Freistädter Bier will bis 2030 komplett auf E-Lkw umsteigen

Hits: 601
Nicole Dirnberger Tips Redaktion Nicole Dirnberger, 07.12.2021 13:39 Uhr

FREISTADT. Die Brauerei Braucommune in Freistadt durfte für zwei Wochen einen E-Lkw von Mercedes testen. Die Erfahrung hat gezeigt, ein Umstieg auf Elektro ist möglich, weshalb bereits zwei elektrisch betriebene Lkw bestellt wurden. Bis 2030 wäre der Plan, komplett auf Elektro umzustellen.

„Wir tun etwas, weil wir wissen, wir müssen uns Schritt für Schritt in Bezug auf die CO2-Neutralität weiterentwickeln“, sagt Braucommune in Freistadt-Geschäftsführer Ewald Pöschko, und weiter: „Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass wir CO2-Neutralität bekommen“. 

Braucommune in Freistadt kann auf E-Lkws umsteigen

Um die Tauglichkeit zu testen, bekam die Brauerei einen Klein-Lkw mit fünf Tonnen von Mercedes für zwei Wochen zur Verfügung gestellt. Parallel wurde von Mercedes eine GPS-Daten-Analyse durchgeführt, bei der Fahrzeiten und Stopps entnommen wurden. Das Ergebnis: „Alle Touren sind elektrisch zu fahren“, sagt Logistikleiter Josef Tröbinger.

Eine „Wels-Tour“ ist hierfür am Computer nachgefahren worden. An einem normalen Tag, bei einer Temperatur von 20 Grad, würde der Rest-Akku 35 Prozent entsprechen. Bei null Grad wären noch 20 Prozent der Batterie verfügbar. Die Gewährleistung der Batterie entspricht sechs Jahre. „Hier wäre es so, dass die älteren Lkws dann die kürzeren Touren übernehmen würden, die neuen die längeren. Die Möglichkeit besteht jedenfalls, dass wir auf Elektro umsteigen“, so Tröbinger. 

Bis zu 100 Kilometer schafft der Klein-Lkw

Der getestete Klein-Lkw schafft bis zu 100 Kilometer. Pöschko: „Für das Freistädtergebiet kein Problem.“ Zwei E-Lkws wurden deshalb bereits bestellt, die Lieferzeit beträgt allerdings ein Jahr. 2022 werden dann auch größere Trucks in Serie gehen. „Wir freuen uns schon, wenn wir lautlos durch die Stadt fahren können“, erzählt Pöschko. 

Der Plan wäre, jedes Jahr ungefähr ein bis zwei Lkws zu ersetzen. Bis 2030 will Pöschko die 16 Lkw komplett auf E-Lkw austauschen.

 

Kommentar verfassen



Langer-Weninger kritisert Pläne zur Einschränkung von Biomasse

WALDING. Das EU-Parlament will die Nutzung von Holz als Energiequelle einschränken. Landesrätin Langer-Weninger kritisiert das scharf und hebt mit der Gemeinde Walding ein Positivbeispiel der ...

AK-Präsident fordert einfachere Beantragung von Arbeitslosengeld

OÖ. Die Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) meldet Fälle, bei denen Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Leistungen des Arbeitsmarktservice (AMS) aufgetreten sind. AK-Präsident Andreas Stangl fordert, ...

Martin Hajart neuer OÖ Familienbund-Landesobmann (Update: 28.09)

OÖ. Der Linzer Vizebürgermeister Martin Hajart (ÖVP) wurde einstimmig bei der Hauptversammlung des OÖ Familienbundes zum neuen Landesobmann gewählt. Der zweifache Familienvater übernimmt das Amt ...

Urfix mit Endlos-Loopings und ÖH Semester-Opening

LINZ. Von Samstag, 1. Oktober bis Sonntag, 9. Oktober geht wieder der Urfahraner Herbstmarkt über die Bühne. Dabei wird auch das neue Fahrgeschäft „Roll Over“ präsentiert. Neu im Programm ist auch ...

Sechs von Sieben Volksbegehren werden im Nationalrat behandelt

Ö/OÖ. Über insgesamt sieben Volksbegehren konnte abgestimmt werden, sechs davon schafften den erforderlichen Schwellenwert für eine Behandlung im Nationalrat.

„Doppelmühle des Erfolgs“: Lehre mit Matura

OÖ. Die Lehre mit Matura ist ein übergreifendes Bildungsangebot, dass den Lehrberuf mit dem Ablegen der Matura vereint. Eine Umfrage des Market Instituts zeigt das Potential dieses Ausbildungsmodells ...

Tag der offenen Tür am Bauernhof

OÖ. Zahlreiche Besucher nahmen die Einladung des oberösterreichischen Bauernbunds zum „Open Bauernhof“ wahr und konnten auf insgesamt 13 landwirtschaftlichen Betrieben in ganz Oberösterreich direkt ...

Arbeiterkammer unterstützt bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz

LINZ. Die Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) will für das Thema Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz sensibilisieren. Zwei aktuelle Fälle zeigen, dass dafür eine Notwendigkeit besteht.