Das Tagesbetreuungszentrum in Tumeltsham öffnet am 4. Mai seine Pforten

Hits: 510
Das Tagesbetreuungszentrum als sozialer Treffpunkt Foto: Simharl/Rotes Kreuz Ried
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 03.05.2021 09:43 Uhr

TUMELTSHAM/RIED. Alles neu macht der Mai. Das Rote Kreuz und der Sozialhilfeverband Ried öffnen am Dienstag, 4. Mai, das neu errichtete Tagesbetreuungszentrum am Standort Tumeltsham. Die Aktivierung der Tagesgäste und die Entlastung von pflegenden Angehörigen stehen dabei im Vordergrund.

Immer mehr Menschen leben in der Lebensphase Alter alleine, sind oft einsam und vermissen den Kontakt zu ihren Mitmenschen. Das Gemeinschaftsprojekt „Tagesbetreuungszentrum“ des Roten Kreuzes bietet in den neu errichteten Räumlichkeiten in Tumeltsham, Kirchenplatz 4, ein zusätzliches Angebot zur Tagesbetreuung von Senioren im Bezirk Ried und ermöglicht Betroffenen, länger in den eigenen vier Wänden leben zu können. Durch ein vom Roten Kreuz extra entworfenes Sicherheits- und Hygienekonzept ist es möglich, das Betreuungsangebot auch in dieser Phase der Pandemie aufnehmen zu können.

Sozialer Treffpunkt

Das Tagesbetreuungszentrum ist ein sozialer Treffpunkt für Personen, die frühere Interessen und Hobbys gerne in heimeligem Wohlfühlambiente und in Gesellschaft wieder ausleben möchten. Dabei werden die Tagesgäste durch Fach- und Sozialbetreuer für Altenarbeit sowie speziell ausgebildete freiwillige Mitarbeiter während der Öffnungszeiten betreut. Aktivierung und Förderung der persönlichen Ressourcen sind – neben der Entlastung der pflegenden Angehörigen – die zentralen Ziele. Mit großzügiger Unterstützung der Sparkasse Ried-Haag konnten die freiwilligen Mitarbeiter zu Demenz-Aktivtrainern ausgebildet und somit perfekt auf die Ansprüche der Tagesgäste vorbereitet werden. Die Ausbildung umfasste zirka 80 Stunden und enthielt neben einem 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs vor allem die Themen Alter und Demenz sowie die Herausforderungen und Bedürfnisse dieser Lebensphase, diese wurden speziell in den Fokus gestellt.

Hygiene- und Sicherheitskonzept

Durch das Hygiene- und Sicherheitskonzept ist es dem Roten Kreuz möglich, aktuell je acht Tagesgäste an zwei Tagen, Dienstag und Donnerstag, zu empfangen. In der Zeit von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr wird den Tagesgästen ein buntes Programm geboten. Wichtig hierbei ist, dass das Programm nur eine Möglichkeit darstellt, da die Tagesgäste in der Tagesbetreuung möglichst selbst bestimmt und frei ihren Tag gestalten können. Für das leibliche Wohlbefinden sorgt die Küche des Alten-und Pflegeheimes Ried. Die frisch gekochten Speisen werden durch freiwillige Mitarbeiter des Essen-auf-Räder-Teams des Roten Kreuzes in die Tagesbetreuung geliefert.

Tarife sozial gestaffelt

Bei zusätzlichem Bedarf ist ein Ausbau der Tagesbetreuung auf weitere Betreuungstage vorgesehen. Die Tarife für den Besuch sind sozial gestaffelt und somit für jeden leistbar. Das Angebot richtet sich an Personen mit leichtem bis mittlerem Pflegebedarf, die zuhause betreut werden und sich nach Kontakt in einem sozialen und sicheren Umfeld sehnen. „Mit der Eröffnung des Tagesbetreuungszentrum des Roten Kreuzes am Standort Tumeltsham können wir präventiv den Themen Alterseinsamkeit und Demenz entgegenwirken und vor allem einen sozialen Treffpunkt für Menschen in der Lebensphase Alter schaffen. Mit der Unterstützung durch die Sozialabteilung des Landes OÖ, des Sozialhilfeverbandes Ried und der Sparkasse Ried-Haag war es uns möglich, ein Projekt zu entwickeln und jetzt auch zu eröffnen, das allen Bedürfnissen der Tagesgäste gerecht werden wird. Unser Anspruch und unsere Zielsetzung ist, dass die Tagesgäste sich bei uns wohl- und vielleicht sogar ein bisschen zu Hause fühlen und die Tagesbetreuung mit dem Gefühl verlassen, einen schönen Tag verbracht zu haben und gerne wiederkommen“, so RK-Bezirksgeschäftsleiter Christian Dobler-Strehle.

Kontakt

Interessenten können sich bei Silvia Grüll-Eichberger, Koordinatorin für Gesundheit- und Soziale Dienste, unter der Tel.: 07752/81844-251 melden.

Kommentar verfassen



Katastrophe: Tausende Fische im Stausee in Taiskirchen verendet

TAISKIRCHEN/PRAM/DORF. Im Stausee Taiskirchen sind – aufgrund von Sauerstoffmangel – tausende Fische gestorben. Freiwillige Helfer haben zwei Tage lang den See von Fischkadavern befreit.

Hightech für Pondera

AUROLZMÜNSTER/RIED. Die Firma Infotech EDV-Systeme sponserte dem Verein Pondera – Therapeutisches Reiten und Voltigieren ein Hightech-Notebook. Pondera ist damit auf dem neuesten Stand der Technik ...

Urlaub und Corona: Infoblätter für Unternehmen

BEZIRK RIED. Die Wirtschaftskammer Ried stellte Unternehmen Infoblätter zu Urlaub und Corona in zehn Sprachen zur Verfügung.

Soroptimist Ried-Innviertel hilft in Not geratenen Frauen und Mädchen

RIED. Soroptimist wird heuer 100 Jahre alt. Soroptimist Ried-Innviertel gibt es seit 13 Jahren in Ried. Seither hat sich ein reges Clubleben entwickelt. Dank regelmäßiger Aktivitäten und ...

Unwetter zog über den Bezirk Ried

BEZIRK RIED. Alle Hände voll zu tun hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehren im Bezirk Ried in der Nacht von Montag auf Dienstag. Die Aufräumarbeiten dauerten Stunden. Rund um Reichersberg ...

Herbert Huemer ist 50 Jahre beim Judoverein Ried

RIED. 50 Jahre ist Herbert Huemer bereits Mitglied beim Judoverein Ried. Schon in den frühen 80er-Jahren startete er mit dem Schülertraining und ist bis heute fast ausnahmslos zweimal pro Woche ...

Beste Laune beim „Faxn“ machen

RIED. Ein Erlebnis für alle Sinne war die gefühlvolle Lesung von Monika Krautgartner, zu der die rührige Autorin kürzlich in den Veranstaltungssaal der Sparkasse Ried-Haag einlud.

Schöne Vokalmusik mit dem Ensemble Chroma

RIED. Die Jeunesse holt am Samstag, 26. Juni, in der Konviktkapelle ein Konzert vom Februar nach. Auf dem Programm steht herrliche Vokalmusik mit dem Ensemble Chroma.