Maßnahmenfelder für Klimaschutz und Klimawandelanpassung bis 2027

Hits: 40
Lena Brandstätter Lena Brandstätter, Tips Jugendredaktion, 21.09.2021 16:35 Uhr

OÖ. Das Klima ändert sich – ob wir wollen oder nicht, die Änderungen werden deutlich und spürbar sein. „Klimaschutz und Klimawandelanpassung haben keine politische Farbe, sie betreffen uns alle“, mahnt Oö. Umweltanwalt Martin Donat.

Im Bundesländervergleich ist Oberösterreich für mehr als ein Viertel der gesamten Treibhausgas-Emissionen Österreichs verantwortlich. Somit gilt für Oberösterreich: Wird der Ausstoß an THG-Emissionen in Oberösterreich (rund 20 Moi. Tonnen pro Jahr) nicht sofort und umfassend reduziert, so wird in der kommenden Landtagsperiode (2021 bis 2027) das für Oberösterreich zur Verfügung stehende THG-Budget (115 Mio. Tonnen Co2) verbraucht sein.

„Das kann man sich vorstellen wie auf der Bank, ein zur Verfügung stehendes Budget ist dann verbraucht“, so der Oö. Umweltanwalt Martin Donat. Danach würden wir auf dem Rücken zukünftiger Generationen leben. „Nichts zu tun bedeutet Rückschritt, es ist eine Chance etwas anders zu machen. Die Maßnahmen liegen auf dem Tisch, also müssen wir jetzt handeln“, betont Donat.

Maßnahmen für Gebäude und Verkehr

Im Verkehrsbereich sieht die oö. Umweltanwaltschaft den höchsten Bedarf an Veränderungen und nennt als Beispiel die Mobilität im Raum Linz: Sollen die Klimaziele bis 2030 erreicht werden, so brauche es eine Verringerung der Autofahrten bzw. Kompensation durch andere Verkehrsmittel um 150.000 Fahrten pro Tag. Derzeit werde jedoch offiziell mit 80.000 zusätzlichen Autofahrten täglich bis 2030 nach und von Linz gerechnet. Klimapfad und prognostizierte Realität der Mobilität in Linz würden 2030 somit um 230.000 Autofahrten pro Tag auseinander liegen.

Die Klimavereinbarungen in der Mobilität im Raum Linz ernst zu nehmen, bedeute bis 2030 stufenweise jedes Jahr 22.000 Autofahrten pro Tag zu vermeiden oder durch andere Verkehrsmittel zu kompensieren. Dazu brauche es Maßnahmen wie eine Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs, Lösungen für den Mikro-ÖV und die „Letzte Meile“, Stärkung des Fuß- und Radverkehrs, Bevorzugung alternativer Mobilität und Einschränkung des Autos in städtischen Bereichen und allgemein in Ortszentren, Reduktion des Geschwindigkeitsregimes für Pkw usw.

Aber auch im Gebäudebereich besteht laut oö. Umweltanwaltschaft ein sehr hohes Energieeinsparpotential. Um diese zu verwirklichen, werden folgende Maßnahmen vorgeschlagen: Neubau nur mehr in Passivhausqualität, PV-Anlagen-Pflicht auf allen Neubauten und (Dach-)Umbauten, Wende bei Wärme und Kälte im Gebäudesektor durch Umstellung auf Erneuerbare bzw. Nutzung vorhandener Abwärme aus Industrie und Gewerbe, Bevorzugung nachwachsender Rohstoffe im Bauwesen und intelligenter Gebäudehüllen, Energieeinsparung im Bereich Warmwasseraufbereitung usw.

„Die nächste Landesregierung (Periode 2021 bis 2027) entscheidet darüber, ob die erforderlichen Maßnahmen zur Klimawandelanpassung umgesetzt werden, oder ob uns die nicht mehr zu bremsende Klimaerwärmung zu wenig vorbereitet erwischt“, sind sich Oö. Umweltanwalt Donat und Oö. Umweltanwaltschaft Hans-Jürgen Baschinger einig.

Kommentar verfassen



Digitalisierung der oö. Jagdgebiete

OÖ. Der Oö. Landesforstdienst arbeitet an der Digitalisierung der Jagdgebiete Oberösterreichs. Das Projekt bietet verschiedene Anwendungsmöglichkeiten mit Mehrfachnutzen für die beteiligten Nutzer. ...

OÖ Bauernbund dankt bisherigem Obmann Hiegelsberger

OÖ. Mit dem Wechsel ins Landtagspräsidium gibt Max Hiegelsberger auch seinen Posten als Obmann des OÖ Bauernbundes ab. Hiegelsberger war seit 2010 Agrar- und Gemeindelandesrat und seit 2011 Bauernbund-Landesobmann. ...

OÖ Bauernbund nominiert Franz Waldenberger für die Wahl des Landwirtschaftskammer-Präsidenten

OÖ. Nach dem Wechsel der bisherigen Präsidentin der Landwirtschaftskammer OÖ Michaela Langer-Weninger in die OÖ Landesregierung wurden nun in den Gremien des OÖ Bauernbundes ...

Neue Corona-Maßnahmen: Ungeimpften drohen Ausgangsbeschränkungen

Im Falle eines starken Anstiegs der Auslastung der Intensivstationen gibt es neue Corona-Maßnahmen. Sobald 500 Intensivbetten mit Corona- Patienten belegt sind, kommt in vielen Bereichen eine „2-G-Regel“. Ab ...

Vorsicht vor gefälschtem „Voicemail“ SMS

OÖ. Es sind erneut Betrugs-SMS im Umlauf. Derzeit erhalten Personen in Österreich immer wieder Kurznachrichten (SMS) mit Informationen zu einer verpassten Sprachnachricht: „verpasster ...

Fünf neue Abgeordnete: SPÖ-Landtagsclub neu aufgestellt

OÖ. Einstimmigkeit herrschte bei der ersten Klubsitzung des SPÖ-Landtagsklubs für die 29. Gesetzgebungsperiode des Oö. Landtags. Sämtliche Positionen - vom Klubvorsitzenden Michael Lindner über den ...

Grüne OÖ bestätigen Kaineder als Landesrat

OÖ. Dem formellen Prozedere nach den Landtagswahlen 2021 entsprechend, haben die Grünen drei grundsätzliche personelle Entscheidungen vorgenommen. Auf Vorschlag des Landesvorstands der Grünen OÖ wurden ...

Landtag: ÖVP mit zehn neuen Gesichtern

OÖ. Am Samstag findet die konstituierende Sitzung des neuen oö. Landtags sowie die erste Sitzung der neuen Landesregierung in OÖ statt. Zehn der 22 Landtagsmandate der ÖVP werden neu besetzt.