUDENGAU. Gestern Nachmittag kam es zu einem schweren Unfall in Waldhausen. Eine 41-Jährige überschlug sich aufgrund der Steillage vom Hang in ihrem Traktor. 

24 Stunden wandern in und rund um Waldhausen

WALDHAUSEN IM STRUDENGAU. „76 Kilometer, 24 Stunden und null Stunden Schlaf“ – so das Motto der erstmalig durchgeführten Aktion „Waldhausen wandert“.