Nach Überprüfung wird vom Baden in der Aist in Schwertberg abgeraten

Hits: 2468
Vom Baden in der Aist wird derzeit abgeraten. (Foto: Land OÖ)
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 11.06.2021 12:21 Uhr

BEZIRK PERG. Rechtzeitig mit dem offiziellen Beginn der Badesaison am 15. Juni hat auch die Kontrolle der Badeplätze im Hinblick auf die Badeeignung wieder begonnen. Die Ergebnisse sind großteils erfreulich, ausgenommen der Aist in Schwertberg.

Von den 40 sogenannten „Landes-Badestellen“ liegen nun die Ergebnisse vor. Alle Badestellen mit Ausnahme jener an der Aist bei Schwertberg sind zum Baden geeignet. Schwertbergs Bürgermeister Max Oberleitner hat sich nach Erhalt der Information sofort mit dem Hygiene-Institut Reisinger in Verbindung gesetzt: „Wir gehen der Sache nach – unsere Schwäne könnten zum Beispiel bereits einen Teil der Ergebnisse ausgelöst haben. Jedenfalls werde ich auf eigene Kosten nochmals nachmessen lassen und die Badegüte prüfen.“ Am Montag soll im Badebereich nochmals gemessen werden. Zu Wochenmitte erwartet man die Ergebnisse.

Ergebnis oft nur eine Momentaufnahme

Dem Löwenanteil der Badestellen wird eine „ausgezeichnete“ Wasserqualität attestiert, bei einigen Badestellen an Fließgewässern wurde die Qualität mit „gut“ bewertet. Flussbadestellen unterliegen von Haus aus weit stärker vielfältigen Einträgen als Seen. Abschwemmungen vom Ufer oder Einleitungen aus Mischwasserentlastungen können Ursache temporärer Verunreinigungen sein. Ergebnisse an Flussbadestellen können generell nur als „Momentaufnahmen“ betrachtet werden, die Situation kann sich rasch und ständig ändern! Solange eine behördliche Sperre nicht verfügt wird, gilt hier besonders das Prinzip der Eigenverantwortung. Eine ausgezeichnete Bewertung hat der Klausteich in St.Georgen am Walde und der Saxenteich im Steinbruch Dornach. Eine gute Bewertung das Flussbad der Großen Naarn in Perg.

„Überblick über Qualität“

In Oberösterreich gibt es insgesamt 43 „EU-Badegewässer-Stellen“, die fünfmal pro Jahr in den Sommermonaten Juni bis August kontrolliert werden. Alle 43 Badestellen wurden mit „ausgezeichnet“ bewertet. Darunter zählt auch der Mitterkirchner Badesee, der Ausee in Luftenberg oder Badesee in Waldhausen.

„Durch eine regelmäßige Überprüfung unserer Badegewässer haben wir einen lückenlosen Überblick über die Qualität derselben. Grundsätzlich ist die Wasserqualität in Oberösterreich eine sehr gute, sowohl was die Badeseen, als auch was die Fließgewässer betrifft. Das Badevergnügen für den Urlaub in der Heimat ist also  gesichert. Was aber gerade beim Baden in Fließgewässern nicht fehlen darf, sind Hausverstand und Eigenverantwortung, denn das Strömungsverhalten wird oft unterschätzt“, wünscht sich Landesrat Wolfgang Klinger einen unbeschwerten und sicheren Badespaß.

 

 

Kommentare

  1. Max
    Max17.06.2021 18:35 Uhr

    Wasserqualität Hohensteg - Da schauts besser aus.... Link: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/13089.htm

  2. Max
    Max17.06.2021 17:44 Uhr

    Schwäne? - Schwäne? Ernsthaft? Das fällt einem vor Bauern und Fabrik ein? Wie ist die Wassequalität in Hohensteg?

Kommentar verfassen



Reparaturbonus: Mehr als 450 Anträge im Bezirk Perg

BEZIRK PERG. Seit Anfang Jänner können Menschen, die in Oberösterreich leben, wieder um Förderungen für Reparaturdienstleistungen von Elektro-Haushaltsgeräten ansuchen. Im Bezirk Perg wurden bisher ...

Outdoor-Fitness-Bereich auf der Schwertberger Freizeitwiese eröffnet

SCHWERTBERG. Am 15. Juni wurde auf der Freizeitwiese in Schwertberg ein öffentlich zugänglicher Outdoor Fitness-Bereich eröffnet. Zusammen mit Lionfit Inhaber Elmar Schmidt hat der Schwertberger Bürgermeister ...

SPÖ Sozial-Landesrätin besucht die Perger Wohnzimmer

BEZIRK PERG. Sozial-Landesrätin und SPÖ-Landesvorsitzende Birgit Gerstorfer ist am Mittwoch, 30. Juni, online in Bezirk Perg zu Besuch.

Katze in luftiger Höhe in Fenster eingeklemmt: Saxener Feuerwehrmänner befreiten Samtpfote aus misslicher Lage

SAXEN. Gegen 16.35 Uhr wurden am heutigen 17. Juni die Kameraden der FF Saxen zu einer Tierrettung alarmiert.

Forstenlechner-Lehrling gewinnt Bundeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker

BREGENZ/PERG. Beim diesjährigen Wettkampf der Installations- und Gebäudetechniker landeten Oberösterreicher auf den ersten zwei Plätzen.

Tennis-Bundesliga: Union Stein & Co. Mauthausen lässt dem UTC Steyr im OÖ. Derby keine Chance

MAUTHAUSEN. Dass der Titel in Österreichs höchster Spielklasse auch heuer nur über Mauthausen führen wird, zeigte sich am Samstag beim Heim-Derby gegen den UTC Steyr. 

Vier neue RedCourts für Tennis-Spielgemeinschaft: In Au/Donau wird heuer gearbeitet, im nächsten Jahr dann groß gefeiert

AU AN DER DONAU/NAARN. Drei Siege aus den ersten drei Begegnungen – besser hätte der Start in die Mannschaftsmeisterschaft 2021 für die Spielgemeinschaft Au-Naarn nicht verlaufen können.

Mitterkirchner unterstützen mit viel Engagement Linzer Wärmestube

MITTERKIRCHEN/LINZ. Nächstenliebe wird am Hof von Renate und Karl Heiml in Mitterkirchen großgeschrieben. Seit einem Jahr unterstützen sie die Wärmestube der Caritas in Linz regelmäßig mit hauseigenen ...