Land OÖ vergibt neuen Kompositionspreis zu Ehren von Balduin Sulzer

Karin Seyringer Tips Redaktion Karin Seyringer, 07.09.2019 09:11 Uhr

OÖ/LINZ. Balduin Sulzer war einer der prägenden zeitgenössischen Musikschaffenden Oberösterreichs. Als er am 10. April 2019 im 87. Lebensjahr gestorben ist, hat er ein umfassendes Werk hinterlassen. In Anerkennung der Nachhaltigkeit seines umfassenden Wirkens schreibt das Land Oberösterreich auf Initiative von Landeshauptmann Thomas Stelzer erstmals den „Balduin Sulzer Kompositionspreis“ aus.

„Prof. Balduin Sulzer war ein Musiker, dessen Wirken nie eindimensional war. Er war Priester, Musiker, Komponist, anregender Gesprächspartner, interessierter Beobachter und Kritiker, fordernder und ermutigender Lehrer. Balduin Sulzer war eine in jeder Hinsicht einzigartige, inspirierende Persönlichkeit des zeitgenössischen Musik- und Kulturleben unseres Landes“, betont Landeshauptmann Thomas Stelzer. „Sein Schaffen soll daher mit dem neuen Kompositionspreis nachhaltig im Musikleben Oberösterreichs verankert werden.“

Haupt- und Jugend-Kategorie

Ausgeschrieben wird eine Hauptkategorie, die offen ist für Komponisten aller Altersklassen. Im Sinne des musikpädagogischen Wirkens Sulzers ist zudem eine „jugendliche Kategorie“ bis zum 19. Lebensjahr vorgesehen.

Die Preise sind in der Hauptkategorie mit 3.000 Euro (1. Preis), sowie 2.000 Euro (2. Preis) dotiert, in der Kategorie Jugend mit 1.500 Euro (1. Preis), sowie 1.000 Euro (2. Preis). Die Entscheidung über die Preisvergabe trifft eine Jury.

Ein Preisträgerkonzert ist für Freitag, 17. April 2020 im Stift Wilhering geplant.

Bis 15. Jänner 2020 einreichen

Kompositionen, die den Ausschreibungskriterien entsprechen, können bis 15. Jänner 2020 bei der Direktion Kultur, OÖ. Landesmusikschulen (Promenade 37, 4021 Linz) eingereicht werden. 

Details sind auf www.land-oberoesterreich.gv.at zu finden und  können auch bei der Direktion Kultur, OÖ. Landesmusikschulen, Promenade 37, 4021 Linz angefordert werden.

Kommentar verfassen



Neuer Landesrechnungshof-Direktor feierlich angelobt

OÖ/LINZ. Im Zuge des zu Ende gegangenen dreitägigen Budget-Landtags wurde auch der neue Direktor des Oö. Landesrechnungshofs feierlich angelobt. Rudolf Hoschner wird sein Amt am 1. Jänner 2023 antreten. ...

Für das OÖ. Opernstudio bewerben

LINZ. Das Landestheater Linz führt in Zusammenarbeit mit der Anton Bruckner Privatuniversität das Opernstudio für junge Sänger fort. Die Bewerbungsfrist für die zweijährige Mitgliedschaft ab der ...

Polizei nimmt Streifendienst in Zügen wieder auf

OÖ/BAYERN. Am Mittwoch nahmen Beamte der Landespolizeidirektion Oberösterreich gemeinsam mit ihren Kollegen der Bundespolizeiinspektion Passau und der der Grenzpolizeiinspektion ...

Älteste Oberösterreicherin feierte 111. Geburtstag

ST. PETER AM WIMBERG/OÖ. Stefanie Kürner ist die älteste Oberösterreicherin. Am Mittwoch feierte sie ihren 111. Geburtstag.

Iris Schmidt wird neue AMS OÖ-Chefin

OÖ/LINZ. Iris Schmidt wird neue Landesgeschäftsführerin des AMS Oberösterreich. Sie folgt im Mai Gerhard Straßer nach, der in den Ruhestand geht.

Debatte um Landesbudget

OÖ/LINZ. Seit Montag findet im Linzer Landhaus die dreitägige Budget-Debatte statt. Im Landeshaushalt 2023 stehen 8,144 Milliarden Euro auf der Ausgabenseite, 8,054 Milliarden auf der Einnahmenseite. ...

Nikolaus als Botschafter für Frieden und Gerechtigkeit

LINZ. Die Aktion „Sei So frei“ der Katholischen Männerbewegung engagiert sich seit Jahrzehnten für Entwicklungshilfe-Projekte. Am Nikolaustag, 6. Dezember, besuchte Sei So frei-Geschäftsführer ...

Grüne Jugend OÖ: Messner neue Landesgeschäftsführerin

OÖ/LINZ. Die Grüne Jugend OÖ hat einen neuen Landesvorstand gewählt. Monika Messner wurde zur neuen Geschäftsführerin gewählt. Aktuell führt sie die Grüne Jugendorganisation als Bundessprecherin ...