Weniger Bürokratie in der Pflege, durch Projekt von Sozialressort und Arbeiterkammer

Karin Seyringer Tips Redaktion Karin Seyringer, 22.11.2022 17:30 Uhr

OÖ. Das Sozialressort des Landes OÖ arbeitet gemeinsam mit der Arbeiterkammer OÖ an neuen Projekten, um die Pflege in OÖ weiterzuentwickeln und Mitarbeiter zu entlasten. Eines davon ist das bereits durchgeführte Pilotprojekt „Pflegedokumentation neu denken“ in Alten- und Pflegeheimen. Dieses soll nun auch auf die mobile Pflege ausgeweitet werden.

Das Pilotprojekt wurde von der „Soziales Netzwerk GmbH“ durchgeführt und mittlerweile flächendeckend auf 118 Alten- und Pflegeheime in OÖ ausgerollt. Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer (ÖVP) erwartet sich durch die neuen Standards und die Digitalisierung der Dokumentation eine Reduzierung der zeitraubenden Dokumentationseinträge um bis zu 50 Prozent.

Vereinfachung der Dokumentation

„Wenn niemand mehr den Sinn von Dokumentationspflichten erkennt, gehören sie weg“, so Hattmannsdorfer. So werden nicht pflegerische Tätigkeiten und „Hotelleistungen“ nicht mehr dokumentiert, darunter, wann etwa Frühstück oder Abendessen serviert oder das Zimmer gelüftet wird. Füll- oder Standardeinträge fallen wieg – etwa „dem Bewohner geht es gut“. Pflegerische Unterstützungstätigkeiten wie beim Toilettengang oder beim Aufstehen müssen nicht mehr einzeln, sondern werden zusammengefasst dokumentiert.

Rechtliche Sicherheit

„Es ist höchste Zeit, dass die aktuelle Dokumentationspraxis gründlich überprüft wird und neue zeitgemäße IT-unterstützte Systeme mit einem Mehrwert für alle eingeführt werden. Wir setzen es uns zum Ziel, nicht nur Handlungsbedarfe aufzuzeigen, sondern auch Lösungen zu entwickeln, die die Pflege entlasten sollen“, so AK-Präsident Andreas Stangl. Die neuen, vereinheitlichten Standards würden den Mitarbeitern rechtliche und fachliche Sicherheit geben.

Mehr Freiheiten, eigenverantwortlicher entscheiden

„Es bleibt mehr Zeit für die Bewohner. Vor allem zeigt die Rückmeldung aus der Praxis auch, dass die Umsetzung der neuen Dokumentationsstandards eine wichtige Aufwertung für die Mitarbeiter ist. Sie haben wesentlich mehr Freiheiten, können eigenverantwortlich entscheiden und die Kompetenzen anwenden, für die sie auch ausgebildet wurden“, betont Projektleiter und Geschäftsführer der Soziales Netzwerk GmbH Martin König. Das Projekt habe sich zu einem österreichweiten Erfolgsprojekt entwickelt. Es gebe Interesse und Anfragen aus unterschiedlichen Bundesländern.

Ausrollung auf mobile Pflege

Des Projekt „Pflegedokumentation Neu“ soll nun auch gemeinsam mit der Arbeiterkammer weiter auf die Anbieter der mobilen Betreuung und Hilfe ausgeweitet werden.

Gespräche zum Angebot der Stundenaufstockung

Arbeiterkammer und Sozialressort wollen auch einen Fokus darauf legen, das Stundenausmaß von Teilzeitbeschäftigten zu erhöhen. In einem ersten Schritt soll es künftig mindestens einmal jährlich verpflichtend von den Führungskräften angebotene Mitarbeitergespräche geben, in denen mögliche Stundenaufstockungen besprochen werden.

Kommentar verfassen



Zuschuss für 24-Stunden-Betreuung wird erhöht

OÖ. Bund und Land haben sich auf eine Erhöhung der finanziellen Zuschüsse für die 24-Stunden-Betreuung mit 1. Jänner 2023 geeinigt.

Karin Strobl ist neue Leiterin für Kommunikation und Marketing in der Energie AG

OÖ/LINZ. Ab 1. Februar 2023 leitet Karin Strobl die Abteilung Konzernkommunikation und Marketing in der Energie AG Oberösterreich. Sie folgt Michael Frostel, der mit Anfang Februar 2023 in die Salzburg ...

Strompreisbremse nun auch für landwirtschaftliche und gewerbliche Privathaushalte

OÖ/Ö. Bislang war es landwirtschaftlichen Privathaushalten und kleineren Gewerbetreibenden, die ihren Hauptwohnsitz am Betriebssitz haben, nicht möglich, die Strompreisbremse in Anspruch zu nehmen, ...

Vogelgrippe: Ganz Oberösterreich „stark erhöhtes“ Risikogebiet

OÖ. Mit Freitag, 27. Jänner, wurden die „Gebiete mit stark erhöhtem Geflügelpestrisiko“ in Österreich ausgeweitet, das ganz Bundesland Oberösterreich ist nun als solches eingestuft.

EuroSkills 2023: 13 junge Talente gehen ins Rennen

OÖ/LINZ. Nach den großartigen Erfolgen für Österreich bei den WorldSkills im vergangenen Herbst geht es nach einer kurzen Verschnaufpause schon wieder los mit den Vorbereitungen für die EuroSkills ...

Landtags-Nachschau: Ohlsdorf, Sicherheit und Gesundheit

OÖ/LINZ. Am Donnerstag trat der Oö. Landtag zum ersten Mal im neuen Jahr zusammen, im Landhaus in Linz. Den Beginn machte das Thema Ohlsdorf, es folgten ÖVP/FPÖ-Dringlichkeitsanträge zum Thema Sicherheit. ...

Landtagssitzung: Gesundheit und Sicherheit im Mittelpunkt

OÖ/LINZ. Am Donnerstag findet die erste Sitzung des oö. Landtags 2023 statt. Die großen Themen: Gesundheit, Sicherheit.

Lehre statt Leere: Das Lehrlingscoaching

OÖ. Eine Lehre läuft nicht immer reibungslos und stellt Lehrlinge schon mal vor Probleme. Ärger mit dem Chef, der Schule oder mit der Familie gehören mitunter zum Alltag.