Vier Ärzte eröffnen erstes Primärversorgungsnetzwerk im Innviertel

Hits: 736
Das neue Ärztezentrum liegt in der Nähe der Weberzeile. (Foto: Wolfgang Bayer)
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 15.04.2021 13:36 Uhr

RIED/NEUHOFEN. Seit 12. April ist das neue Primärversorgungsnetzwerk (PVN) Ried-Neuhofen geöffnet: Die Allgemeinmediziner Christoph Auzinger, Johanna Ertl und Johanna Fachbach-Bauböck ordinieren nun gemeinsam in der Braunauer Straße 1. Die Ordination Stefan Zorn in Neuhofen gehört auch zum neuen Netzwerk.

Zusammen mit weiteren Spezialisten für Gesundheit versorgt ein rund 20-köpfiges Team die Bevölkerung. Die Primärversorgung, die es nun auch im Innviertel gibt, hat einige Vorzüge: Längere Öffnungszeiten für Patientinnen und Patienten, keine unnötigen Irrwege durchs Gesundheitssystem, eine Zusammenarbeit und ein Austausch im Team für Ärztinnen und Ärzte, weniger Bürokratie.

Das neue Primärversorgungsnetzwerk – das erste dieser Art im Innviertel – hat 41 Stunden pro Woche geöffnet und wird, neben dem bewährten Modell Hausärztin und Hausarzt, zum neuen, leistungsstarken gesundheitlichen Nahversorger für das Innviertel.

Starkes Team für alle Fälle

Kernteam des neuen PVN sind zwei Hausärztinnen und zwei Hausärzte der Region. Ein erweitertes Team unterstützt die Medizinerinnnen und Mediziner bei der Gesundheitsarbeit und Administration. Es umfasst Ordinationsassistentinnen, diplomierte Krankenpflegekräfte sowie Fachkräfte für Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Diätologie und Sozialarbeit.

Finanziert wird das neue Primärversorgungsnetzwerk gemeinsam von Sozialversicherung und Land Oberösterreich.

Gesundheitszentrum Ried Neuhofen

Zorn-Fachbach-Ertl-Auzinger Allgemeinmediziner GmbH

Braunauer Straße 1 

4910 Ried im Innkreis

Tel. 07752/87003, Gf@gz-ried.at

 

Öffnungszeiten:

Mo. 7 – 14 Uhr und 16 - 19 Uhr

Di.  7 – 14 Uhr und 17 – 19 Uhr  

Mi.  8 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr

Do.  8. – 12 Uhr und 15 – 19 Uhr

Fr.  7 – 14 Uhr

Kommentar verfassen



Beim Neustart der Gastronomie überwiegt vorsichtiger Optimismus

RIED. „3G“ lautet das Zauberwort bei der Öffnung der Gastronomie und Hotellerie. Gäste müssen eines der drei Kriterien erfüllen, also entweder frisch getestet, geimpft oder genesen sein. Zudem ...

Guntamatic bleibt Hauptsponsor der SV Ried

RIED. Die SV Ried hat den Vertrag mit Hauptsponsor Guntamatic um eine weitere Saison verlängert.

Granatzweg: Wandern und Radfahren an der historischen Grenze zu Bayern

INNVIERTEL. Wandern und Radfahren an der alten Grenze zwischen Bayern und Österreich. das kann man entlang des wunderschönen Granatzwegs. Der 40 Kilometer lange Wander- und Radweg zwischen Geiersberg ...

OÖZIV Support: Durch Beratung persönlich gestärkt auf dem Arbeitsmarkt bestehen

RIED. Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes, laufend Absagen auf Bewerbungsschreiben – bei derartigen Problemen unterstützen die Beraterinnen von Support. Diese Serviceeinrichtung für ...

Aus Gruber Automations wird VAP-Wintersteiger

RIED/METTMACH. Seit 2012 ist die Firma VAP „Gruber Automations GmbH“ aus Mettmach Teil der Wintersteiger Gruppe. Im April wurde das Unternehmen auf VAP-Wintersteiger GmbH umfirmiert. Hauptsitz mit ...

Lange Nacht der Lehre bringt Unternehmen und Schulen zusammen

INNVIERTEL. Am Freitag, 28. Mai findet im Innviertel die Lange Nacht der Lehre und Schulen statt. Rund 20 Unternehmen und sieben weiterführende Schulen nehmen daran teil. Ziel der Aktion ist es, potenzielle ...

„Manche sind am Zusammenbrechen, das muss man so klar sagen“

RIED. Künstler, vor allem freischaffende, gehören zu den Berufsgruppen, die unter der Pandemie am schwersten zu leiden haben. Tips sprach mit dem Vorsitzenden der Innviertler Künstlergilde (IKG), Walter ...

Simon Ertl spricht im Interview über die Folgen der Pandemie für die Kulturbranche

Ort/Innkreis. Mit 19. Mai dürfen auch wieder Kulturveranstaltungen stattfinden. Bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen werden maximal 50 Prozent der verfügbaren Plätze vergeben. ...