Donnerstag 29. Februar 2024
KW 09


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Innovatives Oberösterreich: Das sind die Edison-Preisträger 2023

Tips Logo Karin Seyringer, 04.07.2023 18:14

OÖ/LINZ. Auf der Suche nach neuen Ideen in den Bereichen Technologie, Innovation und Kreativwirtschaft wird in Oberösterreich jährlich der „Edison“ für herausragende Geschäftsideen vergeben. Rund 60 Bewerbungen gingen bei den Veranstaltern tech2b, dem Tech Harbor, der Kunstuni Linz und der Creative Region ein. Die ausgezeichneten innovativen Ideen reichen vom Schnelltest zur Erkennung der Erkrankung Endomitrose bis zur patentierten Bundspange „Bundre“.

Die Gewinner des Edison 2023 mit Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und den Laudatoren. (Foto: Richard Haidinger/cityfoto)
photo_library Die Gewinner des Edison 2023 mit Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und den Laudatoren. (Foto: Richard Haidinger/cityfoto)

„Mit dem Edison wollen wir vor allem auch möglichst viele Menschen in Oberösterreich motivieren, ihre guten Ideen in Unternehmensgründungen umzusetzen“, so Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner anlässlich der Verleihung in Linz. „Die Ideengeber von heute sind die Unternehmer von morgen. Mit dem Ideenwettbewerb leisten wir einen wichtigen Beitrag, um Oberösterreich als Innovations-Hotspot zu stärken und den Standort noch wettbewerbsfähiger zu machen.“

Gemeinsam mit dem Linzer Bürgermeister Klaus Luger und Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer wurden die Preise verliehen, in den drei Kategorien „Technologie“, „Innovation“ und „Kreativwirtschaft“ (jeweils Gold, Silber und Bronze). Zusätzlich wurden Sonderpreise für „Social Entrepreneurship“ (Sponsor Sparkasse OÖ) und „Nachhaltigkeit“ (Sponsor Wirtschaftskammer OÖ) vergeben. Erstmals wurde auch der „Sonderpreis Diversity/Female Empowerment“ (Sponsor Poloplast GmbH & Co Kg) verliehen.

Bewertet wurden die rund 60 Einreichungen von einer hochkarätigen Jury. „Die Einreichungen haben uns in Bezug auf ihre Qualität überzeugt“, betont Raphael Friedl, Geschäftsführer der tech2b Inkubator GmbH. „Wir sind immer auf der Suche nach Menschen mit genialen Ideen, die wir gerne dabei unterstützen, erfolgreiche Unternehmen zu gründen.“

Die Preisträger in der Kategorie „Technologie“

  1. Der Goldene Edison geht an Eva Doviak und ihr Team (Linz) für ihr Projekt „DIAMENS“. Da Endometriose nach einer meist sehr langen Leidensdauer von 6 bis 12 Jahren nur über einen operativen Eingriff diagnostiziert werden kann, entwickelt Dovjak und ihr Team einen zu Hause durchführbaren und kostengünstigen Schnelltest für die Erkennung der Erkrankung. Doviak wurde zudem mit dem Sonderpreis für Diversity/Female Empowerment“ ausgezeichnet.
  2. Der Edison in Silber wurde an Holger Plasser und sein Team (Wels) für ihr Projekt „voidsy 3D V-ROX“ überreicht - eine weltweit erste kompakte und smarte photothermische Tomographie-Lösung, die eine schnelle und berührungslose 3D-Darstellung von Material- und Bauteilendefekten ermöglicht.
  3. Die Trophäe in Bronze erhielten Sebastian Ludwig und Grabner Valentin (Linz) für das Projekt „Respory“, eine Technologie zur Akquise und Analyse von Bewegungsströmen auf frequentiert besuchten Flächen, die den Verkauf im Einzelhandel verbessert und eine optimierte Innenarchitektur zur Gewährleistung einer besseren Kundenerfahrung ableitet.

