OÖVP will Stimmen der unentschlossenen Wähler gewinnen

Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 23.08.2019 16:13 Uhr

URFAHR-UMGEBUNG/OÖ. Vergangene Woche präsentierten Vertreter der OÖVP in Oberneukirchen die nächsten Schritte in Vorbereitung auf die kommenden Nationalratswahlen.

„Es reicht diesmal nicht aus, nur Erster zu werden. Wir müssen so stark sein, dass sich eine rot-blaue Mehrheit gegen Sebastian Kurz nicht ausgeht“, gab sich ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer vergangenen Mittwoch kämpferisch im Bezug auf die kommenden Wahlen.

Während der offizielle Wahlkampf der OÖVP erst am 7. September im Rahmen der Messe Ried startet, gehe es jetzt darum, die Wahlbewegung vorzubereiten. Man wolle jetzt vor allem jene Menschen überzeugen, die sich noch nicht für entschieden haben, wen sie wählen wollen. In Urfahr-Umgebung seien dies momentan rund 7.800 Personen. Auch was Unterstützer betrifft hat man sich im Bezirk das Ziel gesetzt, mehr als 1.800 Personen dafür zu überzeugen.

Dazu sind verschiedenste Aktivitäten geplant: dazu gehört eine Wochenmarkt-Tour, ein Icebike sowie Landschaftswerbungen, flächendeckende Hausbesuche und Verteilaktionen. Mehr als 15.000 dieser Hausbesuche seien im Bezirk geplant. Zu den Fernseh-Diskussion wolle man außerdem Public Viewiengs organisieren.

Farbe bekennen

„Der Sommer 2019 steht ganz klar unter dem Motto: Farbe bekennen für Sebastian Kurz. Es freut mich sehr, dass viele Unterstützer aus allen Generationen für das Team Volkspartei laufen. Wir haben in den vergangenen zwei Jahren gezeigt, was verantwortungsvolle Politik ist: Keine Schulden auf Kosten der nächsten Generationen, mehr im Geldbörserl durch spürbare Entlstunge, der Familienbonus und die Einsatzprämie für Ehrenamtliche“, sagt Claudia Plakolm, JVP-Landesobfrau und Zweite auf der Landesliste.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Besuch im Bezirksseniorenhaus

HELLMONSÖDT. Die OÖVP Frauen des Bezirks statteten dem Bezirksseniorenhaus Hellmonsödt vor kurzem einen Besuch ab. 

Gisela Gabauer: Zehn Jahre Bürgermeisterin

GALLNEUKIRCHEN. Gisela Gabauer feierte vor kurzem vor insgesamt 190 Gästen ihr zehnjähriges Jubiläum als Bürgermeisterin der Gusenstadt Gallneukirchen. 

In Engerwitzdorf treffen sich Kunst und Kultur aus der Region

ENGERWITZDORF.  Unter der Schirmherrschaft des Kulturhauses ImSchöffl finden am Samstag, 21. und Sonntag, 22. September die Engerwitzdorfer Kulturkontraste 2019 statt.

„Vision Feldkirchen 2.0 “

FELDKIRCHEN. Im Jahr 2015 wurde mit der „Vision Feldkirchen 2.0“ die Grundlage für die langfristige strategische Ortsentwicklung gemeinsam mit Mitbürgern erarbeitet. Vizebürgermeister ...

Schnäppchen-Basar

WALDING. Der TiPi-Schnäppchen-Basar öffnet heuer am Sonntag, 22. September von 14 bis 16 Uhr seine Pforten.

Ein Altenheim für alle Pflegestufen

FELDKIRCHEN.  Ab 1. Jänner 2020 ist eine notwendige Voraussetzung für die Aufnahme in ein Alten- und Pflegeheim, dass eine Pflegeeinstufung in die Stufe IV vorliegt.

Investition in die Gemeindestraßen

FELDKIRCHEN. Strassenausschussobmann Wolfgang Seyr kümmert sich um die Verkehrssicherheit im Gemeindegebiet von Feldkirchen.

Luca Werani aus Altenberg holt Titel

ALTENBERG/STEIERMARK. Welche Überraschung der Straßen-Radrennsport manchmal bringen kann, wurde bei der ÖM (Österreichischen Meisterschaft) im oststeirischen Anger am sichtbar.