„Weiter mit Bildung“ in der Arbeiterkammer Perg

Hits: 116
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 24.02.2020 11:42 Uhr

PERG. „Weiter mit Bildung“ – die Messe für Erwachsenenbildung, berufliches Weiterkommen und Wiedereinstieg – macht auf ihrer Tournee durch die Bezirke auch Halt in Perg. Am 5. März von 17 bis 20 Uhr gibt es in der Arbeiterkammer Perg ein buntes Programm, wertvolle Informationen und individuelle Beratung.

„Großartig, was Oberösterreichs Beschäftigte in punkto Weiterbildung leisten. So gibt es etwa jährlich rund 120.000 Teilnahmen an Kursen und Schulungen“, sagt AK-Präsident Johann Kalliauer. Wer beruflich umsatteln will oder einen Bildungsabschluss (Lehre, Matura oder Studium) nachholen möchte, ist bei dieser Messe gut aufgehoben. Auch für all jene, die Fragen haben zum optimalen Wiedereinstieg, zur Bildungskarenz, zur Vereinbarkeit von Beruf und Studium oder zu finanziellen Förderungen, lohnt es sich, am 5. März in der Arbeiterkammer Perg vorbeizuschauen. Mitarbeiter von 22 Beratungs- und Bildungseinrichtungen werden sich um die Anliegen der interessierten Besucher kümmern.

Ein Schwerpunkt dieser Messe ist die Digitalisierung. So werden Fernlernangebote vorgestellt und es gibt einen Info-Point zum Thema „Alles im Griff bei Tablet und Smartphone“. Dabei werden allerlei Tricks verraten, wie man sein Smartphone optimal bedient und wie man im Netz sicher einkauft. Und beim kostenlosen Bewerbungs-Check erklären Profis, worauf man auf dem Weg zum Traumjob unbedingt achten soll. Mitgebrachte persönliche Bewerbungsunterlagen werden an Ort und Stelle ordentlich „aufgepeppt“.

 Interessante Gesprächsrunde

Spannend verspricht auch die Gesprächsrunde zum Thema „Bildungsabschlüsse und Fördermöglichkeiten für Erwachsene und Wiedereinsteiger/-innen“ zu werden. Wie komme ich zum Lehrabschluss, zur Matura, zum Studium? Wie bekomme ich Geld für meine Weiterbildung? Diese und viele andere Fragen werden von AK-Expertin Doris Kapfer und verschiedenen Absolventen beantwortet. 

Alle Angebote sind kostenlos. Um Anmeldung wird unter bildungsinfo@akooe.at oder telefonisch unter 050/6906-2613 gebeten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Naarner Austro-Chinese: „Österreichs Regierung macht das wirklich richtig“

NAARN/SHANGHAI. Seine Frau ist aus Wuhan. Der gebürtige Naarner Michael Kaltenberger lebt im Epidemiezentrum der Corona-Krise. Diese haben sie mittlerweile überstanden. Tips hat mit dem 43-Jährigen ...

Mauthausen-Gedenken als „virtuelle Befreiungsfeier“

MAUTHAUSEN. 75 Jahre nach der Befreiung findet wegen Corona eine virtuelle Internationale Befreiungsfeier statt. Zusätzlich wird es vom 26. April. bis 20. Mai virtuelle Gedenkwochen geben.

Jahresbericht der Zeugen Jehovas in Grein

Einmal jährlich präsentieren Jehovas Zeugen vor Ort ihren ehrenamtlichen Einsatz im Bezirk.  

Goldhauben nähen bunte Schutzmasken

BEZIRK PERG. Die Goldhaubenfrauen vom Bezirk Perg sind im Nähfieber. Dank ihnen entstehen viele farbenfrohe Schutzmasken, die das jetzige Leben ein Stück weit bunter machen.

Freude über tierischen Nachwuchs: Ziegen-Vierlinge auf Baumgartenberger Bio-Hof auf die Welt gekommen

BAUMGARTENBERG. Große Freude herrschte heute bei den Landwirten Rudolf und Christine Kastner. Am Hof der Bio-Ziegenbauern erblickten heute Vierlinge das Licht der Welt. 

Abholung von Speisen erlaubt - auch das Donaustandl bietet Köstlichkeiten

BEZIRK PERG. Seit dem 4. April können vorbestellte Speisen wieder direkt beim Wirt abgeholt werden. Eine entsprechende Änderung der Covid-19-Verordnung wurde vorgenommen, teilte die WKÖ ...

Mit Bschoad-Binkerl soll auch während Corona Brauchtum erhalten bleiben

PERG. Trotz der Coronakrise gibt es in Perg gesegnete Speisen für das Osterfest. Denn die fünf Innenstadtbetriebe Fleischerei Amstler, Bäckerei Frauendorfer, Kern und Pani sowie Annemarie ...

„Ich geb nicht auf“: Junger Gastronom aus St.Georgen/Gusen trotzt der Krise

ST. GEORGEN/GUSEN. Vor etwas mehr als einem Jahr hat Adrian Sabou in St. Georgen an der Gusen das Saboutage eröffnet. Ein junger Gastronom mit dennoch viel Erfahrung von der Kitzbühler Nobelhütte ...