Oberösterreichische Geselligkeit lockt 1.000 Gäste auf die Reiterplattform der Albertina

Hits: 443
Jürgen Affenzeller Tips Redaktion Jürgen Affenzeller, 29.06.2022 21:00 Uhr

WIEN/OÖ. „Nach der Corona-bedingten Pause freuen wir uns dieses Jahr ganz besonders, Sie bei unserem Kundenempfang begrüßen zu dürfen“, sagte RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller am Dienstag beim traditionellen Kundenempfang der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (RLB OÖ) auf der Reiterplattform der Albertina in Wien vor rund 1.000 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport.

Der Kundenempfang der Raiffeisenlandesbank OÖ erfüllte neben guter Unterhaltung in einem außergewöhnlichen Rahmen auch eine weitere wichtige Funktion, für die es seit Ausbruch der Corona-Pandemie deutlich seltener Gelegenheit gibt: persönlicher Austausch und Dialog zwischen Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Kultur. „Die Digitalisierung hat uns in den letzten beiden Jahren mit Videokonferenzen und Co. vieles erleichtert. Persönliche, direkte Gespräche kann man damit aber nicht ersetzen. Umso wertvoller sind Gelegenheiten wie heute, wo direkter Austausch in besonderer Atmosphäre möglich ist. Wir wollen unser starkes Netzwerk auch dazu nutzen, Menschen miteinander zu verbinden“, so Heinrich Schaller.

Wien als Dreh- und Angelpunkt

Dass die Raiffeisenlandesbank OÖ in Wien tief verankert ist, zeigt auch das in der Operngasse direkt gegenüber der Albertina beheimatete OberÖsterreich.Haus der RLB OÖ, das vor mehr als 20 Jahren eröffnet wurde. „In Wien sind nicht nur unzählige spannende und innovative Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen angesiedelt, unsere Bundeshauptstadt ist auch wesentlicher Dreh- und Angelpunkt für österreichische und internationale Geschäftsbeziehungen. Umso wesentlicher ist es, ein breit aufgestelltes Team aus Betreuern und Spezialisten im OberÖsterreich.Haus zu haben“, so Schaller. 

Prominente Gästeliste

Das Vorstandsteam der Raiffeisenlandesbank OÖ mit Generaldirektor Heinrich Schaller, Generaldirektor-Stellvertreterin Michaela Keplinger-Mitterlehner, Reinhard Schwendtbauer, Stefan Sandberger und Michael Glaser konnte gemeinsam mit Aufsichtsratspräsident Volkmar Angermeier eine Reihe von Ehrengästen und Kunden begrüßen:  

Bundesministerin Karoline Edtstadler, Finanzminister Magnus Brunner, Staatssekretärin Claudia Plakolm, Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer, der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig und der Linzer Bürgermeister Klaus Luger, die ehemalige Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein, Palfinger-CEO Andreas Klauser, Verbund-Vorstandsvorsitzender Michael Strugl, IV-Präsident Georg Knill, Porr-Generaldirektor Karl-Heinz Strauss, ORF-Generaldirektor Roland Weißmann, AMAG-Generaldirektor Gerald Mayer, René Benko (Signa Holding), Energie AG-Vorstandsdirektor Stefan Stallinger, Herba Chemosan-Vorstand Andreas Windischbauer, Wolfgang Denzel AG-Vorstand Bernhard Stark, VAMED-Generaldirektor Ernst Wastler, Martin Waldhäusl, CEO der MTH-Gruppe, AMA-Vorstandsvorsitzender Günther Griesmayr, Vivatis-Vorstandschef Gerald Hackl, Brau Union-Vorstandsvorsitzender Klaus Schörghofer, Leipnik-Lundenburger Invest-Vorstandssprecher Josef Pröll, die Unternehmer Markus Friesacher (MF-Gruppe), Peter Mitterbauer (Miba), Kari Kapsch (Kapsch BusinessCom), Karl Ochsner (Ochsner Wärmepumpen), Alfred Heinzel (Wilfried Heinzel AG), Johannes Artmayr (Strasser Steine), Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner, der Industrielle Hannes Androsch, RBI-CEO Johann Strobl, RLB Steiermark-Generaldirektor Martin Schaller, RBI-Chefanalyst Peter Brenzinschek, Münze Österreich-Generaldirektor Gerhard Starsich, DHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Gindele, JKU-Rektor Meinhard Lukas, Agnes Husslein-Arco, Direktorin Heidi Horten Collection, Bundestheater-Holding-Geschäftsführer Christian Kircher, Genetiker Markus Hengstschläger, Starkoch Toni Mörwald, der ehemalige ÖSV-Sportdirektor Hans Pum und viele andere.

Kommentar verfassen



Initiative startet: Bei Bildungsforschung „muss deutlich mehr getan werden“

LINZ/Ö. Wie viel halten Schulkinder - gerade angesichts der Covid-Pandemie - aus? Warum brechen Schüler die Ausbildung ab? Wie kann Distance Learning verbessert werden? Die Forschung im Bildungsbereich ...

Covid-Impf-Empfehlung: Altersgrenze für Auffrischung auf 60 Jahre gesenkt

Ö/OÖ. Entsprechend der aktuellen Empfehlung des Nationalen Impfgremiums (NIG) wird in OÖ der Fokus des Impfangebots zur Auffrischung nun auf die Gruppe der über 60-Jährigen ausgeweitet. Zudem soll ...

Streunerkatzenprojekt OÖ leistet wichtigen Beitrag zum Tierschutz

OÖ. Auch in Oberösterreich führt die Katze die Liste der beliebtesten Haustiere an. Leider kommt es immer wieder vor, dass Hauskatzen verwildern, weil sie davongelaufen sind oder ausgesetzt ...

Tips Wandertag

OÖ. Am Mittwoch, 7. September, haben 20 Tips-Leser die Möglichkeit, bei einer geführten Wanderung zur Gasselhöhle mit „Wandertips“-Autorin Claudia Schallauer dabei zu sein.

Inkubator begleitet und fördert neue Ideen für Tourismus

OÖ. Mit dem neuen Tourismus-Inkubator fördern und beraten das Wirtschafts- und Tourismusressort des Landes, die oö. Standortagentur Business Upper Austria, Oberösterreich Tourismus und der tech2b Inkubator ...

Prominente fordern in offenem Brief an Stelzer „Nein zum Burschentag“

OÖ/WELS. In einem offenen Brief des Mauthausen Komitees Österreich und des OÖ. Netzwerks gegen Rassismus und Rechtsextremismus fordern 95 Persönlichkeiten von Landeshauptmann Thomas Stelzer konsequenteres ...

Online-Frauenberatung OÖ wird gut angenommen

OÖ/LINZ. Wenn man vor einer wichtigen Entscheidung steht, Veränderungen anstehen, man Probleme hat, aber niemanden, mit dem man darüber sprechen kann, ist die Online-Frauenberatung OÖ eine erste richtige ...

Einmalzahlung für Studienbeihilfebezieher: Überweisung startet

Ö. Der Bund startet am Dienstag mit der Auszahlung der im Rahmen des Antiteuerungspaketes beschlossenen Einmalzahlung für Studienbeihilfebezieher. 300 Euro werden überwiesen.