Frühwald: Das Bindeglied zwischen Eisen- und Moststrasse

Reinhard Leeb Reinhard Leeb, Tips Redaktion, 11.06.2019 18:39 Uhr

MOSTVIERTEL/REINSBERG. Daniela und Augustin Frühwald leiten gemeinsam den Mostbaronbetrieb am Höhenberg. In der Mundart wird dieser Hechaberg genannt, was die Familie und den Hof als die „Hechals“ bekannt gemacht hat.

Sie sind derzeit das südlichste und wohl auch das am höchsten gelegene Mitglied der Mostbarone: Die Hechals, das sind Daniela und Augustin Frühwald, die mit ihren vier Töchtern und den Eltern von Augustin, den Altbauern Leopoldine und Johann die Landwirtschaft betreiben. 2010 haben Daniela und Augustin den Betrieb übernommen. Der Biobetrieb steht auf mehreren Standbeinen. An die 350 Obstbäume, vorwiegend Äpfel, Birnen und Zwetschken liefern die Zutaten für Säfte, Moste, Edelbrände, Liköre und Essige.

Altbauer Johann Frühwald ist nach wie vor bemüht, die handwerkliche Kunst des Besenbindens am Leben zu erhalten und sein Wissen auch weiterzugeben.

Am Hof wird jede Arbeit erledigt, aber die Arbeit des Brennens feiner Edelbrände oder auch die Herstellung der aktuell neun verschiedenen Fruchtsäfte macht der Mostbaron besonders gerne. Augustin ist Obstverarbeitermeister. Besonders stolz ist er auf sein Durstlöscher, die als Biosaft und Biomost mit Wasser und Kohlensäure in praktischen 0,33 Liter Glasflaschen abgefüllt sind. Im Dreierpack gibt´s dann auch noch den Birnencider mit dem urigen Namen „Koa Wossa net“ (kein Wasser nicht) dazu.

Regionaler Vertrieb

Dem Hof gegenüber liegt die Burg Reinsberg, die als kulturelles Zentrum in der Region gilt. Die Burg ist einer der Hauptabnehmer für seine praktischen Getränke in der handlichen Flasche. Aber die Burg Reinsberg gehört nicht allein zu den Veranstaltern, die Gefallen am köstlichen Inhalt und der Verpackung fanden. Augustin Frühwald ist somit sehr zufrieden mit den Abnehmern in der Region. Sportfeste, die Feuerwehr und die Musikvereine gehören zu den regelmäßigen Nutzern seiner Erfindung. „Ich habe es geschafft und darauf bin ich stolz“, kommentiert der Biobauer und Mostbaron den gelungenen Absatz in der Region.

Ennstaler Bergschecken

Die Hechals halten auch Rinder. Und davon sogar eine ganz besondere Art: die Enns­taler Bergschecken, von denen es weltweit nur mehr 350 Tiere gibt. Augustin ist stolz darauf, diese alte und bedrohte Nutztierrasse seit 2007 am Hof in einem Gen-Erhaltungsprogramm zu züchten.

Brückenbauer

Durch seine geografische Lage bildet der Betrieb eine Brücke zwischen der Eisenstraße und der Moststraße. Mehrere Wanderwege zwischen den Regionen kreuzen sich in unmittelbarer Umgebung. Die Hechals sind auch zuständig für die Pflege und Versorgung des nahegelegenen Mostbrunnens. Dort können Wanderer ihren Durst löschen.

Auch im Produktangebot im Hofladen spiegeln sich Most und Eisen. Das „Schmiedfeuer“ ist beispielsweise ein Apfel-Birnenbrand, der in einer Flasche abgefüllt ist, die einen Zierverschluss aus Eisen hat, der vom Schmiedemeister Sepp Eybl aus Waidhofen/Ybbs gefertigt ist. Produkte wie der Schmiedradler und die Schmiedperle, ein Obstperlwein, zeigen auch die Verbundenheit mit beiden Reichen auf.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bürgermeisterwechsel: Lunz hat neuen Ortschef

LUNZ/SEE. Martin Ploderer, langjähriger Bürgermeister der Marktgemeinde Lunz am See, zieht sich aus der Politik zurück. Sein bisheriger Vize, Josef Schachner, übernimmt.

ZKW erhält begehrten „VW Group Award“

WIESELBURG. Der österreichische Lichtsysteme-Spezialist ZKW wurde in Leipzig (Deutschland) erstmals mit dem Global VW Group Award 2019 prämiert.

Auf die Schaukel, fertig, los: Neuer Spielplatz in St. Georgen feierlich eröffnet

ST. GEORGEN/LEYS. Mit gratis Eis und jeder Menge guter Laune ist der neue Spielplatz im Gemeindegarten von St. Georgen an der Leys eingeweiht worden.  

„Für eine Zusammenlegung der Gemeinden“: Neuer Obmann der Volkspartei-Gresten mit ehrgeizigem Ziel

GRESTEN. Im Zuge des planmäßigen Gemeindeparteitages der VP-Gresten kam es zu einem Wechsel an der Führungsspitze.

Langjähriger Geschäftsführer von Busatis ist tot

PURGSTALL/ERLAUF. Reinhard Jordan, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Busatis sowie Ehrenbürger und Träger des goldenen Rings der Marktgemeinde Purgstall, ist am ...

Landjugend aus Oberndorf und Purgstall holt sich Titel bei Sprach-Wettbewerb

Beim diesjährigen Bundesentscheid „Reden & 4er Cup“ in Matrei in Osttirol sicherten sich die Landjugend-Vertreter aus dem Bezirk Scheibbs den Sieg in der Kategorie „Neues Sprachrohr“. ...

Bonitäts-Ranking 2019: Zwei von 18 Scheibbser Gemeinden unter den Top-250 Österreichs

Auch dieses Jahr hat das „public“-Magazin wieder Österreichs Gemeinden nach ihrer Kreditwürdigkeit gewertet. Im Top-250-Ranking finden sich mit Wieselburg und Gresten zwei Gemeinden aus dem ...

Ärztlicher Bereitschaftsdienst in NÖ: Erfolgreiche Einigung der Parteien

Ärztekammer, Gebietskrankenkasse und Land NÖ schaffen Voraussetzungen für die Weiterführung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes an Wochenenden und Feiertagen.