Neues auf den Wänden der Musikmittelschule Melk

Hits: 103
Margareta Pittl Online Redaktion, 10.12.2019 18:30 Uhr

MELK. Kreativität wird in der Musikmittelschule Melk von den Schülern bei den zahlreichen Aufführungen erwartet – aktuell laufen die Castings für das Schulmusical „Grimm – die Wahrheit über das Märchenland.“ Kreativität haben jetzt auch die Werklehrer Nina Raubek, Angelika Kammerer und Bernhard Rubick bewiesen: Sie haben die Wände in den zwei Stockwerken der Musikmittelschule neu gestaltet.  

Zwei Tage lang haben sie nach selbst angefertigten Skizzen mit den Schülern die Wände bemalt. Und sie haben Fotos von den Aufführungen der letzten Jahre ausgesucht, gerahmt und aufgehängt. Zur Verfügung gestellt hat die Fotos Berufsfotograf Franz Gleiß. Er hat die Aufnahmen im Rahmen seiner Anstellung in der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit in der Stadt Melk gemacht. Direktor Manfred Neureiter hat die neu gestalteten Wände und die Fotoausstellung kurz vor Beginn des Elternsprechtags vorgestellt. Er bedankte sich dabei vor allem bei den drei Lehrern für die Umsetzung des Projekts und bei Obfrau Beatrix Leeb von der Mittelschulgemeinde für die finanziellen Mittel für den Ankauf der Farben und Fotorahmen.

Stadt und Gemeinde an einem Strang

„Ich bin sehr stolz, dass es so schön geworden ist“, sagte Neureiter. VP-Bürgermeister Gerhard Bürg von der Gemeinde Zelking-Matzleinsdorf hob das Engagement der Lehrkräfte hervor: „Der musisch kreative Zweig ist eine wertvolle Sache für unsere Kinder.“ VP-Bürgermeister Patrick Strobl von der Stadtgemeinde Melk freute sich über das Ergebnis der Arbeiten und die gelungene Fotoausstellung: „Diese widerspiegelt auch die Zusammenarbeit der Stadtgemeinde Melk und der Musikmittelschule, wenn Mitarbeiter Franz Gleiß die Werke gratis für die Schule zur Verfügung stellt. Diese Zusammenarbeit soll es auch in Zukunft weiter geben.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kolomanikirtag abgesagt

MELK. Bei der gestrigen Gemeinderatssitzung wurde es einstimmig beschlossen: der Kolomanikirtag 2020 wird nicht stattfinden. „Der Beschluss wurde einstimmig und schweren Herzens gefällt – ...

Frostiger Weltrekordversuch in Melk

MELK. Extremsportler Josef Köberl ist heiß auf Eis. Der 43-Jährige machte sich 2019 am Wiener Hauptbahnhof zum Weltrekordhalter im „Longest Duration Full Body Contact With Ice“. Zwei ...

Fleißig archiviert: Ruprechtshofen knackt 5.000er-Marke

RUPRECHTSHOFEN. In nur rund drei Jahren hat es die Topothek der Marktgemeinde auf rund 5.000 Dokumente geschafft.

Radfahrerin in Kilb beim Linksabbiegen von Auto erfasst

KILB. Auf der Bundesstraße 29 kam es gestern Nachmittag, 6. August, zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen Radfahrerin und Pkw-Lenkerin.

Spatenstich für neue Caritas-Werkstatt in Mank

MANK. In Mank entsteht in der Gewerbestraße eine neue Werkstatt für 40 Menschen mit Behinderungen. Am 5. August fand im Beisein von Caritasdirektor Hannes Ziselsberger und Bürgermeister ...

Am Donnerstag ist in Mank großer Eröffnungstag

MANK. Die neuen Bipa- und NKD-Filialen feiern am Donnerstag, 6. August, Eröffnung. 

Stadtkapelle Melk freut sich über Instrumentenspende

MELK. Gastronom Markus Madar überreichte am Goldhaubensonntag der Melker Stadtkapelle eine neue Klarinette.

Alles Sense in Ybbs

YBBS. Nach langer Veranstaltungspause aufgrund der aktuell schwierigen Situation, veranstaltete der Lj Bezirk Ybbs kürzlich den Bezirksentscheid im Sensenmähen.