Paschinger Startup startet Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit mit FH Hagenberg

David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 31.07.2019 16:39 Uhr

PASCHING. Die Kooperation der Fachhochschule und des innovativen Loyalty-Experten hello again mit Sitz in Pasching überzeugte die Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) mit seinem Projekt für effiziente Kundenbindung und unterstützt dieses mit einer Förderung. 

Das Paschinger Startup entwickelte eine App-Lösung für Kundenbindung für kleine und mittlere Unternehmen. Um in diesem Segment seine Technologieführerschaft weiter auszubauen und Kundenbindung zukunftsorientiert zu definieren,startete hello again eine Kooperation mit der FH Hagenberg.

Ziel ist es, durch eine hochgradig automatisierte und durch künstliche Intelligenz unterstützte Softwarelösung, die Kommunikation und das Angebot auf jeden User persönlich herunterbrechen zu können. Somit werden die Inhalte und Nachrichten zielgerichtet und individuell auf den Nutzer ausgesteuert.

„Als konkretes Beispiel können wir Personen erkennen, die regelmäßig Mittagsmenüs essen. Sie erhalten dann automatisch jeden Montag den Menüplan für kommende Woche direkt auf ihr Handy. Auch können wir das Kundenverhalten identifizieren. Weist ein Kunde ein vegetarisches Essverhalten auf, bekommt dieser keine Informationen über Fleischangebote, sondern nur Produkte gezielt zu seinen Essgewohnheiten“, so der Gründer von hello again, Franz Tretter. 

Inhaltlich überzeugend

„Dieses Projekt wird mit finanzieller Unterstützung der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) durchgeführt. Die FFG unterstützt Innovationen und anwendungsorientierte Forschung in Österreich und ist damit ein starker Partner,“ so Elisabeth Gruber von der FFG.

Auch die FH Hagenberg ist davon überzeugt. „Bereits bei unseren Vorgesprächen und der Antragstellung haben wir gesehen, dass es in dem jungen hello again Team viele Ideen und auch Fragestellungen gibt, die nur darauf warten, erforscht zuwerden. Aus diesem Grund bin ich überzeugt, dass es uns im Zuge unseres Forschungsvorhabens durch einen Wissenstransfer von FH Hagenberg zu hello again auf jeden Fall gelingen wird, diesen Forschungscharakter auch bei unserer neuen Partnerfirma zu etablieren, und dadurch einen nachhaltigen Mehrwert sowohl für hello again als auch für ihre Kunden zu generieren“, so FH-Hagenberg-Projektleiterin Barbara Traxler.

Klarer Fokus, klare Vision

hello again hat seinen Fokus auf den gezielten Support von Klein-und Mittelbetrieben (KMUs) durch eintechnisch, innovatives Kundenbindungsprogramm gelegt – davon profitieren bereitsüber 200 Kunden in 5 Ländern. Besonderer Vorteil ist eine erschwingliche und einfache Lösung auch für sehr kleine Unternehmen. 

Kontinuierliche Verbesserungen – wie auch durch dieKooperation mit der FH Hagenberg – machen die Datenanalyse besser und endlichauch für kleinere Unternehmen zugänglich und einfach handhabbar.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wilheringer Jugendrotkreuz holt einen Sieg beim Bundesjugendlager

WILHERING/VILLACH. Heuer wurde das Bundesjugendlager des Österreichischen Jugendrotkreuzes in Villach veranstaltet. 20 Wilheringer Kinder waren dabei. Im Alternativbewerb nahm die Gruppe einen Sieg ...

Neues Bogensport-Trainingszentrum eröffnet in Ansfelden

ANSFELDEN. Am 24. August wird das neue Bogensporttrainingszentrum Ansfelden beim Fußballplatz des ASK Nettingsdorf offiziell eröffnet. Das Trainingszentrum ist 15.000 Quadratmeter groß ...

Kunstverein „Kunst ohne Grenzen“ eröffnet neue Galerie in Traun

Traun. Nach siebenjährigem Bestehen und sechs Umzügen des Vereins „Kunst ohne Grenzen“ konnte Ende Juni eine fixe Lokalität für eine Galerie gefunden werden. Der Dank der Künstler ...

Caritas-Erholungstage: Wo die Seele auftanken kann

LINZ-LAND. Die Caritas bietet von 12. bis 16. Oktober Menschen, die ihre Familienmitglieder zu Hause pflegen und betreuen, Erholungstage an.

Theaterspectacel Wilhering freut sich über Besucherrekord

WILHERING/TRAUN. Zum 25-jährigen Jubiläum des Theaterspectacels Wilhering darf sich das Sommertheater in der Stiftsscheune über einen Zuschauerrekord mit 5.540 Besuchern freuen. Die Kooperation ...

Alkolenker fährt in Hörsching geradeaus über einen Kreisverkehr

HÖRSCHING. Ein alkoholisierter Lkw-Fahrer hat in den frühen Morgenstunden des Mittwochs, 21. August, einen Kreisverkehr übersehen. Ihm wurde der Führerschein abgenommen

Wolfgang Stanek: „Bei den asylwerbenden Lehrlingen sollte Gnade vor Recht ergehen“

LINZ-LAND. Seit 1995 ist Wolfgang Stanek Bezirksparteiobmann der ÖVP in Linz-Land.Im Tips-Sommergespräch hatder Wilheringer Kommunikationstrainer über asylwerbende Lehrlinge, den anstehendenWahlkampf ...

Endlich schmerzfrei mit der Power Point Therapy

PIBERBACH/NEUHOFEN AN DER KREMS. Mit der medizinisch und wissenschaftlich anerkannten Power Point Therapy kann jeder gesund werden oder die Gesundheit bis ins hohe Alter erhalten – garantiert schmerzfrei. ...