Beliebtes Mitterkirchner Baumhaus musste weggerissen werden

Hits: 2892
Eva Lindtner Eva Lindtner, Tips Jugendredaktion, 13.08.2019 13:00 Uhr

MITTERKIRCHEN. Zwei Jahre lang nutzte Julian Froschauer sein selbstgebautes Baumhaus in Mitterkirchen. Dieses stand am Grund seines Onkels und Bürgermeisters Herbert Froschauer. Das hübsch dekorierte Häuschen war in der Nachbarschaft bereits bekannt und beliebt. Nach einer anonymen Anzeige musste es aber nun weg.

Auch Anrainer Manfred Hornaus war ein Fan von dem Baumhaus, an dem er oft vorbeispazierte. Bei seinem letzten Spaziergang traf er aber auf Julian und seine Freunde, die das Baumhaus gerade abbauten. Ein Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Perg hatte dem Grundbesitzer mitgeteilt, dass es laut Forstgesetz nicht erlaubt ist, so ein Bauwerk im Wald zu errichten.

Baum blieb unversehrt

Der Bau war sowohl mit dem Grundstücksbesitzer, also dem Bürgermeister, als auch mit dem in dem Gebiet tätigen Jäger abgesprochen. Errichtet wurde das Häuschen so, dass keine Schraube in die Eiche, an der es befestigt wurde, gedreht werden musste. Der Baum blieb unversehrt. Dennoch hat das Gesetz Recht.

„Man sollte Jugendlichen nicht den Treffpunkt nehmen“

Weder Bürgermeister Herbert Froschauer noch sein Neffe Julian wollen sich dagegen wehren. Unmut verursacht hauptsächlich die Tatsache, dass sich zuvor niemand beschwert hat oder direkt auf die Besitzer zugekommen ist. „Eine anonyme Anzeige ist für mich der falsche Weg. Man soll den Jugendlichen nicht einen Ort nehmen, an dem sie sich treffen, noch richtig kommunizieren und ihre Freizeit kreativ in der Natur gestalten. In einer Zeit, wo die Jugend häufig dafür kritisiert wird, nur mehr vor dem Computer zu sitzen und keine echten Gespräche mehr zu führen, ist dies ein falsches Zeichen“, ist Froschauer der Ansicht.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bettina Bernhart ist neue Ortschefin: Windhaag bei Perg wird zum ersten Mal in seiner Geschichte von einer Frau geführt

WINDHAAG BEI PERG. Die bisherige Vizebürgermeisterin Bettina Bernhart (42) wurde in der Gemeinderatssitzung am 12. Dezember als Nachfolgerin von Ignaz Knoll gewählt, der seit 2008 Bürgermeister, ...

Aktion Glücksstern: Geburtstags-Besuch beim kleinen Paul

ALLERHEILIGEN. In der Zeit vor Weihnachten möchte Tips mit der Spendenaktion „Glücksstern“ auch heuer wieder Familien und Menschen unterstützen, die mit besonderen Schicksalsschlägen ...

Ehrungen für Musiker der Marktmusik Mauthausen beim Vereinskonzert

MAUTHAUSEN. Letzten Samstag, am 7. Dezember, lud die Marktmusikkapelle Mauthausen unter der Leitung von Elisabeth Tausche in den Donausaal zum alljährlichen Vereinskonzert. Aber nicht nur die ...

Reise durch die Welt des Sports beim Perger Weihnachts-Schauturnen

PERG. Der Turnverein Perg lädt am Sonntag, 15. Dezember, um 15 Uhr zum alljährlichen Weihnachts-Schauturnen ein. 

1.000 Euro wurden für die Lebenshilfe Perg „erschlemmt“

PERG. Das diesjährige Benefiz-Bratwürstelessen der SPÖ Stadt Perg unter dem Motto „Schlemmen für den guten Zweck“ war auch heuer wieder ein voller Erfolg.

Perger ist neuer Dekan der Linzer Fakultät der FH Oberösterreich

PERG/LINZ. Der Perger Christian Stark hat seit September die Leitung der Fakultät für Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften der FH Oberösterreich in Linz inne.

Florian Huber dirigierte sein letztes Vereinskonzert der Bürgerkorpskapelle Windhaag

PERG/WINDHAAG. Am 7. Dezember veranstaltete die Bürgerkorpskapelle Windhaag bei Perg das traditionelle Vereinskonzert im Perger Veranstaltungszentrum „Die Turnhalle“.

Werkzeug aus acht Baustellencontainern in Schwertberg gestohlen

SCHWERTBERG. Nach dem Einbruch in insgesamt acht Baucontainern ließen die unbekannte Täter lediglich Schiebetruhen, leere Kanister und Werkzeugboxen zurück.