Die Preise im Wert von 6.000 Euro wurden von der greiner AG und der KGG // UBG zur Verfügung gestellt.

Preisträger in der Kategorie „Innovation“

  1. Der goldene Edison 2023 in dieser Kategorie ging an Jürgen Secklehner (Scharnstein) und sein Team für das Projekt „Seccon“. Das patentierte Seccon-Verfahren nutzt die Abwärme von Industrieanlagen, um mithilfe von Verbrennung/Pyrolyse wertvolle Rohstoffe aus den immer größer werdenden Müllbergen zurückzugewinnen, zu reinigen und so besser wiederverwertbar zu machen, und das CO₂ neutral. Jürgen Secklehner wurde für „Seccon“ auch mit dem „Sonderpreis für Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet.
  2. Silber gewannen Ibrahim Sagerer-Foric und sein Team (Vöcklabruck) mit „BergWind“. BergWind bietet dieMöglichkeit, Seilbahnen außerhalb ihrer Betriebszeiten als Kraftwerke zu nutzen, indem Windturbinen am Förderseil von Skiliften befestigt werden, auf die gewünschte Höhe gebracht und zur Stromerzeugung verwendet werden – ohne zusätzliche Stahlbetontürme und ohne zusätzliche Bodenversiegelung.
  3. Bronze in der Kategorie Innovation wurde an Ronald Roither und sein Team (Ampflwang) für die Erfindung „Squirell“ übergeben. Mit ihrer Online-Plattform ermöglichen sie die sofortige Erstellung und Änderung eines Testaments, rechtssicher und anwaltlich geprüft.

Die Preise im Wert von 6.000 Euro wurden von der Siemens AG und dem SCCH – Software Competence Center Hagenberg zur Verfügung gestellt.

Die Preisträger in der Kategorie „Kreativwirtschaft“

  1. Der Edison 2023 in Gold ging an Ursula Dürr und ihr Team (Linz) für „Bundre“. Die Bundspange ist ein seit Februar 2023 patentiertes Produkt, das ermöglicht, jedes zu weite Unterteil am Bund passend zu tragen - ohne Gürtelschlaufen zu benötigen, versteckbar und ohne Einschränkungen in Bezug auf die Dicke des Stoffes. Da Bundre größenverstellbar ist, ist es möglich, den Bund bis zu drei Kleidergrößen enger zu machen.
  2. Silber ging an Dominik Berger und sein Team (Linz) für die Idee „Projekt Auge“. Es gibt kaum Trainingsmöglichkeiten für einen Gesichtsfeldausfall. Sie haben ein Programm für eine handelsübliche VR-Brille konzipiert, mit dem man die Bereiche, in denen man eine eingeschränkte Sicht hat, evaluieren und trainieren kann, um eine bessere und schneller Rehabilitation herbeiführen zu können.
  3. Der Edison in Bronze ging an Martin Hausleitner (Linz) und sein Team für die Idee „Nochba“. Das Projekt Nochba ist eine Social Media App, die darauf abzielt, soziale Verbindungen und Zusammenhalt in städtischen Nachbarschaften zu fördern, indem es den Nutzern ermöglicht, Hilfe zu suchen oder anzubieten, Sprachbarrieren mit einer Übersetzungsfunktion zu überwinden und die Kommunikation zwischen Nachbarn zu erleichtern. Die Idee „Nochba“ wurde zudem auch mit dem Sonderpreis für „Social Entrepreneurship“ ausgezeichnet.

Die Preise im Wert von 6.000 Euro in der Kategorie „Kreativwirtschaft“ wurden von der hali GmbH gesponsert.

