Garnisonsball 2020: Militärische Geheimnisse und Tanzmusik „auf Nato-Standard“

Hits: 3046
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 18.11.2019 13:25 Uhr

RIED. Wenn nicht wieder ein wichtiger Einsatz dazwischen kommt, wird das Rieder Panzergrenadierbataillon 13 am Samstag, 18. Jänner 2020 seinen Garnisonsball veranstalten.

Nach siebenjähriger Pause hätte der Ball heuer am 19. Jänner wieder stattfinden sollen, musste aber wegen des Schneeräumungseinsatzes der Rieder Soldaten im Salzkammergut abgesagt werden.

Vor einem Jahr war das Echo auf den Garnisonsball „gewaltig“ – und auch die Spendenbereitschaft war bemerkenswert, sagt Garnisonskommandant Oberst Alfred Steingreß: Rund 200 der verkauften Karten wurden nicht zurückgegeben und somit gespendet. Der Erlös des Garnisonsballes wird für Soldaten in Not verwendet.

Steingreß: „Wir hoffen, dass wir heuer zeigen können, was wir drauf haben.“ Weil in der Rieder Kaserne derzeit kein Vollkontingent stationiert ist, werden die Organisation und Durchführung des Balles „eine kleine Herausforderung, der wir uns aber gerne stellen.“

Militärische Akzente

Damit gleich klar ist, wer den Ball veranstaltet, wird der Eingangsbereich militärisch gestaltet: Vor dem Eingang werden Ehrenposten und Ulan-Schützenpanzer stehen. Auch ein Gefechtsstandbereich wird eingerichtet.

Unter dem Motto „Vom Kämpfer zum Tänzer“ wird den Ballbesuchern in den Messehallen 19 und 18 einiges geboten – darunter eine 40 Meter lange Sektbar, eine Bierbar, eine Chillout-Area mit ruhiger Musik, sowie Verpflegung aus der Feldküche.

Die Messehalle wird mit großen Fotos von „echten“ Soldaten geschmückt: „Manche Ballbesucher, die ihren Präsenzdienst in Ried abgeleistet haben, könnten sich wiedererkennen“, vermutet Oberst Steingreß, der mit 3.000 bis 3.500 Ballbesuchern rechnet.

Showelemente

Die Balleröffnung gestalten Soldaten zusammen mit der Tanzschule Hippmann – wie sie aussehen wird, ist ebenso ein militärisches Geheimnis wie die Gestaltung der Mitternachts­einlage durch den ÖTB Eberschwang. Major Hannes Wagner, der für die Organisation des Balles verantwortlich ist, verrät nur: „So etwas hat es noch nie auf einem militärischen Ball in Österreich gegeben.“

Tanzbare Militärmusik

Für die Musik wurde die Big Band der Militärmusik Oberösterreich verpflichtet – das garantiert laut Major Wagner „moderne Tanzmusik auf Nato-Standard“. Der Big Band werden vor dem Ball noch spezielle Proben in der Messehalle ermöglicht.

Im Discobereich werden die DJs von „2-Tages-Bart“ für Stimmung sorgen.

Auf dem Ball werden Produkte aus der Region angeboten, darunter Rieder Bier und Wein aus Reichersberg. Zusätzlich gibt es eine Weinverkostung vom Bio-Weingut Goldenits. Bei der Bedienung werden die Soldaten von Schülerinnen der HBLW unterstützt.

Vorverkauf nur persönlich

Der Vorverkauf findet ausschließlich an vier Samstagen in der Weberzeile statt: Am 7., 14. und 21. Dezember sowie am 4. Jänner. Sitzplatzkarten kosten 28 Euro, Stehplätze 22 Euro.

Informationen zum Ball gibt es ab Dienstag, 19. November, auf www.garnison-ried.at oder auf Facebook unter „Garnison-Ried im Innkreis“.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Vom Gejagten zum Jäger: SV Ried gegen Steyr unter Druck

RIED. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie stehen die Kicker der SV Guntamatic Ried im Derby gegen Vorwärts Steyr, welches heute um 20.25 Uhr stattfindet, gehörig unter Druck.

Obernberger Platzkonzerte sind abgesagt

OBERNBERG. n einer Aussendung gibt die Marktgemeinde Obernberg bekannt, dass die geplante Platzkonzertreihe an jedem Freitag im Juli und August leider abgesagt werden muss. Aufgrund der steigenden Zahl ...

Babyelefant gesichtet

UTZENAICH. Auch in der Volksschule und im Kindergarten Utzenaich wurde bereits ein Babyelefant gesehen. Die Kinder waren sichtlich angetan vom neuen Haustier. Der Babyelefant von der Tischlerei Fischer ...

Monika Rendl ist die neue Bezirksbäuerin: Sie folgt Gabriela Stieglmayr

BEZIRK RIED. Monika Rendl (41) aus Mehrnbach wurde zur neuen Bezirksbäuerin gewählt. Sie folgt Gabriela Stieglmayr. Unterstützung erhält die neue Bezirksbäuerin von ihren Stellvertreterinnen ...

AK-Neubau in Ried soll 2021 fertig sein

RIED. Nach dem Abbruch des alten Gebäudes fand jetzt der offizielle Spatenstich für den Neubau des AK-Gebäudes statt.

Kornfeldbeten: Goldhaubenfrauen beleben altes Brauchtum

WALDZELL. Die Goldhaubengruppe Waldzell lässt den alten Brauch des Kornfeldbetens wieder aufleben. So führte diesmal der Weg vom Schmiedwirt Richtung Ertlmoos. Bei strahlendem Sonnenschein, umsäumt ...

Music Austria verschoben

RIED. Die „Music Austria“, Österreichs Leitmesse für die Musikbranche wird ins nächste Frühjahr verschoben. Neuer Termin ist vom 27. bis 30. Mai 2021.

Kompetenznetzwerk: Unternehmer tauschen sich aus

KIRCHHEIM. Das Kompetenz-Netzwerk ist ein Verein in dem sich Unternehmer gegenseitig weiter empfehlen um somit die Umsätze zu steigern. Das Innviertler Netzwerk ist im Bezirk Ried und Schärding ...