SPÖ Perg will Wirtschaft im Bezirk Perg mit 1.000 Euro Konsum Gutschein stärken

Hits: 325
SPÖ Vorsitzender und Landtagskandidat Erich Wahl ist sich sicher, dass die Corona-Krise bei den Menschen ein Umdenken in Sachen Konsumverhalten bewirkt hat. (Foto: SPÖ Bezirk Perg)
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 12.05.2021 17:09 Uhr

BEZIRK PERG. Die SPÖ Bezirk Perg mit Vorsitzendem und Bürgermeister Erich Wahl fordert einen 1.000 Euro Konsum Gutschein, um den Unternehmern im Bezirk, unter die Arme zu greifen. 

„Wenn wir es ernst meinen und die regionale Wirtschaft wieder in Schwung bringen wollen, dann brauchen wir Instrumente wie einen 1.000 Euro Gutschein, um den Konsum wieder anzukurbeln. Es brauche nun mutige, aber gut durchdachte und kluge Investitionen, die sich rechnen. Denn wie sollen unsere oberösterreichischen Betriebe mit Giganten wie Amazon konkurrieren, wenn sie geschwächt aus der Krise hervorgehen und die Online-Riesen sogar Rekord-Gewinne schreiben?“, so der SPÖ Spitzenkandidat im Mühlviertel Erich Wahl. Impulse wie ein Gutschein-Programm sind unumgänglich.

„Das Modell der SPÖ sieht vor, dass jeder unselbstständig Erwerbstätige, jeder Pensionist einen 1.000 Euro Konsum Gutschein zugestellt bekommen - unter Berücksichtigung einer Einkommensgrenze. Ausgenommen werden die 25 Prozent Besserverdiener. Der Gutschein ist bei oberösterreichischen Unternehmen, die bestimmte Kriterien im Sinne der Regionalität erfüllen, einlösbar. Was auf keinen Fall passieren darf ist, dass das ausgeschüttete Geld zu den Großkonzernen fließt“, so Wahl. Deshalb müssten die Gutscheine zweckgebunden für lokale und nachhaltige Güter sein. „Die Floristin, die Buchhandlung, der Bioladen und das Gasthaus im Ort sollen davon profitieren. Jene, die von der Wirtschaftskrise gebeutelt sind. Der Vorteil von Gutscheinen gegenüber der Ausgabe von Geld ist, dass Gutscheine nicht am Sparbuch landen, sondern dort ankommen, wo sie den größten Nutzen haben: In der oberösterreichischen Wirtschaft. Bei der Rettung von Banken im Zuge der Finanzkrise 2008 hat niemand davor zurückgeschreckt Milliarden in die Hand zu nehmen. Warum sollten wir dann jetzt zögerlich sein, wenn es darum geht unsere Wirtschaft zu schützen und Arbeitsplätze zu sichern?“, stellt Erich Wahl abschließend in den Raum.

Kommentar verfassen



Brandverdacht an Skaterplatz in Schwertberg

SCHWERTBERG. Aus bislang unbekannter Ursache brach im Bereich einer Holzhütte an einem Skaterpark in Schwertberg am Sonntagvormittag ein Brand aus. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr war der ...

„Gemeinsam in voller Vielfalt“ frühstücken

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Für den Austausch mehrerer Kulturen findet am 27. Juni ab 9.30 Uhr ein internationaler Brunch statt.

Spannender Saisonauftakt der Landesmeisterschaft

RUPRECHTSHOFEN. SCHWERTBERG. Das lange Warten hat nun ein Ende. Die neue Saison im Stocksport hat nun begonnen. Unsere zwei Spitzenmannschaften aus dem Bezirk 03 - Unteres Mühlviertel, vom ASKÖ ...

Brennendes Moped am Marktplatz gelöscht

RIED/RIEDMARK. Die Freiwillige Feuerwehr Ried in der Riedmark musste in der Nacht auf Samstag gegen 2 Uhr zu einem Brand eines Mopeds ausrücken. 

ÖGB Perg gibt Tipps zum Sommerjob

BEZIRK PERG. Wer einen der begehrten Ferienjobs oder eine der Praktikums-Stellen ergattert hat, sollte spätestens jetzt einige Fragen klären, damit der erste Kontakt mit der Arbeitswelt ein positiver ...

52-Jähriger von Pferdekutsche geschleudert

KATSDORF. Verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste am Freitag ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Perg, der mit einer Pferdekutsche verunfallte.

SPÖ und Kinderfreunde spenden Spielsachen für Rieder Spielplätze

RIED IN DER RIEDMARK. Die fünf öffentlichen Spielplätze in der Gemeinde Ried sind rechtzeitig vor dem Sommer von der SPÖ und den Kinderfreunden mit umfangreichen Spielzeug-Spenden ausgestattet ...

Nach Überprüfung wird vom Baden in der Aist in Schwertberg abgeraten

BEZIRK PERG. Rechtzeitig mit dem offiziellen Beginn der Badesaison am 15. Juni hat auch die Kontrolle der Badeplätze im Hinblick auf die Badeeignung wieder begonnen. Die Ergebnisse sind großteils ...