Tag des Brotes (16. Oktober). Troadbäcker stärken Wertschätzung für das tägliche Brot

Hits: 17
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 16.10.2020 15:45 Uhr

OÖ. Anlässlich des Tag des Brotes (16. Oktober) besuchte Landesrat Max Hiegelsberger die Troadbäcker, einen Zusammenschluss traditioneller Bäckerhandwerker.

Ziel der Troadbäcker ist es, die Zutaten für ihre Erzeugnisse direkt aus der Region zu beziehen. Mehl und Gewürze stammen von oberösterreichischen Bauern und aus oberösterreichischen Mühlen. Das traditionelle Handwerk wird hochgehalten.

„Bei Brot und Backwaren ist trotz der ständigen Verfügbarkeit aufgrund von Backshops wieder ein höheres Qualitätsbewusstsein entstanden. Zusammenschlüsse wie die Troadbäcker machen auf die Geschmacksvielfalt handwerklich gefertigter Backwaren aufmerksam. Daraus entsteht Wertschätzung für das Grundnahrungsmittel Brot. Diese Wertschätzung braucht es auch, um die Nahversorgung mit Bäckereien in Oberösterreich nicht noch weiter auszudünnen. Der heutige Tag des Brotes weist bewusst auf den sorgsamen Umgang mit diesem Nahrungsmittel hin, weil hinter jedem Stück Brot viel Arbeit vom Getreidebauern über die Mühle bis hin zum Bäcker steckt“, so Landesrat Max Hiegelsberger.

Troadbäcker aus Tradition

Troadbäcker-Obmann Reinhard Thurner erläutert die Motivation hinter dem Zusammenschluss: „Wir sind Troadbäcker. Aus Liebe. Aus Liebe zur Handarbeit, aus Liebe zu Oberösterreich, aus Liebe zur Natur. Und das nicht erst seit gestern. Nein, schon 2001 haben wir uns mit oberösterreichischen Bauern und Müllern zusammengetan, damit wir so backen können, wie es Tr(o)adition ist. Mit Getreide, das zu 100 Prozent in Oberösterreich angebaut und gemahlen wird. Mit Natursauerteig, den wir selbst ansetzen. Der kurze Weg ist unser Ziel. Da unsere Teige von Hand aufgearbeitet werden, entstehen wunderschöne Unikate, jedes Stück geht über mehrere Hände einen langen Prozess durch, bis es dann im Brotregal ins Rampenlicht gestellt wird. Das verleiht unseren Backwaren im Vergleich zu Fließbandbroten Charakter und Geschmack. So tun wir nicht nur der Natur was Gutes, sondern auch der Gesundheit. Ahja, falls sich wer fragt, was »Troad« bedeutet: »Troad« sagen wir in Oberösterreich, wenn wir von Getreide reden.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Autofahren in Zeiten von Corona

OÖ/NÖ. Ab Sonntag gelten in ganz Österreich erneut verschärfte Covid-19-Maßnahmen. Ob und inwiefern sich diese auf Autofahrer auswirken, informiert jetzt der ARBÖ.

Appell: Keine gemeinsamen Gottesdienste zu Allerheiligen

OÖ. Aufgrund der stark steigenden Covid-19-Infektionen sollen in diesem Jahr keine gemeinsamen Friedhofsfeiern durchgeführt werden. Das hat die Österreichische Bischofskonferenz am Donnerstag, 22. Oktober ...

Die Zwölferhornseilbahn nimmt den Betrieb auf

Nun fährt die neue Zwölferhorn-Seilbahn wieder auf den Hauseberg von St. Gilgen. 

So soll die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht werden

OÖ. Die Wintermonate sind für Fußgänger und Radfahrer eine gefährliche Jahreszeit. Jeder dritte Fußgängerunfall ereignet sich in den Monaten November, Dezember und Jänner. Um die Sicherheit im ...

Hiegelsberger: Einigung zur gemeinsamen EU-Agrarpolitik erreicht

OÖ. Nach einer durchverhandelten Nacht haben sich die Mitgliedstaaten der Europäischen Union jetzt auf eine gemeinsame Ausrichtung der Agrarpolitik ab 2021 geeinigt. Das unterstreiche auch die Bedeutung ...

Achtung Wildwechsel: über 15.500 Wildunfälle auf Oberösterreichs Straßen

OÖ. In Oberösterreich ereigneten sich im Jagdjahr 2019/2020 über 15.550 Wildunfälle. Besonders jetzt in der kälter werden Jahreszeit gilt besondere Vorsicht im Straßenverkehr. Eine Maßnahme zur ...

Wie man schlechte Stimmung wegen Corona vermeidet

OÖ. Bereits ein halbes Jahr ist vergangen, seit Corona unser aller Alltag begleitet. Besonders wichtig ist dabei, auf die psychische Gesundheit zu achten. Denn, rund ein Fünftel ...

OÖ. Rotes Kreuz bittet um Blutspenden

OÖ. Während der Bedarf an Blutprodukten steigt, sinkt zugleich die Bereitschaft der Bevölkerung Blut zu spenden. Das Rote Kreuz Oberösterreich bittet daher um Blutspenden für Krankenhäuser.