Hund bei Spaziergang in Pöchlarn erschossen

Hits: 899
Margareta Pittl Online Redaktion, 05.11.2020 12:59 Uhr

PÖCHLARN. Ein 55-Jähriger tötete in Pöchlarn auf einem Feldweg einen Dalmatiner mit einer Faustfeuerwaffe.

Ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Melk war am 3. November gegen 16.15 Uhr gemeinsam mit seiner Ehefrau und deren Hund, einem Labradormischling, auf einem Feldweg von einer Schottergrube kommend in Richtung Wörth spazieren. Zur selben Zeit fuhren eine 67-Jährige und eine 84-Jährige mit einem Pkw auf dem Feldweg in die gleiche Richtung, wobei deren Hund, ein Dalmatinerrüde, ohne Leine freilaufend hinter dem Fahrzeug nachgelaufen sein soll. Der 55-jährige Hundehalter soll die vorbeifahrenden Frauen zum Anleinen des Hundes aufgefordert haben und kündigte an, den Hund im Falle eines Angriffs zu erschießen. Danach sollen die Frauen ihr Fahrzeug unverändert in Richtung Wörth weitergelenkt haben. In der Folge soll der Dalmatiner den Hund des 55-Jährigen attackiert und in den Nacken gebissen haben, worauf der Hundehalter den Dalmatiner mit einem Schuss aus Faustfeuerwaffe (Glock 17) erschoss. Die Waffe hatte der Mann legal mitgeführt. Der Hundehalter erstattete daraufhin auf der Polizeiinspektion Pöchlarn Selbstanzeige. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er wird der Bezirksverwaltungsbehörde und der Staatsanwaltschaft St. Pölten nach Verdacht der Gefährdung der körperlichen Sicherheit und Tierquälerei angezeigt.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



SPÖ: Ex-Stadtrat Jürgen Eder ist zurück

BEZIRK MELK. Lange Zeit war Jürgen Eder das Gesicht der Melker SPÖ. Im Herbst des vergangenen Jahres zog er sich als Stadtrat zurück. Nun übernimmt er auf Bezirksebene neue Aufgaben. ...

Hochzeitsboom in Melk trotz Krise

MELK. Im Corona-Jahr 2020 läuteten in Melk die Hochzeitsglocken besonders oft. Die Stadtgemeinde verzeichnete 104 Eheschließungen und Verpartnerungen, das sind um 52 Prozent mehr als im ...

Weniger Kirchenaustritte im Pandemie-Jahr 2020

NÖ. Die Diözese St. Pölten verzeichnete 2020 bei Kirchenaustritten im Vergleich zum Jahr davor einen Rückgang um gut sieben Prozent.  

Niederösterreichs Alten- und Pflegeheime bis zum Wochenende großteils durchgeimpft

NÖ. Rund 18.500 Personen wurden in Niederösterreichs bereits geimpft. Bis zum Wochenende will man mit den meisten Alten- und Pflegeheimen durch sein.

Online-Ticketingsystem für Melker Eislaufplatz kommt

MELK. Seit 26. Dezember ist der Eislaufplatz in Melk geöffnet. Bald soll der Ticketverkauf digitalisiert werden.

Flächentests am 16. und 17. Jänner in Niederösterreich

NÖ. In Niederösterreich werden am 16. und 17. Jänner wieder freiwillige kostenlose Coronavirus-Schnelltests durchgeführt. In einigen wenigen Gemeinden beginnt die Testung ...

Vogelzählung startet

NÖ. Von 8. bis 10. Jänner ruft die Vogelschutzorganisation BirdLife wieder zur Vogelzählung auf. Mitmachen kann jeder.

Paukenschlag in Ybbs: Stadtchef Schroll tritt zurück

YBBS. Nach sieben Jahren an der Stadtspitze verkündete Alois Schroll heute überraschend seinen Rücktritt als Bürgermeister. Ihm folgt Ulrike Schachner nach.