4. Perger Mühlsteinrallye: Simon Wagner gelingt vor seiner Haustüre der Titel-Hattrick

Hits: 108
Markus Hochgatterer Tips Redaktion Markus Hochgatterer, 14.08.2022 17:51 Uhr

PERG. Bei der vierten Auflage der Perger Mühlsteinrallye sichert sich der Mauthausener Simon Wagner mit seinem Copiloten Sigi Schwarz am Samstag zum 3. Mal den Gesamtsieg mit einem gewaltigen Vorsprung von 1:10,4 Minuten. Somit ist die Titelverteidigung, die vom ersten Meter an kaum gefährdet war, gelungen.

Dahinter gab es einen spannenden Kampf um Platz zwei zwischen Martin Rossgatterer und Johannes Keferböck (beide Skoda Fabia Rally2). Beide fuhren auf der ersten Sonderprüfung die gleiche Zeit. Auf Sonderprüfung 2 übernahm Rossgatterer das Kommando mit 7,4 Sekunden Vorsprung. Auf Sonderprüfung 3 schug Keferböck mit 10.8 Sekunden zurück. Auf Sonderprüfung 4 hatte erneut Rossgatterer die Nase vorne, gesamt bleibt jedoch Keferböck um 0,1 Sekunden vor seinem Rivalen und sicherte sich somit den zweiten Gesamtplatz. Schnellster unter den zweiradgetriebenen Fahrzeugen wurde Michael Lengauer mit seinem Copiloten Christian Birklbauer in einem Opel Corsa Rally4. Lengauers 2WD Debut war damit mehr als erfolgreich.

Zuschaueransturm entlang der Strecken

nsgesamt blickt der Rallye Club Perg auf eine sehr erfolgreiche Veranstaltung zurück. Von 82 gestarteten Teams erreichten 60 das Parc Ferme. Bei gutem Wetter wurden knapp 100 Sonderprüfungskilometer absolviert. Ein großer Zuschaueransturm belegt, dass Motosport nach wie vor einen hohen Stellenwert in der Region hat, was auch der umliegenden Wirtschaft zugute kommt.

4.000 Euro für die Kinderkrebshilfe OÖ

Sehr erfreulich ist das Ergebnis der Spendenaktion. Durch Mitfahrten in zwei Vorausautos, sowie durch den Losverkauf für das Gewinnspiel beim Side-Event wurde eine großartige Summe von 4000 Euro eingenommen, welche im Zuge der Siegerehrung feierlich an die OÖ Kinderkrebshilfe übergeben wurde.

4. Perger Mühlsteinrallye – Endstand nach 4 Sonderprüfungen

  1. Simon Wagner / Sigi Schwarz – Skoda Fabia Rally2 52:58,2
  2. Johannes Keferböck / Markus Zemanek – Skoda Fabia Rally2 54:08,6
  3. Martin Rossgatterer / Andreas Thauerböck – Skoda Fabia Rally2 54:08,7

Kommentar verfassen



17-Jährige prallte gegen Reisebus: schwer verletzt

ST. NIKOLA. Am Samstagvormittag ist in St. Nikola an der Donau eine 17-Jährige mit ihrem Auto auf der B3 gegen eine Reisebus geprallt. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt, die Rettung ...

Malen für die Seele: Workshop am 10. Oktober in Schwertberg

SCHWERTBERG. Einen Zeichenworkshop zum Thema „Kreative Neurobilder“ bietet die Otelo-Bewegung am Montag, 10. Oktober, im Gemeindeamt Schwertberg an.

Liedertafel Schwertberg lädt zum Konzert

SCHWERTBERG. Unter dem Motto „Wenn ich vergnügt bin, muss ich singen“ gibt die Liedertafel Schwertberg am Samstag, 8. Oktober, ab 20 Uhr ein Konzert im Mühlviertlerhof in Schwertberg.

OÖ Holzbautag: Perger Unternehmen geehrt

PERG. Mehr als 100 Holzbau-Meister kamen zum „Update Holzbau 2022“ im Rahmen des 2. Oberösterreichischen Holzbautags der Landesinnung Holzbau OÖ. Der Tag stand im Zeichen des nachwachsenden Rohstoffs ...

„Waldhausener Mumien“ im Fokus

WALDHAUSEN. Anlässlich des Jubiläums 875 Jahre Stift Waldhausen erschien im Wagner Verlag ein Buch über die sogenannten „Waldhausener Mumien“, das im September der Öffentlichkeit präsentiert wurde. ...

Tennisnachwuchs der ASKÖ Schwertberg gleich dreimal Meister

SCHWERTBERG. Große Freude herrscht beim Schwertberger ASKÖ Tennisverein. Erstmals in der Vereinsgeschichte stellte man drei Mannschaften (U10, U14 und U18) in der OÖ Jugendmeisterschaft.

Grenzlandtheater strapaziert ab 21. Oktober wieder die Lachmuskeln

WALDHAUSEN. Das Grenzlandtheater Waldhausen zeigt ab 21. Oktober eine Fortsetzung seines Stücks „Der nackte Fensterputzer“ beim „Schlüsselwirt“ Gasthof Hader.

Integration durch Arbeit: „Uns ist es egal, woher die Leute kommen“

BEZIRK PERG. Die Anzahl der Asylwerber steigt seit Wochen auch im Bezirk Perg. Rund 260 Geflüchtete befinden sich derzeit in der Grundversorgung, da ist die Gruppe der Ukrainer noch nicht eingerechnet. ...