Donnerstag 6. Juni 2024
KW 23


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Krankheitswelle nach McDonald's Besuch in Niederösterreich

Tips Logo Verena Beneder, LL.B., 23.05.2024 13:49

GREINSFURTH. Nach einem Besuch bei McDonald's in Greinsfurth mussten mehrere Erwachsene und Kinder in der Nacht auf Donnerstag mit plötzlichen Beschwerden ins Landesklinikum Amstetten eingeliefert werden.

Symbolbild: creativemariolorek/stock.adobe.com
Symbolbild: creativemariolorek/stock.adobe.com

Eine aktuelle WhatsApp-Warnung informiert darüber, dass zahlreiche Personen nach einem abendlichen Besuch bei McDonald's in Greinsfurth mit Symptomen wie Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen ins Krankenhaus gebracht wurden. Die Behörden schließen jedoch Probleme mit der Hygiene oder den Lebensmitteln des Restaurants als Ursache aus.

Noroviren als möglicher Auslöser

Das Landesklinikum untersucht derzeit Stuhlproben von zehn bis dreizehn Betroffenen auf Noroviren und ähnliche Erreger. Es wird vermutet, dass eine infizierte Person im Restaurant den Virus weitergegeben haben könnte. Die Art der Übertragung ist vielfältig, aber es besteht keine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit der Betroffenen.

Überprüfung durch Lebensmittelaufsicht

Das McDonald's-Restaurant in Greinsfurth wurde bereits von der Lebensmittelaufsicht überprüft. Vorbeugende Desinfektionsmaßnahmen wurden ergriffen und das Personal trägt nun Handschuhe, um jede Infektionsgefahr zu minimieren. Der Betrieb des Restaurants läuft bisher uneingeschränkt weiter. McDonald's teilte mit, dass der Franchisenehmer des Restaurants in Amstetten im Austausch mit der Lebensmittelbehörde steht. Diese bestätigte, dass Noroviren, die von Mensch zu Mensch übertragen werden, die Ursache der Krankheitsfälle sind und keine Probleme im Bereich der Hygiene oder der Lebensmittelqualität vorliegen.

Was sind Noroviren?

Noroviren sind hochansteckende Viren, die Magen-Darm-Erkrankungen verursachen. Sie verbreiten sich leicht durch direkten Kontakt mit infizierten Personen oder kontaminierten Oberflächen. Typische Symptome sind plötzlich einsetzendes Erbrechen, Durchfall und starke Bauchkrämpfe. Die Infektion verläuft in der Regel selbstlimitierend, kann jedoch besonders für kleine Kinder, ältere Menschen und immungeschwächte Personen gefährlich werden. Eine gründliche Hygiene, wie häufiges Händewaschen, kann das Risiko einer Ansteckung erheblich reduzieren.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden

redo Antworten
Verena B.
Verena B.
24.05.2024 14:02

McDonalds

Wenn wundert es, die Touchscreen sind die reine Viren Falle. Null hygienisch.