Parteien in den Gemeinden zum Klima-Wahlcheck befragt

Hits: 185
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 24.06.2021 12:57 Uhr

BEZIRK RIED. Anfang Mai startete die Klima Allianz OÖ die Befragungen für den Klima-Wahlcheck 2021. Nun liegen die Ergebnisse vor. So kann sich jeder Wähler selbst davon ein Bild machen, welche Haltung die Parteien in seiner Gemeinde in Klimafragen haben.

Im gemeinnützigen und parteiunabhängigen Verein Klima Allianz OÖ haben sich oö. Klima-, Energie- und Verkehrsinitiativen wie Fridays4Future, Klimavolksbegehren, Verkehrswende Jetzt und andere zusammengeschlossen. Anstatt für das Klima zu demonstrieren, entschieden sich die Aktivisten, die Politiker vor der Wahl im Herbst auf andere Art anzusprechen. Gretchenfrage: „Wie hast du es mit den Klimazielen?“ Allen zur Wahl antretenden Parteien in den 438 oö. Gemeinden stellten sie daher die Frage: „Der Klima-Fahrplan auf Bundesebene sieht Klimaneutralität bis 2040 vor. Bereits 2030 soll der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen kommen. Decken sich diese Ziele mit Ihren zukünftigen Zielen in der Gemeindepolitik?“ In 13 weiteren Fragen wurden weitere Maßnahmenschritte in der Gemeinde erkundet. Bei den 1.420 befragten Gemeindepolitikern gab es eine Antwortquote von 51 Prozent. Mit einer großen Mehrheit von 80 Prozent der Antworten wurde das Ziel der Klimaneutralität bis 2040 auch als Grundlage der Gemeindepolitik unterstützt – quer durch alle Parteien. Erwartungsgemäß war bei den Grünen die Zustimmung mit 95 Prozent am höchsten. Doch auch bei der FPÖ, als Partei mit der niedrigsten Zustimmungsquote, lag diese noch immer bei 62 Prozent, bei der ÖVP und SPÖ bei rund 80 Prozent.

„Klima-Mehrheit“ in vielen Gemeinden

Peter Czermak von Klima Allianz OÖ sieht in den Zahlen große Chancen: „In 43 Prozent der Gemeinden gibt es jetzt schon eine Mehrheit, die eine Umsetzung ambitionierter Klimaziele ermöglicht.“ Viele Rückmeldungen würden jedoch zeigen, dass es dafür eine effiziente Unterstützung von Bund und Land brauche. „Die Wissenschaft warnt, dass nur noch ein Zeitfenster von rund zehn Jahren vorhanden ist, wirksame Maßnahmen zur Verringerung des CO2-Ausstoßes zu setzen. Speziell das Land Oberösterreich hat hier seine Ziele und Aktivitäten noch deutlich nachzubessern“, appelliert Czermak.

Rückmeldungen aus dem Bezirk zur Klimaneutralität 2040

Sieben Gemeinden aus dem Bezirk Ried (Andrichsfurt, Hohenzell, Geiersberg, Neuhofen, Lambrechten, Kirchheim und St. Georgen) haben sich für die Klimaneutralität ausgesprochen. 29 Gemeinden stimmten für Nein, wovon insgesamt in 14 Gemeinden die Parteien nicht erreicht wurden. Eine Rückmeldung aus allen Ortsparteien gab es in zwei Gemeinden: Gurten und Utzenaich. Zur Erstellung eines Klimakonzeptes sprachen sich 18 Ortsparteien dafür aus, elf machten keine Angabe, die VP in Tumeltsham und Andrichsfurt sprach sich dagegen aus.

Die Detailergebnisse für alle Parteien und Gemeinden gibt es auf: www.klimawahlen.at

 

Kommentar verfassen



Testspiel: Ried schlägt FC Juniors OÖ

RIED. Die SV Guntamatic Ried hat das Testspiel gegen die Juniors OÖ in Ried mit 6:0 (4:0) gewonnen. Die Begegnung wurde am Kunstrasenplatz in Ried ausgetragen.

Spannender Jahresauftakt bei der Zuchtrinderversteigerung

RIED. Bei der ersten Zuchtrinderversteigerung im Jahr 2022 konnten sich die Verkäufer über Preissteigerungen bei den Zuchtrindern freuen. Erneut unter den Preiserwartungen blieben hingegen die Preise ...

Gesunde Gemeinde spendet 15.300 Euro

GURTEN. Die Gesunde Gemeinde Gurten hatte mit der Aktion „Adventfenster Gurten 2021“ etwas ganz Besonderes initiiert. Im Ort haben verschiedene Haushalte, Vereine, Firmen ein „Adventfenster“ gestaltet ...

„Belastung der Lehrlinge ist hoch“

RIED. Jeremie Dikebo (18) war im Schuljahr 2020/21 Landesschulsprecher der Berufsschulen und erlernt jetzt im dritten Jahr seinen Beruf als Telekommunikationskaufmann. Und er ist für die SPÖ im Rieder ...

Gratulanten kamen zum runden Geburtstag

KIRCHDORF/INN. Ihren 70. Geburtstag feierte Margit Salletmeier. Zu diesem Anlass gratulierte eine Abordnung der Gemeinde mit Bürgermeister Josef Schöppl, Vizebürgermeisterin Andrea Schachinger und Seniorenbundobmann ...

Ladies Circle spendet 1.600 Euro

RIED. Die Damen des Ladies Circle 3 Ried haben lange gehofft, dass der Einpackstand im Advent in der Weberzeile wieder veranstaltet werden kann. Corona beziehungsweise der einhergehende Lockdown haben ...

100 Jahre: Rückblick auf das bewegte Leben des Hans Rachbauer

WALDZELL. Das besondere Fest des 100. Geburtstages durfte Hans Rachbauer feiern. Beim Besuch einer SPÖ-Abordnung blickte der Jubilar auf ein bewegtes Leben zurück.

„Wir wollen unseren Mitgliedern Recht verschaffen“

RIED. Mehr als vier Millionen Euro habe die Arbeiterkammer Ried 2021 für ihre Mitglieder erkämpft, sagten der Rieder AK-Bezirksstellenleiter Siegfried Wambacher und der neue Präsident der AK Oberösterreich ...