Sonntag 21. April 2024
KW 16


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

OÖ Job Week: Die vielfältige Berufswelt direkt in den Unternehmen kennenlernen

Tips Logo Karin Seyringer, 27.02.2024 12:38

OÖ/LINZ. Vor zwei Jahren hat die Wirtschaftskammer OÖ die Job Week initiiert, als neue Plattform, um Arbeitgeber und potenzielle künftige Arbeitnehmer und Lehrlinge zusammenzubringen. 2024 findet die OÖ Job Week von 18. bis 22. März statt. Auch wenn heuer weniger Unternehmen teilnehmen, in allen Bezirken gibt es umfassendes Angebot.

Laden ein, an der OÖ Job Week 2024 teilzunehmen, v.l.: Bildungsdirektor Alfred Klampfer, AMS-Landesgeschäftsführerin Iris Schmidt, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, WKOÖ-Direktor Gerald Silberhumer und OÖ Job Week-Projektleiter Robert Oberfrank. (Foto: Harald Dostal)
Laden ein, an der OÖ Job Week 2024 teilzunehmen, v.l.: Bildungsdirektor Alfred Klampfer, AMS-Landesgeschäftsführerin Iris Schmidt, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, WKOÖ-Direktor Gerald Silberhumer und OÖ Job Week-Projektleiter Robert Oberfrank. (Foto: Harald Dostal)

Anders als bei Messen sind bei der OÖ Job Week die Unternehmen selbst der Schauplatz. Die Interessenten erhalten Einblicke in Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe und können ihre Talente gleich ausprobieren. Die Angebote reichen vom Probeschnuppern über Betriebsführungen, Workshops und Vorträge bis zum Speed-Dating.

„Bei der Job Week kann man den potenziellen künftigen Arbeitsplatz direkt kennenlernen“, so WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer. Man bekomme auch gleich ein Gefühl für das Betriebsklima.

674 Veranstaltungen, 250 Unternehmen

Auch wenn das Thema Arbeits- und Fachkräftemangel aktuell nicht das drückendste ist, bleibe es aufgrund der demografischen Entwicklung ein Dauerbrenner, so Hummer.

674 Veranstaltungen sind aktuell geplant, 250 kleine, mittlere und große Unternehmen in ganz Oberösterreich nehmen mit Stand 27. Februar an der Job Week 2024 teil, im Vergleich zum Vorjahr aber ein deutlicher Rückgang. WKOÖ-Direktor Gerald Silberhumer begründet diesen mit der konjunkturellen Eintrübung, „daher ist gerade das Interesse geringer. Gleichzeitig sehen wir aber auch, dass die Arbeitgeber-Attraktivität mehr denn je zum entscheidenden Faktor geworden ist“, lädt er Unternehmen ein, sich noch mit Angeboten anzumelden.

Partner AMS und Bildungsdirektion

Bei der OÖ Job Week arbeitet die WKOÖ mit der Bildungsdirektion OÖ und dem AMS OÖ zusammen. „Wir wissen, dass herkömmliche Recruiting-Maßnahmen enden wollend sind“, so AMS OÖ-Landesgeschäftsführererin Iris Schmidt. „In Zeiten des Wettbewerbs um Arbeitskräfte müssen Betriebe attraktiv sein, sich neue Formate überlegen, die Arbeitssuchenden sich entsprechend ihrer Fähigkeiten und Kompetenzen präsentieren.“ Daher seien Formate wie die OÖ Job Week, die einen Fokus auf das persönliche Miteinander legen, zu unterstützen. Auch sie verweist darauf, dass die Entspannung zum Fachkräftebedarf nur vorübergehend sein werde.

Bildungsdirektor Alfred Klampfer: „Kinder und Jugendliche müssen wissen, was ihre Stärken sind, für ein erfüllendes Leben, die Orientierungsaufgabe hat die Schule. Das ist ein Prozess, den wir in Oberösterreich schon in den 1. Klassen Mittelschulen und AHS-Unterstufen starten. Rund 15.000 Schüler jährlich betrifft die Wahl des richtigen Berufs. Die OÖ Job Week ermöglicht das Erleben von Berufen und Ausbildungswegen dort, wo es am interessantesten ist, nämlich direkt am Arbeitsplatz und trotzdem in Wohnort- bzw. Schulnähe. In diesem Sinn kann es ein Game-Changer im Entscheidungsprozess vieler Jugendlicher sein.“

Toolbox und Schoolbox

Um sich vorzubereiten, wurde für die teilnehmenden Betriebe eine OÖ Job Week Toolbox zusammengestellt. Heuer gibt es das Pendant auch für Schulen, die Schoolbox. Diese soll Lehrende im Berufsorientierungsunterricht unterstützen, gibt auch Tipps zur Einbindung der OÖ Job Week in den Unterricht.

