Mobile Tankanlage sorgt künftig für mehr Sicherheit im Bezirk Ried

Hits: 332
Übergabe im Feuerwehrhaus Mehrnbach (v. l.): Bez.-Feuerwehrkommandant (FKDT) Jürgen Hell, Katastrophenschutzbeauftrage der BH Heidi Schachinger, Bezirkshauptfrau Yvonne Weidenholzer, die drei Abschnitts-FKDT Jürgen Bauchinger (Ried-Süd), Hans-Peter Aigner (Ried-Nord), Hans Wimmer (Obernberg) sowie FKDT Klaus Medwed und Bez.-Zivilschutzbeauftragter Josef Hötzinger (Foto: BFKDO Ried)
Übergabe im Feuerwehrhaus Mehrnbach (v. l.): Bez.-Feuerwehrkommandant (FKDT) Jürgen Hell, Katastrophenschutzbeauftrage der BH Heidi Schachinger, Bezirkshauptfrau Yvonne Weidenholzer, die drei Abschnitts-FKDT Jürgen Bauchinger (Ried-Süd), Hans-Peter Aigner (Ried-Nord), Hans Wimmer (Obernberg) sowie FKDT Klaus Medwed und Bez.-Zivilschutzbeauftragter Josef Hötzinger (Foto: BFKDO Ried)
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 30.07.2021 21:00 Uhr

MEHRNBACH. Die Wetterextreme bekommen immer mehr auch die Feuerwehren im Bezirk Ried zu spüren. Um eine netzunabhängige Stromversorgung über einen längeren Einsatzzeitraum sicherzustellen, wurde jetzt eine mobile Tankanlage in Betrieb genommen.

Die Tankanlage soll den Betrieb des 100 kVA starken Stromgenerators, der Ende 2020 im Bezirk seinen Dienst aufnahm, garantieren.

„Eine gesicherte und vor allem autarke Stromversorgung ist gerade bei Katastropheneinsätzen das um und auf, damit die Feuerwehren rasch und effizient helfen können. Ein Knackpunkt war hier bisher die Sicherstellung der Betankung“, erläutert Bezirks-Feuerwehrkommandant Jürgen Hell.

Die neue mobile Tankanlage mit einem Fassungsvolumen von 400 Litern Diesel schließt diese Lücke. Sie ist künftig bei der Feuerwehr Mehrnbach stationiert.

In Kombination mit dem vom Oö. Landes-Feuerwehrverband bei der Feuerwehr Forchtenau ausgelagerten Stromgenerator kann somit eine Einsatzdauer von mehr als 24 Stunden sichergestellt werden.

Die Anlage kann auch von der Polizei, dem Roten Kreuz, dem Bundesheer und der Bezirksverwaltungsbehörde angefordert werden. Finanziert wurde sie aus den Mitteln des Katastrophenfonds der Bezirkshauptmannschaft sowie des Bezirks-Feuerwehrkommandos Ried.

Kommentar verfassen



Medaillensammler

RIED. Philipp Gruber vom ARBÖ Radsportteam Ried holte bei den Landesmeisterschaften in Wels den ausgezeichneten dritten Platz im Straßenrennen der U15.

Neue Heimstätte für den UVC ist eröffnet

RIED. Gerade einmal sieben Monate nach dem Spatenstich ist die neue Volleyball-Halle auf dem Messegelände, der „Raiffeisen Volleydome“, am 22. September eröffnet worden.

Beim Schlaganfall kommt es auf jede Minute an

RIED. Rund 25.000 Menschen jährlich erleiden in Österreich einen Schlaganfall. Im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried werden pro Jahr knapp 500 Patienten behandelt.

Tag des Denkmals in Obernberg

OBERNBERG. Obernberg ist heuer wieder dabei, wenn am 26. September, dem österreichweiten „Tag des Denkmals“, ein besonderes Augenmerk auf die zahlreichen, besonderen Orte mit historischer Substanz ...

Der Wirtschaftsrebell Heinrich Staudinger kommt nach Ried

RIED. Erfolgreicher Unternehmer, Wirtschaftsrebell, Entwicklungszusammenarbeiter, Herausgeber einer Zeitschrift, Sozialaktivist – Heinrich Staudinger ist eine engagierte Persönlichkeit. Am 30. ...

Freude über den Ausbildungsabschluss

BEZIRK RIED. Die Absolventinnen des Ausbildungskurses zur qualifizierten Tagesmutter erhielten nun ihre Zertifikate. Der Ausbildungskurs fand in Kooperation mit dem BFI OÖ statt. In 172 Übungseinheiten ...

Dinoland kommt ins Innviertel

KIRCHDORF/INN. Mehrere Tieflader transportierten die letzten Tage aus dem benachbarten Tüßling (Oberbayern) eine ungewöhnliche Fracht nach Kirchdorf am Inn. Tyrannosaurus Rex, Triceratops ...

Gladiators haben dritten Sieg im Visier

RIED. Nach zwei Siegen in den ersten beiden Saisonspielen hoffen die UAFC Monobunt Gladiators Ried auf die Fortsetzung ihrer Erfolgsserie im nächsten Heimspiel am Samstag, 25. September im Leichtathletikstadion ...