Donnerstag 20. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Busfahrer findet Goldbarren im Wert von 100.000 Euro im Linienbus

Tips Logo Verena Beneder, LL.B., 18.05.2024 13:22

MÜNCHEN. Ein Busfahrer machte am vergangenen Samstag eine erstaunliche Entdeckung, als er nach Dienstschluss seinen Bus der Linie 53 abschritt. In einer zurückgelassenen Einkaufstasche fand er Gold- und Platinbarren im Wert von über 100.000 Euro. Der Busfahrer handelte sofort und alarmierte die Polizei, die schnell vor Ort war.

Symbolbild: photobc1/stock.adobe.com
Symbolbild: photobc1/stock.adobe.com

Aufgrund des ungewöhnlichen Fundes vermuteten die Polizeibeamten zunächst einen möglichen Zusammenhang mit einer Straftat. Edelmetalle in solch großen Mengen ließen vermuten, dass es sich um Beute von Betrügern handeln könnte. Das Kommissariat für Vermögensdelikte wurde eingeschaltet und weitere Ermittlungen eingeleitet.

Die Besitzerin wurde gefunden

Die Nachforschungen führten schließlich zu einer 65-jährigen Münchnerin. Die Seniorin hatte die wertvolle Tasche am Montag auf der zuständigen Polizeiinspektion abgeholt. Sie erklärte, dass sie die Gold- und Platinbarren kürzlich geerbt hatte und die Tasche schlichtweg im Bus vergessen hatte.

Kein Finderlohn für den Busfahrer

Obwohl der Busfahrer eine bemerkenswerte Ehrlichkeit bewies, steht ihm rein rechtlich kein Finderlohn zu. Die gesetzlichen Regelungen sehen keinen Finderlohn vor, wenn der Fundort in einem öffentlichen Verkehrsmittel liegt und der Finder ein Angestellter des Verkehrsbetriebs ist. Der Seniorin wurden dennoch die Kontaktdaten des Busfahrers übergeben.

Goldpreis auf Rekordniveau

Der Goldpreis erreichte zuletzt ein historisches Rekordhoch. Viele Privatanleger betrachten Gold als eine sichere Krisenanlage. Eine Feinunze Gold wurde an der Londoner Börse kürzlich für 2.397 US-Dollar (2.212,89 Euro) gehandelt, nahe dem Rekordhoch von Mitte April. Der Anstieg ist auf sinkende Inflationsraten in den USA und die Erwartung zurückzuführen, dass die US-Notenbank ihre straffe Geldpolitik möglicherweise lockern könnte, was die Nachfrage nach Gold erhöht. Zudem unterstützt der schwächere Dollar die Goldnachfrage, da das Edelmetall überwiegend in US-Dollar gehandelt wird.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden