Versöhnliches Saisonende für die [bm:wansch] Mostviertel Bastards

Hits: 37
Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 18.10.2021 15:53 Uhr

SARLING. Nach dem Erfolg gegen die Predators aus Steyr in der Woche davor, gingen die Bastards hochmotiviert in die Partie gegen die BSK Ravens aus dem Pongau. Im Nachtragsspiel, das wegen eines Corona Clusters bei den Salzburgern um einige Wochen verschoben werden musste, ging es auch noch um die Playoffteilnahme: sollten die Bastards mit mehr als 20 Punkten Vorsprung gewinnen, wäre die Teilnahme im Playoff noch möglich gewesen.

Der Beginn des Spiels verlief für die Bastards nicht nach Wunsch – nach einem schnellen three and out der Offense der Mostviertler, konnten die Gäste mit ihrer Offense einen Touchdown scoren und mit 7 Punkten in Führung gehen.

Die Bastards kamen langsam in die Gänge, benötigten jedoch relativ lange um ihrerseits mit 6 Punkten (PAT no good) anzuschließen. Lange Dirves mit vielen Läufen der Gäste aus dem Pongau ließen die Uhr relativ schnell auslaufen und so ging man mit dem Stand 6:7 in die Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte konnte die Defense der Bastards die Offense der Ravens weiterhin in Schach halten und lies keine Punkte mehr zu. Eine Interception durch Karl Jurkovics und ein forced fumble durch Robin Hehal brachten den Bastards zusätzliche Gelegenheiten zu punkten – was mittels Run durch Quarterback Konstantin Kloss auch einmal gelang (PAT no good). Die Offense der Pongauer schaffte es jedoch wieder durch einen langen Drive viel Zeit von der Uhr zu nehmen und machten die Aufgabe für die Bastards zusehends schwieriger.

Nach einem langen Drive standen die Bastards im vierten Quarter wieder knapp vor der Endzone und schafften es in drei Versuchen nicht, denn Ball über die Goalline zu tragen. Schlussendlich konnten die Ravens das Ergebnis über die Uhrzeit halten – und ziehen trotz der Niederlage in das Playoff der Division IV ein. Die Bastards gewinnen die Partie mit 12:7 und beenden die Saison mit vier Niederlagen und 2 Siegen.

„Natürlich war unser Ziel heute ein Ergebnis zu erreichen, das uns ins Playoff gebracht hätte. Wir freuen uns zwar über den Sieg, ein bitterer Beigeschmack bleibt jedoch trotzdem. Wenn man den Saisonverlauf betrachtet, hätten sich alle drei Teams, die nun auf 4-2 stehen, einen Platz im Playoff verdient. Schlussendlich war es eine relativ knappe Kiste und wir gratulieren den Ravens zum Einzug ins Playoff.“ so Obmann Franz Theuretzbacher

Kommentar verfassen



Zeitreise durch die Ybbser Altstadt

YBBS. Die Geschichte der Stadtgemeinde Ybbs wird auf moderne Weise neu erzählt – mit dem LEADER-Projekt „Zeitreise“. Ein fiktiver „Stadtrat“ berichtet auf Tafeln, die an geschichtsträchtigen ...

Krippenbauer aus Leidenschaft: Alois Schauer zeigt seine Kunstwerke

ST. OSWALD. Für Alois Schauer herrscht das ganze Jahr über Weihnachtsstimmung – denn er ist Krippenbauer aus Leidenschaft. Auch heuer präsentiert der 86-Jährige wieder seine einzigartigen ...

Wolfgang Heindl bleibt an der Spitze der Loosdorfer Wirtschaft

LOOSDORF. Der Verein „Loosdorfer Wirtschaft aktiv“ hat einen neuen Vorstand. Dieser wurde bei der Generalversammlung, die heuer online stattfand, einstimmig gewählt.

Einkaufsbummel zahlte sich aus: Glücksengerl landete in Ybbs

YBBS. Ein letztes Mal in diesem Jahr war das Glücks­engerl unterwegs im Bezirk. In Ybbs machte es sich auf die Suche nach treuen Tips-Lesern. Zu den glücklichen Gewinnern zählt nun auch Christa Jetzinger ...

Zweimal Brandalarm im selben Gebäude innerhalb weniger Stunden

GANSBACH. Innerhalb von 24 Stunden musste die FF Gansbach-Kicking zweimal zu einem Brandmelder-Alarm in einer Wohnhausanlage am Marktplatz von Gansbach ausrücken

20 neue Arbeitsplätze: Interspar eröffnet Lager in Loosdorf

LOOSDORF. Die österreichische Supermarktkette Interspar hat in Loosdorf ein neues Lager für seinen Onlineshop weinwelt.at in Betrieb genommen.

Neun Reihenhäuser in Melk übergeben

MELK. Die WETgruppe hat in Melk eine neue Wohnsiedlung fertiggestellt.

Großer Andrang bei Impfaktion im Ybbser Rathaus

YBBS. Am Wochenende vom 20./21. November organisierte die Stadtgemeinde Ybbs im Rathaus eine Impfstraße, die stark frequentiert wurde. 540 Personen holten sich im Rathaus eine Corona-Impfung.