Sonntag 16. Juni 2024
KW 24


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

RIED. Sportlich ging es beim Match der SV Guntamatic Ried gegen den Absteiger FC Mohren Dornbirn um nichts mehr. Bemerkenswert war die Partie wegen des Abschieds von Marcel Ziegl.

Die Fans auf der "West" verabschiedeten Marcel Ziegl mit einer beeindruckenden Choreographie. (Foto: Tips / Horn)
Die Fans auf der "West" verabschiedeten Marcel Ziegl mit einer beeindruckenden Choreographie. (Foto: Tips / Horn)

Die Fans widmeten dem langjährigen SVR-Mannschaftskapitän eine sehenswerte Choreographie, die in der Gestaltung durchaus mit jener für Toni Kroos bei Real Madrid vergleichbar war. SVR-Trainer Senft „opferte“ eine Auswechslung und stellte Ziegl noch einmal als Kapitän in der Startelf auf bis er nach vier Minuten unter stehendem Applaus aller Stadionbesucher ausgewechselt wurde.

Das Match fiel in die Kategorie „Sommerfußball“. Die SVR war klar überlegen, kam aber erst in der 71. Minute durch Lumor Agbenyenu zum 1:0-Siegtreffer.

Zweitjüngster Spieler

In den letzten Minuten schloss sich ein Kreis: Als Marcel Ziegl am 29. November 2008 gegen den Lask von Paul Gludovatz eingewechselt wurde, war er mit 15 Jahren und elf Monaten der jüngste Spieler, der in der Bundesliga zum Einsatz kam. Ein fast so junger Spieler kam gegen Dornbirn zu seinem Bundesligadebüt: Trainer Max Senft wechselte in der 80. Minute Michael Matosevic ein, der mit 16 Jahren der zweitjüngste Spieler ist, der jemals für die SVR-Profis auflief.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden