Beliebtes Mitterkirchner Baumhaus musste weggerissen werden

Eva Lindtner Eva Lindtner, Tips Jugendredaktion, 13.08.2019 13:00 Uhr

MITTERKIRCHEN. Zwei Jahre lang nutzte Julian Froschauer sein selbstgebautes Baumhaus in Mitterkirchen. Dieses stand am Grund seines Onkels und Bürgermeisters Herbert Froschauer. Das hübsch dekorierte Häuschen war in der Nachbarschaft bereits bekannt und beliebt. Nach einer anonymen Anzeige musste es aber nun weg.

Auch Anrainer Manfred Hornaus war ein Fan von dem Baumhaus, an dem er oft vorbeispazierte. Bei seinem letzten Spaziergang traf er aber auf Julian und seine Freunde, die das Baumhaus gerade abbauten. Ein Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Perg hatte dem Grundbesitzer mitgeteilt, dass es laut Forstgesetz nicht erlaubt ist, so ein Bauwerk im Wald zu errichten.

Baum blieb unversehrt

Der Bau war sowohl mit dem Grundstücksbesitzer, also dem Bürgermeister, als auch mit dem in dem Gebiet tätigen Jäger abgesprochen. Errichtet wurde das Häuschen so, dass keine Schraube in die Eiche, an der es befestigt wurde, gedreht werden musste. Der Baum blieb unversehrt. Dennoch hat das Gesetz Recht.

„Man sollte Jugendlichen nicht den Treffpunkt nehmen“

Weder Bürgermeister Herbert Froschauer noch sein Neffe Julian wollen sich dagegen wehren. Unmut verursacht hauptsächlich die Tatsache, dass sich zuvor niemand beschwert hat oder direkt auf die Besitzer zugekommen ist. „Eine anonyme Anzeige ist für mich der falsche Weg. Man soll den Jugendlichen nicht einen Ort nehmen, an dem sie sich treffen, noch richtig kommunizieren und ihre Freizeit kreativ in der Natur gestalten. In einer Zeit, wo die Jugend häufig dafür kritisiert wird, nur mehr vor dem Computer zu sitzen und keine echten Gespräche mehr zu führen, ist dies ein falsches Zeichen“, ist Froschauer der Ansicht.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Motorradfahrer kam von der Fahrbahn ab und stürzte

GREIN. Ein 53-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Grieskirchen geriet am 24. August um 13.30 Uhr auf der B119 auf das Straßenbankett und stürzte.

Open Air Kabarett in Katsdorf

KATSDORF. Bei der Open-Air Kabarettnacht der ÖVP Katsdorf stellt Fredi Jirkal am Samstag, den 31. August sein neues Programm vor.

Grüner Cocktail mit Ulrike Böker beim 5. Luftenberger Sommerkino

LUFTENBERG. Am 31. August 2019 laden die Grünen Luftenberg zum 5. Sommerkino mit Ehrengast Ulrike Böker.

Bewegung und Kreativität bei der Ferienpassaktion

MAUTHAUSEN. Im Rahmen der Ferienpassaktion haben sich 23 Kinder von den Aktionen des Tourismusverbandes Mauthausen begeistern lassen.

Verein verhilft jungen Nigerianern zu wirtschaftlicher Unabhängigkeit

SCHWERTBERG. Der Verein HELP-TRANS-FAIR hat es sich zum Ziel gemacht, Menschen in Nigeria dabei zu unterstützen, selbstständig wirtschaften zu können.

Sportangebote in der Natur

BEZIRK PERG. Der Hochsommer ist vorbei und die kühleren Temperaturen laden ein, wieder Sport im Freien zu machen. Im Bezirk Perg gibt es einige Möglichkeiten, die eigene Fitness in der Natur ...

Erfolgreicher Gemeindesporttag in Naarn

NAARN. In verschiedensten Sportarten konnten sich die Sportbegeisterten am 3. August am Gemeindesporttag messen.

Volleybärenbande siegt bei Beachvolleyballturnier

RIED IN DER RIEDMARK. Mehr als 50 begeisterte Spieler kämpften beim Beachvolleyballturnier der FPÖ Ried in der Riedmark um den Sieg.