Der Internationale Frauentag lenkt den Blick auf Ungleichheit

Hits: 259
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 02.03.2021 09:22 Uhr

RIED. Seit über 100 Jahren wird am 8. März der Internationale Frauentag weltumspannend ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Viele Forderungen, die engagierte Arbeiterinnen damals mutig und unter Einsatz ihres Lebens erkämpfen wollten, sind auch heute noch nicht auf allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ebenen erfüllt. Die Auswirkungen der Corona-Krise wirken auf Frauenprobleme wie vermehrte Gewalt durch den Partner, geringes Einkommen, Abhängigkeit wie ein Brennglas.

Was unglaublich erscheint, lässt sich dennoch bei genauem Hinsehen in allen Lebensbereichen von Frauen und Mädchen nach wie vor feststellen. „In den Jahren seit des Bestehens des Frauenhauses haben wir anlässlich des Frauentages zu Diskussionen, feministischen Gesprächen, zu kulturellen Begegnungen oder zum Frauenfrühstück mit Informationsaustausch eingeladen“, sagt Susanne Billinger, Rechtsanwältin und Obfrau des Vereines Frauenhaus Innviertel, „in Corona-Zeiten geht das natürlich nicht. Doch es ist unverzichtbar und unerlässlich, an der Gleichstellung in finanzieller und gesellschaftlicher Hinsicht zwischen Männern und Frauen zu arbeiten, denn ohne die völlige Gleichstellung und Gleichbehandlung gibt es keine Gerechtigkeit.“

Finanzielle Gleichstellung und Unabhängigkeit

„Der Internationale Frauentag hat weder seine Berechtigung, noch seine Brisanz verloren“, stimmt auch Beirätin Monika Krautgartner zu, „ein ganz wesentlicher Punkt ist die finanzielle Gleichstellung, sie sichert Unabhängigkeit. Und natürlich das Stärken von Mädchen und Frauen auf allen Ebenen und bei allen Entscheidungen.“ Für das nächste Jahr ist wieder ein Aktionstag mit Publikum geplant. Wir solidarisieren uns mit allen Frauen und Männern, die um Gleichstellung kämpfen und nehmen den Frauentag als Anlass zum Dialog„, betont Susanne Billinger.

Das Frauenhaus Innviertel ist rund um die Uhr unter der Telefonnummer 07752/71733 erreichbar, gerne auch anonym.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Remis zwischen Ried und Altach

RIED. In der dritten Runde der Abstiegsgruppe der Tipico Bundesliga endete die Partie zwischen der SV Ried und Altach mit einem torlosen Unentschieden. Ein wichtiger Punkt für die Rieder, die ...

Irakischer Künstler malt in Ried und wartet auf Asylbescheid

RIED. Zwei Mal ist der akademisch ausgebildete Maler und Bildhauer Fadhil Hussein (59) schon vor dem Krieg geflohen: zuerst aus dem Irak, dann aus Syrien. Seit fünf Jahren wartet er nun in Österreich ...

300 Schnupperplätze im Innviertel

INNVIERTEL. Im Innviertel werden derzeit Schnupperplätze im Bezirk Braunau in 75 Betrieben, im Bezirk Ried in 52 und im Bezirk Schärding in 29 Unternehmen angeboten. Die digitale Plattform www.ooe-schnuppert.at ...

Brucknerbund Ried wählte neue Obfrau

RIED. Coronabedingt fand die Generalversammlung des Brucknerbundes Ried am 31. März als Mischung zwischen Präsenz-Veranstaltung und Online-Meeting statt. Sie brachte einen Wechsel an der Spitze: ...

Wolfgang Fiala: „Wir haben mit Altach noch eine Rechnung offen“

RIED. Zuletzt feierten die Fußballer der SV Guntamatic Ried zwei Siege in Folge. Mit einem Erfolg gegen den SCR Altach können die Innviertler einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt ...

Der 16. April ist der Tag der Stimme

EBERSCHWANG. Doris Mühlböck ist Logopädin und hat eine eigene Praxis in Eberschwang mit Schwerpunkt Stimmtherapie. Sie ist im Vorstand des internationalen Verbandes für integrative ...

Biermärz war mit alternativem Konzept erfolgreich

RIED / INNVIERTEL. Der Gastro-Lockdown war für den „Biermärz 2021“ kein Grund ist, den Kopf in den Sand zu stecken. Ganz im Gegenteil: Mit launigen Bier-Podcasts, virtuellen Verkostungen ...

Ein weiterer Schritt zur attraktiven Wohngemeinde

OBERNBERG. Mitte des Jahres verkauft die Marktgemeinde Obernberg 35 Bauparzellen in bester Siedlungslage bei den sogenannten Quellengründen. Die Marktgemeinde will damit für junge Familien eine ...