Perger lassen die Bezirksstadt neu aufblühen

Hits: 266
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 29.05.2020 11:52 Uhr

PERG. Öffentliche Flächen sollen in Perg künftig bienenfreundlicher werden. Landesrat Stefan Kaineder hat sich gemeinsam mit ein paar engagierten Pergern auf Lokalaugenschein durch die Bezirksstadt begeben. 

Bienenfreundliche Gemeinden verzichten auf Pestizide auf öffentlichen Grünflächen, bepflanzen diese bienenfreundlich und laden die Bevölkerung ein, auch ihre Hausgärten in kleine Oasen für Insekten zu verwandeln. Die Stadtgemeinde Perg hat gemeinsam mit den Profis vom Bodenbündnis OÖ am 27. Mai bei einer Begehung Grünflächen gesucht und Vorschläge erstellt, wie öffentliche Flächen durch mehr heimische, bienenfreundliche Pflanzen aufblühen können. Mit Vertretern des Umweltausschusses, Bauhofleiter Johannes Hiemetsberger, Vertretern sowohl vom Imkerverein Perg als auch vom Verschönerungs- und Stadtentwicklungsverein haben sich zahlreiche Engagierte eingebracht. Auch Landesrat Stefan Kaineder hat auf seiner Tour durch Oberösterreich einen Halt in Perg eingelegt und freut sich, dass die wirtschaftlich florierende Gemeinde nun auch auf florierende Grünflächen setzt.

Bienen- und Umweltschutz im öffentlichen Raum

„Ich finde es beeindruckend, wie sich die engagierte Gruppe rund um Umweltausschussobmann Gottfried Küllinger und dem Initiator und Unternehmer Franz Baumann besonders für den Schutz und Erhalt der Bienen und Insekten einsetzt und Perg damit zum Aufblühen bringen wird. Unsere Bienenfreundlichen Gemeinden sind Vorbilder im Einsatz für mehr Vielfalt, und beweisen, dass es auch ohne Umweltgifte geht. Sie zeigen als Vorreiter auf, wie Bienen- und Umweltschutz im öffentlichen Raum funktioniert. Ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Bewahren unserer Lebensgrundlagen für die nächsten Generationen“, betont der Landesrat.

75 Prozent unserer Nutzpflanzen sind von der Bestäubung durch Insekten abhängig. Somit hat das Bienen- und Insektensterben auch einen enormen Einfluss auf die Artenvielfalt. „Ich bedanke mich bei den engagierten Pergern, die mit ihrem Einsatz bewusst gegen diese Entwicklung vorgehen“, so Kaineder abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Postpartner-Stelle ist in das Windhaager Gemeindeamt übersiedelt

WINDHAAG BEI PERG. Nach 18 Jahren entschloss sich Gabriele Irreiter mit Ende Juni die Post-Partnerschaft in ihrem Kaufhaus zu beenden. Bürgermeisterin Bettina Bernhart reagierte gemeinsam mit ...

Tennis-Schnupperkurse in den Sommerferien

PERG. Der Perger Tennisverein bietet diesen Sommer wieder Tennis-Schnupperkurse an.

Im Gasthaus Schaurhofer lernt man das Grillen wie ein Profi

ST. GEORGEN AM WALDE. Für Grillbegeisterte und solche, die es werden wollen, bietet der neue Grilltrainer Dietmar Brunner in seiner Heimatgemeinde St. Georgen am Walde Kurse und Workshops an.

Das Team „Haversham“ rettet den kulturellen Sommer im ganzen Land

PERG. Nachdem die Corona-Pandemie weite Teile der diesjährigen Sommerkulturlandschaft lahmgelegt hat, hat sich das Vorjahres-Ensemble des Perger Kulturhofs dazu entschlossen, allen Widrigkeiten zum Trotz, ...

Menschenrechtesymposium fokussiert sich auf Leben und Freiheit

BEZIRK PERG. Den thematischen Schwerpunkt des vierten Menschenrechte-Symposiums bildet das Recht auf Leben und Freiheit.

„Wuzzln“ für den guten Zweck 2.0 an der Sportmittelschule Bad Kreuzen

BAD KREUZEN. Aufgrund des großen Erfolges der Premiere im vergangenen Jahr veranstaltete die Sport NMS Bad Kreuzen auch heuer wieder ein „Wuzzl“-Turnier, um mit Tischfußball Spenden für ...

Simon Wagner beendete bei PS-Spektakel in Böhmen die Rallye-Zwangspause

MAUTHAUSEN. Während die österreichische Rallye Staatsmeisterschaft weiterhin pausiert und nach und nach alle noch verbleibenden Läufe der heurigen Saison abgesagt werden, feierte man am ...

Katsdorf weist gute Bonität auf

KATSDORF. Das Magazin public hat in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Verwaltungsforschung ein Bonitäts-Ranking (Kreditwürdigkeit) der österreichischen Gemeinden erstellt. Unter den ...