200 Schüler nahmen am Onlinetreffen der LSV OÖ teil

Hits: 169
Am Freitag, 18. Dezember, trafen sich etwa 200 Schüler online bei einer Veranstaltung der Landesschülervertretung OÖ. In den Vorjahren wurden Podiumsdiskussionen wie hier auf dem Bild durchgeführt. (Foto: Volker Weihbold)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 19.12.2020 11:57 Uhr

OÖ. Etwa 200 Schüler nahmen an der ersten digitalen SiP („SchülerInnen im Parlament“)- Veranstaltung der Landesschülervertretung (LSV) OÖ teil. Am Freitag, 18. Dezember, wurde unter anderem über Politische Bildung, psychische Gesundheit und flexiblen Unterricht diskutiert.

Trotz Corona-Pandemie nahmen so viele Schüler wie noch nie an der landesweiten SiP-Veranstaltung teil. Dabei haben Schüler aus ganz Oberösterreich die Möglichkeit, mit ihrer Stimme die bildungspolitische Landschaft mitzugestalten. So konnten Schulen etwa Anträge einbringen und machten das beispielsweise zu den Themen Politische Bildung als eigenes Unterrichtsfach, zur psychischen Gesundheit von Schülern und zu flexiblem Unterricht. „Schülerinnen und Schüler brauchen gerade jetzt eine Chance, die aktuelle Schulpolitik mitzubestimmen, indem sie ihre Meinungen und Anliegen vorstellen, diskutieren und anschließend auch darüber abzustimmen – auch wenn das zur Folge hatte, dass wir die Veranstaltung nicht wie sonst in Linz, sondern vor unseren Laptops und PCs zu Hause absolviert haben. Trotz allem haben uns die Teilnehmerzahlen bestätigt, was uns am Herzen liegt: Gelebte politische Bildung“, erläutert das Team der LSV OÖ.

„Demokratievermittlung bei Jugendlichen wichtig“

Die LSV OÖ ist die gesetzlich festgelegte und demokratisch gewählte Vertretung aller 190.000 Schüler im Bundesland. Sie setzt sich aus den Bereichen AHS, BMHS und BS zusammen, wobei jeder von ihnen ein achtköpfiges Team hat, an dessen Spitze drei Landesschulsprecher stehen. Die Aufgabe der 24 Mitglieder ist es, sich für die Anliegen von Schülern bei politischen Vertretern und wichtigen Entscheidungsträgern auf Landesebene einzusetzen. „In drei unterschiedlichen Workshops haben Eltern, Pädagogen, Pädagoginnen und Schüler sowie Schülerinnen sehr schlüssige und erfreuliche Erkenntnisse eingebracht, wie Politische Bildung in Schulen weiterentwickelt werden sollte. Ich werde mich dafür einsetzen, weil mir Demokratievermittlung und Politische Bildung vor allem bei Jugendlichen wichtig sind“, sagt Wolfgang Stanek, Präsident des Oberösterreichischen Landtags. Er ist erfreut, dass Politische Bildung ein Teil der SiP-Veranstaltung war.

Kommentar verfassen



Gelungene Feuertaufe: OÖ ist mit der „Oberösterreich Philharmonie“ um ein fabelhaftes Orchester reicher

LINZ/OÖ. Mehr als gelungene Feuertaufe: Das neue Orchester „Oberösterreich Philharmonie“ gab unter der Leitung des jungen Dirigenten Matthias Achleitner am Freitag sein Gründungskonzert an der Bruckneruni ...

Der Energy Globe Oberösterreich wird am 28. Juli verliehen

OÖ. Im Jahr 2000 wurde der „Energy Globe, World Award für Nachhaltigkeit“ zum ersten Mal abgehalten. Schon damals war man von der Qualität der eingereichten Projekte überrascht und begrüßte diese ...

Fernsehsender TV1 OÖ mit neuer Geschäftsführung

LINZ/OÖ. Oberösterreichs Regionalsender TV1 OÖ stellt seine Geschäftsführung neu auf. Christof Bauer (46) ist neuer Geschäftsführer und Chefredakteur. Geschäftsführer Manfred Ettinger (50) verantwortet ...

Oberösterreichs Sportler beginnen am Samstag bei Olympia

OÖ. Heute, am 23. Juli, werden die Olympischen Spiele in Tokio eröffnet. Aus Oberösterreich sind 18 Athleten dabei, eine davon als Ersatzspielerin. Den Anfang machen die Tischtennisspielerinnen Liu ...

Preisvergleich der Frei- und Seebäder in OÖ zeigt große Unterschiede

OÖ. Konsumentenschützer des Landes Oberösterreich verglichen die Preise von 88 Frei- und Seebädern. Das Ergebnis: Sowohl bei den Eintrittspreisen als auch bei den Preisen für Speisen und Getränke ...

Landesrechnungshof: Einige Ziele bei Spitalsreform noch nicht erreicht

OÖ. Die Spitalsreform II in Oberösterreich sei erfolgreich umgesetzt, einzelne Ziele seien jedoch noch nicht erreicht – zu diesem Schluss kommt der Landesrechnungshof (LRH) nach einer Initiativprüfung ...

MFG sammelt Unterstützungserklärungen für Wahlen

OÖ. Mit MFG - Menschen Freiheit Grundrechte - will eine weitere Partei bei den Landtags- und Gemeinderatswahlen antreten. Wofür die Partei steht und wen sie insbesondere ansprechen möchte, präsentierten ...

Oberösterreich wird 1,5-Millionen Einwohnermarke knacken

OÖ. Laut aktuellen Bevölkerungsprognosen zeigt sich, dass Oberösterreich in diesen Sommermonaten die 1,5-Millionen-Einwohnermarke knacken wird. Zum Vergleich: Im Jahr 1950 lebten rund 1,1 Millionen ...