Kräuterpädagoge Norbert Gruber: „Altes Handwerk und Kräuter sind mein größtes Hobby“

Hits: 1123
Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 24.10.2018 13:40 Uhr

NIEDERKAPPEL. Die Leidenschaft zu den Wildkräutern und die Faszination für altes Handwerk machen Norbert Gruber zu einem Mann, den in Niederkappel jeder kennt. Je nach Vegetation zaubert der Kräuterpädagoge mit Faden und Nadel duftende Körbe.

Als gelernter Fleischhauer arbeitete Norbert Gruber schon früher bei Grillereien mit den verschiedensten Kräutern. „Mich hat immer fasziniert, was man aus Kräutern alles zaubern kann“, erinnert sich der Kapplinger. Kurzum hat er sich entschieden, eine Ausbildung zum Kräuterpädagogen zu machen. Seit 2010 ist Norbert Gruber jetzt ausgebildeter Kräuterpädagoge und setzt sein Wissen vielfältig ein.

Quer durch die Kräuterwelt

Unter dem Namen „Essbare Landschaft“ bietet er für die Landschaftsschule Donauschlinge Führungen in der Welt der Kräuter an. „Ich erkläre den Leuten die Vielfältigkeit und Einsetzbarkeit der Kräuter“, erzählt Gruber. Außerdem hält er gemeinsam mit Partnerköchen Kochkurse, bei denen natürlich die Kräuter zum Einsatz kommen. Aber was tun, wenn getrocknete Kräuter übrig bleiben? „Zum Wegschmeißen sind sie viel zu schade, steckt ja ein Haufen Arbeit dahinter“, meint Gruber, der deshalb Körbe und Taschen aus den Kräutern flechtet.

Liebe zum alten Handwerk

Gelernt hat er das Ganze bei einem Kurs am Attersee. „Alte Handwerkssachen taugen mir einfach. Auch möchte ich gewisse Tradtionen vor dem Aussterben bewahren“, nennt er Gründe für sein Tun. Gemeinsam mit seiner Familie, die ihn tatkräftig unterstützt, ist er auf verschiedenen Märkten unterwegs, veranstaltet immer wieder ein Schauflechten und gibt sein Wissen über die Wildkräuter gerne weiter.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sound Circle bringt erstes Album auf die Bühne

BEZIRK. Drei Musiker, die sich nicht gesucht, aber trotzdem gefunden haben: Alex Reischl aus Kollerschlag, Stefan Hödl aus Julbach und Mario Neundlinger aus Ulrichsberg sind seit 2015 gemeinsam unter ...

Trio Phönix spielt in der Kunsthalle

AIGEN-SCHLÄGL. So wie der Phönix immer wieder verbrennt und aus seiner eigenen Asche im neuen Glanz aufersteht, hat es sich auch das Trio Phönix zur Aufgabe gemacht, sich mit unterschiedlichen ...

Suchtmittel-Schwerpunktkontrolle deckte unter anderem Burschen aus dem Bezirk Rohrbach auf

BEZIRK ROHRBACH. Polizisten des Bezirkspolizeikommandos Rohrbach führten am Sonntag, 17. November, nachts in St. Martin Suchtmittel-Schwerpunktkontrollen durch. Dabei wurden insgesamt sieben ...

Infoabend will Begeisterung fürs Offene Kulturhaus wecken

ROHRBACH-BERG/BEZIRK. Mit einem Infoabend am 3. Dezember erfolgt der nächste Schritt Richtung Offenes (Jugend)Kulturhaus. Dabei sollen Mitstreiter gefunden werden, welche die Idee mittragen und unterstützen. ...

Rohrbach-Berg erntet Lob vom Rechnungshof für Fusion, aber Land OÖ ist mehr gefordert

ROHRBACH-BERG. Der Landesrechnungshof bewertet die Fusion von Rohrbach und Berg im Mai 2015 weitgehend positiv. Allerdings sei die Fusionsstrategie des Landes OÖ weiterhin ohne klare Ziele.

Von Erntedank bis Bauernhochzeit - weil morgen heute schon Geschichte ist

HELFENBERG. Morgen ist heute schon Geschichte – nach dieser Devise wollen Topothekare Geschehenes für die Nachwelt bewahren. Seit September ist auch die Gemeinde Helfenberg im Online-Geschichtsarchiv ...

Kreativer Start in den Advent am Klinikum Rohrbach mit Mitmach-Kindermusical

ROHRBACH-BERG. Zum sechsten Mal veranstaltet der Betriebsrat des Klinikums Rohrbach einen eigenen Adventmarkt, bei dem Mitarbeiter ihre Hobbys und besondere Produkte, die sie selbst hergestellt haben, ...

Solidarität für Menschen in Not

ROHRBACH-BERG. Ein schönes Zeichen der Solidarität setzten die Arge Soziale Dienste, Caritas und Katholisches Bildungswerk mit einem Benefizabend.