Landeshauptmann besuchte die Rieder Special-Olympics-Athleten

Hits: 65
Rosina Pixner Tips Redaktion Rosina Pixner, 19.05.2022 14:06 Uhr

BEZIRK RIED/LINZ. 22 Athleten der Lebenshilfe OÖ aus dem Bezirk Ried waren bei den 6. Nationalen Special Olympics Winterspielen im Jänner 2020 in Villach am Start und erzielten insgesamt 25 Medaillen. Da die größte oberösterreichische Delegation nicht bei der offiziellen Ehrung im Landhaus dabei sein konnte, wurde die Ehrung nun nachgeholt.

Landeshauptmann Thomas Stelzer wünschte den Athleten alles Gute für die anstehenden Sommerspiele im Juni im Burgenland. In den Sportarten Langlauf, Ski Alpin, Schneeschuhlauf, Stocksport und MATP (eine Sportart speziell für Rollstuhlfahrer und Menschen mit schwerer Beeinträchtigung) gingen die 22 Special-Olympics-Athleten aus Ried bei den vergangenen Nationalen Special-Olympics-Bewerben an den Start und waren erfolgreicher als je zuvor. 25 Medaillen wurden erzielt, darüber hinaus holten Melinda Baumgartlinger und Patrick Hauer im Schneeschuhlauf den Titel „österreichischer Meister“, Daniela Rothner wurde österreichische Meisterin im Langlauf und in der Staffel holte das Rieder Schneeschuhteam ebenso den Meistertitel. Für diese herausragenden Leistungen nahm Landeshauptmann Thomas Stelzer den Weg nach Ried auf sich, um seine Anerkennung auszudrücken. „Ich gratuliere den Athletinnen und Athleten der Lebenshilfe sowie all ihren Unterstützern und Begleitern von Herzen. Sie haben bei den Special Olympics Winterspielen nicht nur ihren Mut, ihre Kraft und ihren Kampfgeist unter Beweis gestellt. Sie sind auch Botschafterinnen und Botschafter für ein friedliches und respektvolles Miteinander. Das ist in Zeiten wie diesen wichtiger denn je.“

Nächste Medaillenjagd im Juni im Burgenland

Bei den Special-Olympics-Athleten der Lebenshilfe OÖ in Ried wird derweil bereits für die nächsten Nationalen Spiele trainiert. Vom 23. bis 28. Juni finden im Burgenland die 8. Nationalen Special Olympics Sommerspiele statt, bei denen 35 Sportler aus Ried angemeldet sind und fleißig trainieren. Gestartet wird in den Sportarten Schwimmen, Leichtathletik, Boccia, Stocksport, Radfahren, Tischtennis, MATP und im Reiten in Zusammenarbeit mit dem Verein Pondera. „Wir hauen uns alle ordentlich rein“, sagt Trainer Mario Andessner. Diese Aussage betrifft nicht nur das emsige Training, sondern auch das Sammeln von Spenden, denn es fallen hohe Kosten pro Teilnehmer an. Andessner freut sich über die großartige Unterstützung in der Region: „Es wurde etwa bei Konzerten für uns gesammelt, bei Startgeldern von Sportveranstaltungen und am Fußballplatz. Jeder Euro kommt unseren Sportlern zugute und wir sammeln noch weiter“, so der motivierte Mitarbeiter der Lebenshilfe.

Spenden

Wer die Lebenshilfe unterstützen möchte, kann das auf das Spendenkonto der Lebenshilfe OÖ in Ried (IBAN AT432033300000019620) mit dem Verwendungszweck „Sommerspiele 2022 WS Ried“ tun.

Kommentar verfassen



Josef Brückl übergibt seine Stabführerfunktion an Josef Reiter

TUMELTSHAM. Der Stabführer des Musikverein Tumeltsham, Josef Brückl, verabschiedet sich mit Symbolik nach fast 50 Jahren

Klaviermusik für zwei und vier Hände

REICHERSBERG. Die Reihe „Festmusik im Stift“ wird am Sonntag, 3. Juli um 19 Uhr fortgesetzt. Ab 19 Uhr spielen im Augustini-Saal des Stiftes Reichersberg vier Pianisten feinste Klaviermusik von (unter ...

Dreimal laut, hart und heftig

RIED. Das KiK ist am Samstag, 2. Juli, Gastgeber für die Album Release Show der Groove-Metal-Band „Streambleed“ aus Marchtrenk. Ebenfalls auf der Bühne: „We Blame The Empire“ und die Rieder Lokalmatadoren ...

13er-Kameradschaft wählte neuen Präsidenten

RIED. Günter Kitzmüller ist zum neuen Präsidenten der 13er-Kameradschaft gewählt worden.

Ausflugstipps für den Sommer von Kultur bis Natur, von Sport bis Bier

RIED. Viele fragen sich, was man im Innviertel erleben oder in der Freizeit unternehmen kann. Den meisten fällt auf Anhieb spazieren gehen oder Rad fahren ein. Die Leader-Region Mitten im Innviertel präsentiert ...

Scheuch unterstützt Mitarbeiter bei Hilfsaktion für die Ukraine

AUROLZMÜNSTER. Benedikt Frauscher ist Lehrlingsausbilder bei Scheuch und war einer der Fahrer bei der Rettungswagen-Autoüberstellung in die Ukraine.

Für den guten Zweck gelaufen

AUROLZMÜNSTER. 130 Schüler der Mittelschule Aurolzmünster und 31 Kinder des Pfarrcaritas Kindergartens nahmen an der Aktion „Laufwunder“ teil. Bürgermeister Peter Kettl und sein ...

Zwei grandiose Konzert

RIED. Zwei Konzerte, zweimal volle Kirche, zweimal tosender Applaus - und das trotz brütender Hitze. Der Riedbergchor schaffte es wieder einmal, das Publikum zu begeistern.