Kräuterpädagoge Norbert Gruber: „Altes Handwerk und Kräuter sind mein größtes Hobby“

Hits: 1128
Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 24.10.2018 13:40 Uhr

NIEDERKAPPEL. Die Leidenschaft zu den Wildkräutern und die Faszination für altes Handwerk machen Norbert Gruber zu einem Mann, den in Niederkappel jeder kennt. Je nach Vegetation zaubert der Kräuterpädagoge mit Faden und Nadel duftende Körbe.

Als gelernter Fleischhauer arbeitete Norbert Gruber schon früher bei Grillereien mit den verschiedensten Kräutern. „Mich hat immer fasziniert, was man aus Kräutern alles zaubern kann“, erinnert sich der Kapplinger. Kurzum hat er sich entschieden, eine Ausbildung zum Kräuterpädagogen zu machen. Seit 2010 ist Norbert Gruber jetzt ausgebildeter Kräuterpädagoge und setzt sein Wissen vielfältig ein.

Quer durch die Kräuterwelt

Unter dem Namen „Essbare Landschaft“ bietet er für die Landschaftsschule Donauschlinge Führungen in der Welt der Kräuter an. „Ich erkläre den Leuten die Vielfältigkeit und Einsetzbarkeit der Kräuter“, erzählt Gruber. Außerdem hält er gemeinsam mit Partnerköchen Kochkurse, bei denen natürlich die Kräuter zum Einsatz kommen. Aber was tun, wenn getrocknete Kräuter übrig bleiben? „Zum Wegschmeißen sind sie viel zu schade, steckt ja ein Haufen Arbeit dahinter“, meint Gruber, der deshalb Körbe und Taschen aus den Kräutern flechtet.

Liebe zum alten Handwerk

Gelernt hat er das Ganze bei einem Kurs am Attersee. „Alte Handwerkssachen taugen mir einfach. Auch möchte ich gewisse Tradtionen vor dem Aussterben bewahren“, nennt er Gründe für sein Tun. Gemeinsam mit seiner Familie, die ihn tatkräftig unterstützt, ist er auf verschiedenen Märkten unterwegs, veranstaltet immer wieder ein Schauflechten und gibt sein Wissen über die Wildkräuter gerne weiter.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Teleios 2019 vergeben: Altenheim Kleinzell gewinnt wichtigen Altenpflege-Preis

KLEINZELL. Über den landesweit wichtigsten Preis in der Altenpflege, den Teleios, freut sich das Altenheim Kleinzell.

Junge Kicker messen sich in Lembach

LEMBACH. Weit über den Bezirk hinaus bekannt ist das Nachwuchs-Hallenturnier, das die Union 1947 Lembach von 27. bis 30. Dezember veranstaltet.

Junge Autorin zog Kinder in ihren Bann

KLEINZELL. Mit ihren Geschichten vom Martin und der kleinen weißen Stoffmaus Kevin stellte sich die Arnreiter Autorin Maria Köchler in der Volksschule Kleinzell ein.

Hauser eröffnet neues Tech-Center in St. Martin

ST. MARTIN. Ein wegweisendes Entwicklungs- und Testzentrum hat Kältespezialist Hauser am Standort St. Martin geschaffen. Insgesamt wurden mehr als drei Millionen Euro dort investiert.

Sprachlehrerin Karin Menzl in Pension verabschiedet

ROHRBACH-BERG. 22 Jahre lang lehrte Karin Menzl den BBS-Schülern Französisch und Spanisch und verstand es, die Jugendlichen für Fremdsprachen zu begeistern.

Neue Brauchtumsgruppe feierte Premiere als Nikolaus und Krampusse

ROHRBACH-BERG. Ihr allererster Auftritt führte die neue Brauchtumsgruppe Rohrbach-Berg zum Bürgermeister und anschließend in die Rohrbacher Innenstadt.

Büchereien als Botschafter für faires Handeln

LEMBACH. Zwei Jahre nach Start des Projektes „Bibliotheken öffnen Welten“ hat der Lebensraum Donau-Ameisberg beinahe alle Büchereien im Bezirk und die Mittelschulen mit ins Boot geholt, um ...

Wildsau-Rekordstrecke in Kirchberg erlegt

KIRCHBERG. Eine Wildschweinplage beschäftigt die Jäger im Bezirk Rohrbach derzeit vor allem im Grenzgebiet zu Tschechien und in der Donauleiten (Tips berichtete). Die Jägerschaft von Kirchberg ...