Positive Bilanz zum Tag der Ersten Hilfe (11. September)

Hits: 16
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 12.09.2020 09:05 Uhr

OÖ. Mehr als 42.500 Teilnehmer bei Erste-Hilfe-Kursen im Jahr 2019 – knapp 4.000 mehr als noch im Jahr davor. Zudem nahmen mehr als 10.500 Schüler im Schuljahr 2019/2020 an einem Erste-Hilfe-Einführungskurs des OÖ. Jugendrotkreuz teil. Eine starke Bilanz zum Tag der Ersten Hilfe (11. September).

Jeder Oberösterreicher kann in die Situation kommen, Erste Hilfe leisten zu müssen. Aber auch anders rum wäre jeder glücklich, wenn ihm etwas geschieht und vorbeikommende Personen bei einem selbst Erste Hilfe leisten. Laut AUVA passieren zudem 80 Prozent der Unfälle, bei denen man Erste Hilfe leisten muss, im eigenen Umfeld.

„Insgesamt nahmen 2019 42.691 Personen an einem Erste-Hilfe-Kurs teil, das sind um 3.991 Personen mehr als noch im Jahr zuvor. Zudem absolvierten 10.790 Schülerinnen und Schüler einen Erste-Hilfe-Einführungskurs des OÖ. Jugendrotkreuz. Eine sehr erfreuliche Bilanz, passend zum Tag der Ersten Hilfe. Immerhin ergab eine Befragung der Ersthelfer-Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer, dass zwei von drei Personen im Ernstfall Angst davor hätten, Erste-Hilfe leisten zu müssen. Genau hier setzen Erste-Hilfe-Kurs an – sie nehmen die Angst, geben Sicherheit und lohnen sich zu 100 Prozent. Bei der Ersten Hilfe kann man nur eines falsch machen und das ist nichts zu tun! Weiters bedanke ich mich bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern des Roten Kreuzes, die die Schulung so vieler Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher erst möglich machen“, so Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander.

Ab 28. September starten wieder die Erste-Hilfe-Kurse an den Dienststellen des OÖ. Roten Kreuzes, nähere Informationen dazu finden sich unter www.erstehilfe.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Autofahren in Zeiten von Corona

OÖ/NÖ. Ab Sonntag gelten in ganz Österreich erneut verschärfte Covid-19-Maßnahmen. Ob und inwiefern sich diese auf Autofahrer auswirken, informiert jetzt der ARBÖ.

Appell: Keine gemeinsamen Gottesdienste zu Allerheiligen

OÖ. Aufgrund der stark steigenden Covid-19-Infektionen sollen in diesem Jahr keine gemeinsamen Friedhofsfeiern durchgeführt werden. Das hat die Österreichische Bischofskonferenz am Donnerstag, 22. Oktober ...

Die Zwölferhornseilbahn nimmt den Betrieb auf

Nun fährt die neue Zwölferhorn-Seilbahn wieder auf den Hauseberg von St. Gilgen. 

So soll die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht werden

OÖ. Die Wintermonate sind für Fußgänger und Radfahrer eine gefährliche Jahreszeit. Jeder dritte Fußgängerunfall ereignet sich in den Monaten November, Dezember und Jänner. Um die Sicherheit im ...

Hiegelsberger: Einigung zur gemeinsamen EU-Agrarpolitik erreicht

OÖ. Nach einer durchverhandelten Nacht haben sich die Mitgliedstaaten der Europäischen Union jetzt auf eine gemeinsame Ausrichtung der Agrarpolitik ab 2021 geeinigt. Das unterstreiche auch die Bedeutung ...

Achtung Wildwechsel: über 15.500 Wildunfälle auf Oberösterreichs Straßen

OÖ. In Oberösterreich ereigneten sich im Jagdjahr 2019/2020 über 15.550 Wildunfälle. Besonders jetzt in der kälter werden Jahreszeit gilt besondere Vorsicht im Straßenverkehr. Eine Maßnahme zur ...

Wie man schlechte Stimmung wegen Corona vermeidet

OÖ. Bereits ein halbes Jahr ist vergangen, seit Corona unser aller Alltag begleitet. Besonders wichtig ist dabei, auf die psychische Gesundheit zu achten. Denn, rund ein Fünftel ...

OÖ. Rotes Kreuz bittet um Blutspenden

OÖ. Während der Bedarf an Blutprodukten steigt, sinkt zugleich die Bereitschaft der Bevölkerung Blut zu spenden. Das Rote Kreuz Oberösterreich bittet daher um Blutspenden für Krankenhäuser.