150 Jahre singen für Herz, Seele und Geist

Walter Horn Tips Redaktion Walter Horn, 27.09.2022 18:18 Uhr

ST. MARTIN IM INNKREIS. „Proben, proben und nochmals proben“ – so lautet derzeit das Motto des Gesangsvereins „Harmonie“. Anlässlich ihres 150-jährigen Vereinsbestehens laden die Sängerinnen und Sänger zu einem großen Jubiläumskonzert ein. Obmann Kajetan Haider und Chorleiterin Birgit Haider-Winter geben ein paar Einblicke in den Choralltag.

Der Gesangsverein Harmonie feiert heuer 150-jähriges Jubiläum. Wie hat sich der Chor in diesen vielen Jahrzehnten entwickelt?

Kajetan Haider: Begonnen hat damals eine Gruppe von Männern, die gemeinsam gesungen, aber auch mit Instrumenten musiziert haben – es war quasi Musikkapelle und Gesangsverein in einem. Zehn Jahre später hat sich die Musikkapelle abgespalten und der Gesangsverein blieb als eigenständiger Verein – natürlich wie damals üblich: nur Männer. Unter der Leitung von Franz Danksagmüller wurde der Verein vor etwa 40 Jahren „geöffnet“, das heißt, es durften auch Frauen einsteigen und mitsingen. Übrigens: wir können mit Stolz behaupten, dass wir der älteste Verein in St. Martin sind.Welches Repertoire bedient ihr?

Birgit Haider-Winter: Das Schöne an einem Gesangsverein ist, dass man vom Repertoire her völlig frei ist – wir können singen, worauf wir Lust und Laune haben. Das heißt wir singen traditionelle, weltliche und moderne Lieder.Vielen Chören hat die Pandemie durch die langen Probepausen und Aufführungsverbote stark zugesetzt. Wie ist es euch in dieser Zeit ergangen?

Birgit Haider-Winter: Auch für uns war es eine sehr schwierige Zeit. Zuerst die strengen Lockdowns, dann durften wir nur in kleinen Gruppen proben bzw. auftreten. Hier musste ich sehr „kreativ“ werden. So haben wir wöchentlich mehrere Proben mit jeweils vier SängerInnen abgehalten. Zwar ein sehr zeitintensives Unterfangen, aber es hat sicher dazu beigetragen, dass wir kaum jemanden während dieser Zeit verloren haben.

Kajetan Haider: Ganz im Gegenteil: Es freut uns sehr, dass wir in den letzten drei Jahren sogar einige Neumitglieder in unserer Gemeinschaft begrüßen durften! Das zeigt wieder einmal deutlich, wie wichtig das gemeinsame Singen ist und wie gut es für Herz, Seele und Geist ist.

Worauf darf sich das Publikum beim Jubiläumskonzert freuen?

Birgit Haider-Winter: Wir wollen an diesem Abend ein Stück Geschichte erzählen. Im ersten Teil des Konzertes werden wir eher traditionelle und ruhige Stücke singen. Im zweiten Teil kommen wir dann in der Gegenwart an und bieten moderne Lieder beziehungsweise Weltmusik an. Durch das Programm führen Kati und Hans-Peter Hochhold.

Und wie geht's nach dem Konzert weiter? Gönnt ihr euch mal eine singfreie Verschnaufpause?

Kajetan Haider: Nach dem Konzert versetzen wir uns gleich in Weihnachtsstimmung. Wir werden am 8. Dezember wieder unser traditionelles Adventsingen veranstalten, und auch die Mette an Heilig Abend dürfen wir wieder musikalisch umrahmen. Also an eine Pause ist in diesem Jahr nicht mehr zu denken. Gleich zu Jahresbeginn (14. Jänner) findet unser Sängerball statt, und als Abschluss unseres Jubiläumsjahres wollen wir 2023 noch einen Gottesdienst gemeinsam mit der Musikkapelle gestalten.

Jubiläumskonzert 150 Jahre Gesangsverein Harmonie, Freitag 7. Oktober, 20 Uhr, Landesmusikschule St. Martin im Innkreis

Vorverkauf: € 10,-, Abendkasse: € 12,-, Karten bei den örtlichen Banken erhältlich

Kommentar verfassen



Köstliche Kekse für liebenswerte Menschen

TUMELTSHAM. Die Damen des Seniorenbundes Tumeltsham besuchten, begleitet von Obmann Hans Hofinger, Stellvertreter Alois Klugsberger und Bürgermeister Erwin Diermayr, das vom Roten Kreuz betriebene Tagesbetreuungszentrum ...

Schober unterschreibt für Oktagon

RIED, WIEN. Der Rieder MMA-Kämpfer Dominic Schober hat einen Vertrag bei Oktagon, einem der weltweit größten Veranstalter von Mixed Martial Arts-Veranstaltungen, unterschrieben.

SPÖ im Bezirk Ried beteiligt sich an „Weihnachtsbaum-Aktion“

BEZIRK RIED. Die landesweite Aktion „SPÖ-Weihnachtsbaum“ geht heuer bereits in die dritte Runde und erstmals beteiligen sich auch Gemeinden aus dem Bezirk Ried daran. Nach dem großen Erfolg von 2021 ...

Stimmungsvoller Lohnsburger Advent

LOHNSBURG. Adventstimmung kommt am 10. und 11. Dezember bei zweiten Lohnsburger Advent auf. Neben diversen Ständen mit Handwerk, Basteleien, Glühwein, Kulinarik und Co. kommt bei Livemusik Stimmung auf. ...

Neuer Turnrat einstimmig gewählt

RIED. Der Turnverein Ried 1848 hat auf seiner Hauptversammlung einen neuen Turnrat gewählt. Neuer Obmann ist Maximilian Wiesner-Zechmeister.

AMA-Hoftafel für Eberschwanger Rindermastbetrieb

EBERSCHWANG. Josef Maier führt in Eberschwang einen Rindermastbetrieb. Er ist einer von acht Betrieben der Schweine- und Rinderbranche, der mit der AMA-Hoftafel ausgezeichnet wurde.

Gemütlicher Austausch beim Baukulturstammtisch

RIED. Seit Herbst 2022 läuft in der Stadt Ried ein Entwicklungsprozess mit aktiver Bürgerbeteiligung. Ziel dieses zweijährigen Prozesses ist es ein Zukunftsprofil für die Stadt und den öffentlichen ...

Bäume für Tansania

MEHRNBACH/OÖ. Die Aktion „Sei So Frei“ lädt alle Christbaumverkäufer ein, pro Baum einen Euro mehr zu verlangen beziehungsweise eine Spendenkassa aufzustellen – und die Mehreinnahmen an „Sei ...