Nachfolge des Melker Zehners bleibt offen: App kommt vorerst nicht

Hits: 73
Margareta Pittl Online Redaktion, 08.11.2019 13:52 Uhr

MELK. Ende Oktober lief die Einlösefrist der Gutscheinmünze „Melker Zehner“ ab. Nachfolgen sollte ihr eine City-App. Da zu wenige Unternehmen das Projekt unterstützten, bleibt der Melker Zehner nun vorerst ohne digitalen Nachfolger.

Nachdem der Melker Zehner vor knapp zwei Jahren zum Auslaufmodell erklärt wurde, rief der Wirtschaftsverein Zunftzeichen 2018 eine Projektinitiative ins Leben. Eine Melker City-App sollte die Gutscheinmünze ablösen. Gemeinsam mit Betrieben und Interessierten arbeitete man an der Entwicklung eines digitalen Kundenbindungsmittels. Zu einer Projektumsetzung kommt es aufgrund mangelnder Unterstützer nun vorerst aber nicht. 

„Nichts aufgegeben“

„Das Ende ist das nicht, es ist nichts aufgegeben. Ich glaube nach wie vor, dass eine App die Zukunft ist“, so Zunftzeichen-Obfrau Ilse Kossarz. 30 Unternehmer hätte es gebraucht, die hinter dem Projekt stehen. Gefunden haben sich allerdings nur 18. Auch mehr Handelsbetriebe der Innenstadt wären notwendig gewesen. In Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde will Kossarz weiter an einer digitalen Zehner-Nachfolge arbeiten. Allerdings will man weg von einer reinen Wirtschafts-App und nach Schnittstellen zu bereits bestehenden überregionalen Applikationen, wie etwa der Gemto-App, suchen.  

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



75-jähriger Mann vermisst: Auch Wasserrettung im Einsatz

MELK. Seit Samstag (23. Mai) gilt ein 75-Jähriger Mann als vermisst. Polizeihubschrauber, zwei Polizeihundestreifen, etwa 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und Mitglieder der Rettungshundebriegarde ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Dienstag, 21. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Dienstag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 22 auf 2.501 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Montag, 20. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Montag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 9 auf 2.479 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Sonntag, 19. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Sonntag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 9 auf 2.470 erhöht. Die Gesamtzahl der bisher ...

14-jähriger Serienbrandstifter in Raxendorf – Schaden beläuft sich auf 100.000 Euro

RAXENDORF. Ein 14-jähriger Bursche soll im Gemeindegebiet von Raxendorf in den vergangenen Wochen insgesamt sechs Brände gelegt haben. Der Schaden beläuft sich auf 100.000 Euro.

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Samstag, 19. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Samstag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 15 auf 2.461 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Rotes Kreuz muss Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken

NÖ. Die aktuelle Situation erfordert auch beim Roten Kreuz Niederösterreich be-sondere Maßnahmen: so wird aktuell die gesamte Kraft auf die Versorgung der Bevölkerung bei lebenswichtigen ...

Große Zuckerhut-Ernte

RUPRECHTSHOFEN. Maria Kraus aus Rainberg, Gemeinde Ruprechtshofen, freut sich über einen großen Zuckerhut.