35 Marken, 250 Neuwagen: Wer den Überblick will, kommt zur Automesse

Hits: 216
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 20.01.2020 13:23 Uhr

RIED. „Die Automesse Ried hat sich zu einer der wichtigsten Plattformen für den Autohandel in Österreich entwickelt“, sagte Messedirektor Helmut Slezak bei der Vorstellung des Angebots der Messe, die vom 31. Jänner bis 2. Februar stattfindet.

Die Markenvielfalt ist laut Slezak „einzigartig in Österreich“. Auf 13.000 Quadratmetern sind 35 Marken vertreten, die etwa 250 Neuwagen präsentieren werden. Projektleiterin Lize Grimbeek: „Von den Top-20-Marken bei den Neuzulassungen sind bei uns 19 vertreten.“

Neu in Ried ist die französische Sportwagenmarke Alpine.

Optimistische Händler

Die Händler sehen der Messe optimistisch entgegen. Zwar hat es 2019 auf dem Automarkt einen Rückgang von fünf Prozent gegeben, aber das geschah nach dem sehr guten Jahr 2018. Georg Gadermayr, Sprecher des Fahrzeughandels des Bezirks Ried, wies darauf hin, dass die Fahrzeuge in Österreich im Durchschnitt acht Jahre alt seien. Damit habe Österreich den ältesten Fuhrpark in Europa und ein entsprechendes Potenzial für Neukäufe. Sein Kollege Wolfgang Deschberger betonte die Vorteile der Händlermesse, die den direkten Kontakt vom Kunden zum Händler ermöglicht.

Zahlreiche Premieren

Mit Stand drei Wochen vor der Messeeröffnung waren von den Händlern bereits vier Österreich- und 14 Oberösterreich-Premieren angekündigt.

Zwei der Österreichpremieren kommen von Nissan: das Nutzfahrzeug NV250 und der neue Juke. Alfa Romeo zeigt den Stelvio MY2020 Veloce, Land Rover den neuen Defender.

Erstmals in Oberösterreich sind folgende Modelle zu sehen: Alpine A110S, Audi RS 6 Avant, Ford Puma (SUV Crossover), Hyundai i10, Mini Cooper SE (Mini Electric), Opel Grandland X, Peugeot e-208, Peugeot 508, Peugeot 2008 SUV, Seat Mii electric, Skoda Superb iV, Skoda Citigo iV, VW Golf 8 Life, VW T-Roc Cabrio.

Mit der BMW 1-Serie, dem Ford Puma, dem Peugeot 208 und dem Toyota Corolla sind vier Modelle zu sehen, die für das „Car of the Year 2020“ nominiert sind.

Die Messe zeigt auch zwei auf den ersten Blick entgegengesetzte Trends: Zum einen haben mittlerweile die meisten Marken Elektro- oder Hybridmodelle im Angebot, zum anderen werden immer mehr SUVs angeboten.

E-Mobilität

Die Firma PC Electric aus St. Martin stellt wieder kostenlose E-Ladestationen am Messeparkplatz zur Verfügung. Vor dem Eingang der Halle 12 können acht Elektroautos gleichzeitig an sechs Typ-2- und zwei Standard-Ladepunkten geladen werden.

Oldtimer aus Italien

Die Oldtimershow steht unter dem Motto „bella macchina“. Josef Erlachner, Präsident des Nostalgie Fahrzeug Clubs Ried: „Wir zeigen italienische Autos vom Kleinwagen bis zur Mittelklasse, bis hinauf in die 70er-Jahre. Dazu kommen italienische Zweiräder von Moto Guzzi, Ducati und Benelli bis Vespa und Lambretta.“

Rahmenprogramm

„Drumherum“ bietet die Messe Informationen zur Finanzierung, zu Camping und Caravan, Carports, und einen Rennsimulator.

 

Freitag, 1. Jänner bis Sonntag, 2. Februar

täglich 9 bis 17 Uhr

Tickets: in allen Filialen der Sparkasse OÖ; online auf www.automesse-ried.at/ticket

Kostenlose Parkplätze und E-Ladestationen am Messegelände

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



UVC im Halbfinale und Europacup

RIED. Wie schon in der vorigen Saison ist dem UVC Weberzeile Ried auch heuer der Sprung unter die besten vier der Meisterschaft gelungen. Die Rieder gewannen nach dem 3:0-Auswärtssieg auch das Viertelfinal-Rückspiel ...

Hofer und Haimbuchner: Für Auto und Hymne, gegen Türkis und Grün

RIED. Ein wenig ruhiger als in den letzten Jahren verlief der „Politische Aschermittwoch“ der FPÖ in der Jahnturnhalle, weil Parteiobmann Norbert Hofer weniger aggressiv austeilte als sein Vorgänger ...

Schüler zeigen soziales Engagement

RIED. Die 3z-Klasse legte sich voll ins Zeug für die Flüchtlinge im Kapuzinerkloster Ried. Ausgehend von einer Dilemma-Diskussion erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler im Rahmen ...

Gemeinsamer Faschingskehraus im Miravita Waldzell

WALDZELL. Rein ins Kostüm und raus zu Miravita nach Waldzell: Die Bewohner vom Caritas-Standort invita in Pfaffing feierten gemeinsam mit Miravita im Turnsaal in Nußbaum eine große Faschingsparty. ...

Bauern-Protest in Ried: Landwirte fordern faire Preise für ihre Produkte

RIED. An die 100 Traktoren blockierten bei einer Protestaktion am Mittwoch Vormittag für eine Stunde die Goethestraße in Ried.

„Das Projekt war eine spannende und abwechlsungsreiche Aufgabe“

AUROLZMÜNSTER. Auf den Tisch gehauen haben Chandar Jagmama, Abdulah Omerovic, Niklas Winklhamer, Gabriel Strasser und Duran Tecer, die Scheuch-Lehrlinge, die beim internen Scheuch-Lehrlingsprojekt ...

NEOS-Aktion am Faschingsdienstag

RIED. Der Landessprecher der UNOS (=Wirtschaftsflügel der NEOS) Johannes Egger und Erwin Seifriedsberger von den Rieder NEOS (verkleidet als pink Panther) waren am Faschingsdienstag bei Unternehmern ...

Neuwahlen für UBV-Bezirksvorstand

RIED. Im Rahmen seiner Bezirkskonferenzen hat der Unabhängige Bauernverband (UBV) den Rieder Bezirksvorstand neu gewählt.