59-Jähriger bei Forstarbeiten in Weiten verletzt

Hits: 230
Margareta Pittl Online Redaktion, 17.11.2020 14:17 Uhr

WEITEN. In der Ortschaft Tottendorf verunfallte ein 59-Jähriger bei Forstarbeiten. Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. 

Der 59-Jähriger war am 16. November gegen 15.30 Uhr gemeinsam mit einem 45-Jährigen für Forstarbeiten in einem privaten Waldstück in Tottendorf. Beim Fällen einer Buche dürfte sich der Baum gespalten und den 59-Jährigen am Kopf verletzt haben. Der 45-jährige Begleiter leistete Erste Hilfe und setzte die Rettungskette in Gang. Der Verletzte wurde von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr gerettet und vom Notarzt vor Ort versorgt. Im Anschluss wurde er mit dem Rettungshubschrauber mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Hochzeitsboom in Melk trotz Krise

MELK. Im Corona-Jahr 2020 läuteten in Melk die Hochzeitsglocken besonders oft. Die Stadtgemeinde verzeichnete 104 Eheschließungen und Verpartnerungen, das sind um 52 Prozent mehr als im ...

Weniger Kirchenaustritte im Pandemie-Jahr 2020

NÖ. Die Diözese St. Pölten verzeichnete 2020 bei Kirchenaustritten im Vergleich zum Jahr davor einen Rückgang um gut sieben Prozent.  

Niederösterreichs Alten- und Pflegeheime bis zum Wochenende großteils durchgeimpft

NÖ. Rund 18.500 Personen wurden in Niederösterreichs bereits geimpft. Bis zum Wochenende will man mit den meisten Alten- und Pflegeheimen durch sein.

Online-Ticketingsystem für Melker Eislaufplatz kommt

MELK. Seit 26. Dezember ist der Eislaufplatz in Melk geöffnet. Bald soll der Ticketverkauf digitalisiert werden.

Flächentests am 16. und 17. Jänner in Niederösterreich

NÖ. In Niederösterreich werden am 16. und 17. Jänner wieder freiwillige kostenlose Coronavirus-Schnelltests durchgeführt. In einigen wenigen Gemeinden beginnt die Testung ...

Vogelzählung startet

NÖ. Von 8. bis 10. Jänner ruft die Vogelschutzorganisation BirdLife wieder zur Vogelzählung auf. Mitmachen kann jeder.

Paukenschlag in Ybbs: Stadtchef Schroll tritt zurück

YBBS. Nach sieben Jahren an der Stadtspitze verkündete Alois Schroll heute überraschend seinen Rücktritt als Bürgermeister. Ihm folgt Ulrike Schachner nach.

Suchaktion nach Knochenfund in Pöchlarn

PÖCHLARN. Bedienstete der Polizeiinspektion Pöchlarn wurden am 18. Dezember 2020 über einen Knochenfund nächst der Autobahn im Gemeindegebiet von Pöchlarn in Kenntnis gesetzt.