Landesauszeichnungen für drei Musikkapellen aus dem Bezirk

Hits: 47
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 19.09.2020 12:41 Uhr

LINZ / SCHILDORN / GEIERSBERG / HOHENZELL. Drei Blasmusikkapellen aus dem Bezirk Ried wurden zusammen mit 13 anderen aus ganz Oberösterreich von Landeshauptmann Thomas Stelzer für ihre langjährige erfolgreiche Teilnahme an Konzert- und Marschwertungen ausgezeichnet.

Stelzer betonte, dass den Kapellen auch während der der Corona-Pandemie Proben- und Konzerttätigkeit ermöglicht werden müssen: „Wir brauchen einen verantwortungsvollen und sinnvollen Umgang mit dem, was im Proben-, Konzert- und Veranstaltungsbetrieb möglich ist, sonst besteht die Gefahr, dass ein wertvolles Kulturgut verloren geht. Oberösterreich braucht seine Blasmusikkapellen.“

Primus: MV Hohenzell

Den Primus-Preis des Landes OÖ erhielt der Musikverein Hohenzell. Diesen Preis verleiht die oberösterreichische Landesregierung, wenn eine Kapelle seit 1990 bei zehn Konzertwertungen und fünf Marschwertungen die Beurteilung „Ausgezeichnet“ erhielt. Die Auszeichnung übergab Landeshauptmann Thomas Stelzer an Obfrau Elisabeth Weiermann.

Con Bravura: MV Geiersberg

Auf dem Primus-Preis baut der Con Bravura-Preis auf. Ihn erhalten Kapellen, die seit der Verleihung des Primus-Preises weitere zehn Konzertwertungen und fünf Marschwertungen mit der Beurteilung „Ausgezeichnet“ abgeschlossen haben. Mit diesem Preis wurde der Musikverein Geiersberg ausgezeichnet. Die Urkunde übernahm Kapellmeister Stefan Unterberger.

Hermes: TK Schildorn

Die Trachtenkapelle Schildorn hat nach der Verleihung des Con Bravura- bzw. Prof. Rudolf Zeman-Preises noch bei weiteren zehn Konzertwertungen und fünf Marschwertungen die Beurteilung „Ausgezeichnet“ erreicht.

Dafür durfte Obmann Jürgen Daxdobler vom Landeshauptmann den Hermes-Preis in Empfang nehmen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



UVC Weberzeile siegt klar gegen Hartberg – am Feiertag gegen Amstetten

RIED. Nach zwei Niederlagen konnte der UVC Weberzeile Ried am 24. Oktober, gegen den TSV Raiffeisen Hartberg mit 3:0 (25:17, 25:20, 25:17) wieder einen klaren Sieg erringen.

Nacht der 1000 Lichter als Einstimmung auf Allerheiligen

RIED/EBERSCHWANG. Rund um das Fest Allerheiligen sind in den letzten Jahren unterschiedliche Bräuche entstanden. Eine Möglichkeit sich auf das Fest einzustimmen bieten nun die Pfarren Eberschwang ...

Giesserei punktet mit mustergültiger Renovierung

RIED. Bei einem Baukultur-Stammtisch des Architekturforum Oberösterreich wurden die Renovierungsarbeiten in der Giesserei, dem Haus der Nachhaltigkeit in der Rainerstraße, präsentiert. ...

Die Zukunft in der Region aktiv mitgestalten

GURTEN. Mit dem Lehrgang „Co-Design Zukunft“ bietet die Inn-Salzach EUREGIO engagierten Menschen ein Rüstzeug, um Gemeinden und die Region mitzugestalten. Regionalmanagerin Stefanie Moser, die ...

Corona: Die Messe Haus & Bau musste abgesagt werden

RIED. „Bis zuletzt wurde versucht, die Haus & Bau 2020 zu veranstalten, um für unsere Aussteller eine wichtige Plattform zu bieten und ein positives Signal, sowie Optimismus zu verbreiten.Letztendlich ...

Weihnachtseinkäufe 2020 haben gestartet, das belegt eine aktuelle Market-Studie für SES

RIED. Noch bevor die für den Handel wichtigste Saison beginnt, haben die Österreicher dieses Jahr ihre Vorbereitungen für Weihnachten gestartet. Das geht aus einer Studie des Linzer Market-Instituts ...

Lego-Weltrekord im zweiten Anlauf

RIED. Der Verein „LIGA+MB Lego Interessensgemeinschaft Architektur und Modellbau“ hat in den Rieder Messehallen einen Weltrekord aufgestellt.

Betten Ammerer expandiert trotz Corona-Krise

BAD HALL/RIED IM INNKREIS. Der Innviertler Familienbetrieb Betten Ammerer eröffnet am 28. Oktober in Bad Hall seine elfte Filiale.