Gewinner mit großem Wert für Wirtschaftsstandort

Welchen Wert die innovativen Ideen für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich haben, zeigen ausgezeichnete Edison-Preisträger der vergangenen Jahre. So erhielt das Paschinger Unternehmen „Tractive“ 2013 den goldenen Edison, heute beschäftigt das Unternehmen weltweit über 200 Mitarbeiter und erwirtschaftet achtstelligen Umsatz. „My Esel“ in Traun (2014 in Gold ausgezeichnet) hat heute einen Umsatz von rund drei Millionen Euro. 2015 wurde das Linzer Unternehmen TeamEcho in Gold ausgezeichnet, heute wird mit Kunden wie A1 Telekom, Energie AG, Wacker Neuson und mehr gearbeitet.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Studie an Schulen: Beeinflussen Medien die mentale Gesundheit?

Studie an Schulen: Beeinflussen Medien die mentale Gesundheit?

Ö/OÖ/LINZ. Im Rahmen der Initiative „Mental Health Days“ wurde eine Studie durchgeführt, wie es um die Lebenszufriedenheit der Schüler ...

Tips - total regional Marlis Schlatte
prima la musica trifft Bruckner: Landeswettbewerb geht im März wieder über die Bühne

prima la musica trifft Bruckner: Landeswettbewerb geht im März wieder über die Bühne

OÖ/ST. FLORIAN/MARCHTRENK/LINZ. Der Landeswettbewerb „prima la musica – Musik der Jugend“ wird dieses Jahr in Kooperation mit OÖ KulturEXPO ...

Tips - total regional Karin Seyringer
Eine Milliarde Euro für Wohnbau: Reaktionen aus Oberösterreich

Eine Milliarde Euro für Wohnbau: Reaktionen aus Oberösterreich

WIEN/LINZ. Die Bundesregierung präsentierte am Dienstag (27.02) ein Wohnbaupaket. Eine Milliarde Euro soll in den Neubau bzw. die Sanierung ...

Tips - total regional Anna Fessler
Nach Mordversuch mit Axt in Graz: Täter auf der Flucht, Polizei bittet um Hinweise photo_library

Nach Mordversuch mit Axt in Graz: Täter auf der Flucht, Polizei bittet um Hinweise

GRAZ. (Update 27.2.) Die Grazer Polizei fahndet nach dem 43-Jährigen Benjamin Gotthardt. Er soll Freitagabend in der Schönbrunngasse einen ...

Tips - total regional Online Redaktion
OÖ Wohnbaubilanz 2023: Rekord bei Mietwohnungsneubau, Einbruch beim Eigentum

OÖ Wohnbaubilanz 2023: Rekord bei Mietwohnungsneubau, Einbruch beim Eigentum

OÖ/LINZ. 2023 sei in Oberösterreich ein „Rekordjahr im geförderten mehrgeschossigen Mietwohnungsneubau“ gewesen, „im schwierigen Umfeld ...

Tips - total regional Karin Seyringer
Gault&Millau-Test: Diese Tiefkühlpizza schmeckte dem Haubenkoch am besten

Gault&Millau-Test: Diese Tiefkühlpizza schmeckte dem Haubenkoch am besten

Ö. Der Restaurantführer Gault&Millau lud eine hochkarätig besetzte Jury ein, Tiefkühlpizzen zu testen, darunter auch Fünf-Hauben-Koch ...

Tips - total regional Anna Fessler
Linz AG senkt Strom- und Gaspreis für Neukunden

Linz AG senkt Strom- und Gaspreis für Neukunden

LINZ. Die Linz AG senkt, wie angekündigt, mit 1. März ihre Neukundentarife für Strom und Erdgas. Die Senkung wird automatisch auf der Rechnung ...

Tips - total regional Anna Fessler
Gerald Walter wird Landesgremialobmann des Versand-, Internet- und allgemeinen Handels

Gerald Walter wird Landesgremialobmann des Versand-, Internet- und allgemeinen Handels

OÖ/KRENGLBACH. Gerald Walter wird auf Vorschlag des Wirtschaftsbundes mit 1. März 2024 neuer Landesgremialobmann des Versand-, Internet- und ...

Tips - total regional Karin Seyringer