Schnuppern inklusiv

Zielgruppe der OÖ Jobweek sind Schüler, Studierende, Interessierte an der Dualen Akademie und auch jene, die über einen Berufsumstieg nachdenken. Auch Arbeitssuchende und Wiedereinsteiger finden interessantes Angebot. „Viele Firmen bieten auch wieder Möglichkeiten für ganze Schulklassen an“, so Robert Oberfrank, Projektleiter der OÖ Job Week.

Ein neues Format ist „Schnuppern inklusiv“ für Menschen mit Behinderung und Jugendlichen mit Unterstützungsbedarf, in Zusammenarbeit mit dem Betriebsservice des Sozialministeriumsservice. Dieses wird heuer von vielen Betrieben bei der Job Week angeboten.

Anmeldung erbeten

Sämtliche Veranstaltungen und die teilnehmenden Betriebe findet man auf jobweek.at. Dort kann gezielt nach passenden Angeboten gesucht werden, das Programm individuell zusammengestellt werden. Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenlos, aber aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung ersucht.

Auch Unternehmen sind weiterhin eingeladen, sich mit Angeboten anzumelden und an der Job Week teilzunehmen.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Geld zurück vom Finanzamt: ÖAAB-Steuerexperten geben Tipps

Geld zurück vom Finanzamt: ÖAAB-Steuerexperten geben Tipps

OÖ. „Wie kann ich mir Geld vom Finanzamt zurückholen?“ Für steuerliche Fragen, Tipps zur Arbeitnehmerveranlagung und mehr steht am Dienstag, ...

Tips - total regional Karin Seyringer
Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Jahresbilanz 2023: Gewinn mehr als verdoppelt

Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Jahresbilanz 2023: Gewinn mehr als verdoppelt

LINZ. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich konnte ihren Gewinn 2023 gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppeln. Auch die Risikovorsorge wurde ...

Tips - total regional Anna Fessler
Radeln als Hausaufgabe: Aktion für Schulklassen in Oberösterreich startet wieder

"Radeln als Hausaufgabe": Aktion für Schulklassen in Oberösterreich startet wieder

OÖ/PUCHENAU. Mit der Aktion „Radeln als Hausaufgabe“ will die FahrRad Beratung OÖ Kinder anspornen, möglichst oft aufs Fahrrad zu steigen. ...

Tips - total regional Online Redaktion
Österreichisches Plätten-Taxi sticht in Italien in See

Österreichisches Plätten-Taxi sticht in Italien in See

ITALIEN/SALZKAMMERGUT. Anlässlich der Eröffnung des Österreich-Pavillons bei der diesjährigen Biennale Arte rückt ...

Tips - total regional Thomas Leitner
Wie sich Temperaturschwankungen auf die Gesundheit auswirken und was gegen Wetterfühligkeit hilft

Wie sich Temperaturschwankungen auf die Gesundheit auswirken und was gegen Wetterfühligkeit hilft

KLAUS AN DER PYHRNBAHN/STEYRLING. Der schnelle Wechsel zwischen heißem und kaltem Wetter macht vielen zu schaffen. Temperaturschwankungen stellen ...

Tips - total regional Sophie Kepplinger, BA
Bericht der Lebensmittelaufsicht 2023: Sechs Betriebe wegen Kakerlakenbefalls geschlossen

Bericht der Lebensmittelaufsicht 2023: Sechs Betriebe wegen Kakerlakenbefalls geschlossen

OÖ. Die Oberösterreichische Lebensmittelaufsicht hat ihren Tätigkeitsbericht für 2023 präsentiert. Von 4.251 begutachteten Proben waren ...

Tips - total regional Anna Fessler
Mehr Prävention, weniger Bürokratie: Novelle des Oö. Kinder- und Jugendhilfegesetzes in Arbeit

Mehr Prävention, weniger Bürokratie: Novelle des Oö. Kinder- und Jugendhilfegesetzes in Arbeit

OÖ/LINZ. Kinder- und Jugendschutz-Landesrat Michael Lindner (SPÖ) plant eine Novelle des in die Jahre gekommenen Oö. Kinder- und Jugendhilfegesetzes. ...

Tips - total regional Karin Seyringer
Oberösterreichs Bibliotheken laden zur Langen Nacht: Über 7.000 Besucher erwartet photo_library

Oberösterreichs Bibliotheken laden zur Langen Nacht: Über 7.000 Besucher erwartet

OÖ. Am Freitag, 26. April findet wieder die „Lange Nacht der BibliOÖtheken“ statt, zum mittlerweile dritten Mal werden interessierte Besucher ...

Tips - total regional Karin Seyringer