Was es für den Übertritt in eine höhere Schule braucht

Hits: 111
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 28.03.2020 09:12 Uhr

NEUMARKT/BEZIRK FREISTADT. Auch wenn der Schulalltag durch das Corona-Virus ordentlich durcheinandergewirbelt worden ist, stellt sich vielen Eltern derzeit die Frage nach einem Übertritt ihres Kindes in eine höhere Schule. Lernberaterin Judith Berlesreiter-Dangl hat Entscheidungshilfen parat.

„Im Zusammenhang mit meiner Arbeit als Lernbetreuerin und Nachhilfelehrerin bin ich immerwieder mit der Fragestellung, wie man denn als Eltern wissen könne, ob das Kind oder der Jugendliche für eine höhere Schule geeignet ist, konfrontiert.“

Grundsätzlich ist es so, dass im Semesterzeugnis der Neuen Mittelschule die Noten in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch entscheiden, ob der Jugendliche an eine höhere Schule kommen kann oder nicht. So muss der Lernende die AHS-Reife in den obengenannten Fächern attestiert bekommen.„Meist ist es so, dass sich im Laufe der Unterstufenzeit abzeichnet, ob es in Bezug auf die schulischen Leistungen möglich sein wird, den Sprung zu schaffen und auch an einer höheren Schule zu bestehen“, sagt die Lernexpertin.

„Genau hinschauen und überlegen“

„Es kann aber auch sein, dass es bis zur vierten und letzten Klasse an der Neuen Mittelschule spannend bleibt und alles getan wird, um die entsprechenden Noten zu bekommen, die es fürs “Weitergehen„ braucht. In diesem Fall sollte man besonders genau hinschauen und überlegen, ob denn der Weg einer weiteren schulischen Karriere wirklich sinnvoll und zielführend ist.“

„Große Umstellung für alle“

Neben einem gewissen Maß an Leistungsbereitschaft sind im Verlauf des Besuchs einer höheren Schule –egal für welche Schulform man sich am Ende entscheidet – Eigenschaften notwendig, die einem 14-Jährigen doch einiges abverlangen und umgekehrt aber auch schon essentielle Tugenden für das spätere (Berufs-)Leben sind. So sind ein hohes Maß an (Eigen-)Motivation ebenso gefragt wie die Fähgigkeit, sich gut konzentrieren und fokussieren zu können.

Berlesreiter-Dangl: „Selbstständigkeit und Selbstverantwortung sind meines Erachtens ebenso unumgänglich wie die Fähigkeit zur Teamarbeit. Ist der Umstieg, der zweifelsohne eine große Umstellung (für alle) darstellt, einmal geglückt, können immer wieder Probleme auftreten. Diese zu meistern, nicht gleich aufzugeben und lösungsorientiert vorzugehen zeichnet einen Oberstufenschüler gleichermaßen aus.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zivildiener gab Hofkonzert

WARTBERG. Im Landespflege- und Betreuungszentrum Schloss Haus in Wartberg gab Zivildiener David Mirsch ein kleines Hofkonzert für die Bewohner. 

Leitlinien für Bergsport: Risiko minimieren und kleinere Gruppen

BEZIRK FREISTADT. Nachdem Anfang Mai das Betretungsverbot von manchen Sportanlagen gelockert wurde, hat auch der Alpenverein mit einzelnen Aktivitäten wieder gestartet. Die Alpinen Vereine Österreichs ...

Fit für den Schulstart im Herbst: Lernferien zum Festigen des Stoffes

BEZIRK FREISTADT. Gerade nach den langen Sommerferien wird es heuer besonders wichtig sein, einerseits den Schulstoff aufzufrischen und andererseits sich auch wieder auf einen geregelten Tagesablauf einzustimmen. ...

Doppelmörder von Wullowitz vor Gericht

LEOPOLDSCHLAG/LINZ. Knapp acht Monate nach der schrecklichen Tat im Herbst 2019 findet am 3. und 5. Juni am Landesgericht Linz die Verhandlung gegen den mutmaßlichen Doppelmörder von Wullowitz ...

Maturaglückwünsche

FREISTADT. Zum Maturabeginn haben sich am BG/BRG Freistadt Schüler aus den anderen Stufen, die Schülervertretung und der Elternverein eine ganz besondere Idee ausgedacht. 

Einsatz von Künstlicher Intelligenz soll künftig Objektschutz optimieren

HAGENBERG. Computer haben dem Menschen eines voraus: Sie können etwas stundenlang ohne Pause und mit gleicher Präzision ausführen. Das haben sich Forscher des Software Competence Center ...

Feuerwehr March: Steckerlfisch-Drive-In statt Wandertag

ST. OSWALD. Wenn der traditionelle Wandertag schon ausfällt, sollte es wenigstens ihre weitum berühmten Steckerlfische geben, befanden die Kameraden der FF March - und warfen die Griller ...

Gutauer Musiker retteten Rehkitze vor dem Mähwerk

GUTAU. Drei Rehkitze konnten die Musiker der Musikkapelle Gutau aus den Wiesen retten, bevor das Gras von den Bauern gemäht wurde.