Landesauszeichnungen für drei Musikkapellen aus dem Bezirk

Hits: 62
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 19.09.2020 12:41 Uhr

LINZ / SCHILDORN / GEIERSBERG / HOHENZELL. Drei Blasmusikkapellen aus dem Bezirk Ried wurden zusammen mit 13 anderen aus ganz Oberösterreich von Landeshauptmann Thomas Stelzer für ihre langjährige erfolgreiche Teilnahme an Konzert- und Marschwertungen ausgezeichnet.

Stelzer betonte, dass den Kapellen auch während der der Corona-Pandemie Proben- und Konzerttätigkeit ermöglicht werden müssen: „Wir brauchen einen verantwortungsvollen und sinnvollen Umgang mit dem, was im Proben-, Konzert- und Veranstaltungsbetrieb möglich ist, sonst besteht die Gefahr, dass ein wertvolles Kulturgut verloren geht. Oberösterreich braucht seine Blasmusikkapellen.“

Primus: MV Hohenzell

Den Primus-Preis des Landes OÖ erhielt der Musikverein Hohenzell. Diesen Preis verleiht die oberösterreichische Landesregierung, wenn eine Kapelle seit 1990 bei zehn Konzertwertungen und fünf Marschwertungen die Beurteilung „Ausgezeichnet“ erhielt. Die Auszeichnung übergab Landeshauptmann Thomas Stelzer an Obfrau Elisabeth Weiermann.

Con Bravura: MV Geiersberg

Auf dem Primus-Preis baut der Con Bravura-Preis auf. Ihn erhalten Kapellen, die seit der Verleihung des Primus-Preises weitere zehn Konzertwertungen und fünf Marschwertungen mit der Beurteilung „Ausgezeichnet“ abgeschlossen haben. Mit diesem Preis wurde der Musikverein Geiersberg ausgezeichnet. Die Urkunde übernahm Kapellmeister Stefan Unterberger.

Hermes: TK Schildorn

Die Trachtenkapelle Schildorn hat nach der Verleihung des Con Bravura- bzw. Prof. Rudolf Zeman-Preises noch bei weiteren zehn Konzertwertungen und fünf Marschwertungen die Beurteilung „Ausgezeichnet“ erreicht.

Dafür durfte Obmann Jürgen Daxdobler vom Landeshauptmann den Hermes-Preis in Empfang nehmen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ried Trainer Miron Muslic wünscht sich noch einen Mittelstürmer

RIED. Nach der unglücklichen 0:1-Heimniederlage gegen Austria Wien sind die Verantwortlichen der SV Guntamatic Ried auf der Suche nach einem Mittelstürmer.

Stadtmarketing: Von Immobilien bis zur „Shopping Queen“

RIED. Im kommenden Jahr will sich das Rieder Stadtmanagement weniger eventorientiert aufstellen und sich dafür mehr den eigentlichen Aufgaben wie der Ansiedlung von Betrieben oder der Bekämpfung ...

Alle Zahlen zu Covid-19

OÖ. Die Aufrufstatistik der täglichen Covid-19-Zahlen auf der Homepage des Landes Oberösterreich zeigt deutlich, dass sich sehr viele Landsleute dafür interessieren. Um den Bürgern ...

Energie Ried: Sickinger und Eckschlager sind die neuen Geschäftsführer

RIED. Die Energie Ried hat zwei neue Geschäftsführer. Seit Jänner wird das stadteigene Unternehmen von Silke Sickinger und Anton Eckschlager geleitet.

Führerscheinloser Alkolenker (20) baute mit Sommerreifen Verkehrsunfall

GURTEN. Mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen PKW, ohne Führerschein und alkoholisiert verursachte ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Ried in der Nacht auf Sonntag einen Verkehrsunfall mit Sachschaden. ...

Wertschöpfung in der Region erhalten

RIED. Seit über fünf Jahren gibt es nun die Weberzeile in der Rieder Innenstadt. Neben dem Streben nach besonderen Shopping-Erlebnissen für die Kunden, war von Beginn an auch Regionalität ...

Ried verliert gegen Austria Wien

RIED. In der 19. Runde der Tipico Bundesliga feierte Austria Wien einen 1:0-Auswärtssieg in Ried. 

Ein großes Herz für die Vögel

LOHNSBURG. Um die 20 Vogelhäuschen fertigte der 86-jährige Pensionist Georg Stockhammer aus Lohnsburg für die gefiederten Freunde. Diese hängt er dann rund um das Areal Holzwies, ...