Technik am Zug: Österreichs spannendster Zug hält ab sofort im Innviertel

Rosina Pixner Tips Redaktion Rosina Pixner, 10.07.2021 08:30 Uhr

INNVIERTEL. Technik hautnah erleben – das können Acht- bis 14-Jährige in einem zum Technik-Labor umgebauten ÖBB-Waggon. Ab sofort macht das Projekt „Technik am Zug“ in Ried am Bahnhof bis Ende des Schuljahres 2021/22 Halt.

„Wir müssen das Interesse unserer Jugend an den MINT-Fächern, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, so früh wie möglich fördern, damit Oberösterreichs Unternehmen auch in Zukunft die dringend benötigten Fachkräfte in diesem Bereich finden“, betont Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner bei der Eröffnungsfeier von „Technik am Zug“.

Innviertler HTLs

Einzigartig war und ist die Zusammenarbeit zwischen den Innviertler HTLs in Ried, Andorf und Braunau unter der Koordination der Rieder HTL und Schulen der AHS. Die Experimente und Stationen im Waggon wurden für Volksschüler entwickelt. „Auf spielerische und praktische Art und Weise sollen technisch-naturwissenschaftliche Zusammenhänge erkannt und im wahrsten Sinn des Wortes „begriffen“ werden. Die Kinder werden dabei von jugendlichen Coaches wie HTL- und AHS-Schülern begleitet und unterstützt. Spaß und Faszination sind garantiert“, ist Wilfried Nagl, Präsident des Vereins Technik am Zug und Schulqualitätsmanager in der Bildungsdirektion Oberösterreich, überzeugt. „Ich freue mich, dass namhafte Innviertler Betriebe wie FACC, FILL, SGL Carbon, Wintersteiger, Leitz, EBG und Scheuch dieses Projekt unterstützen, um künftige Fachkräfte für die Region zu gewinnen“, so Landesrat Achleitner. „Das Innviertel gehört zu den am schnellsten wachsenden Industrieregionen Österreichs. Wir unterstützen Projekte wie „Technik am Zug“, um die Kinder und Jugendlichen der Region so früh wie möglich für die Technik zu begeistern. Das ist eine unserer Möglichkeiten, um uns die Fachkräfte für die Zukunft zu sichern“, betont Wolfgang Rathner, der „Technik am Zug“ ins Innviertel geholt hat, stellvertretend für alle beteiligten Unternehmen.

Anmeldung

Anmeldungen für Führungen im Technik-Waggon sind online unter folgendem Link möglich: www.technik-am-zug.at

 

Kommentar verfassen



Freiwilliges Sozialjahr beim Jugendrotkreuz

BEZIRK RIED. Seit zwei Jahren besteht beim Roten Kreuz im Bezirk Ried die Möglichkeit, ein freiwilliges Sozialjahr (FSJ) im Jugendrotkreuz (JRK) zu absolvieren.

Klein, aber oho

OBERNBERG. Nach der erfolgreich abgelegten Agility-Prüfung AG2 nahmen Nina und Pepsi am 1. Teilbewerb der Agility-Winterserie des FSHC teil – mit großem Erfolg. Die beiden haben auch in der nächst ...

Karrieretag im Bundesschulzentrum

RIED. Am Donnerstag, 13. April findet im Bundesschulzentrum Ried von 9 bis 13 Uhr ein Karrieretag statt, in dem Unternehmen und Bildungseinrichtungen (wie Fachhochschulen, Universitäten, etc.) erste Kontakte ...

Statt Strafzetteln gab es einen gratis Lampentausch an Ort und Stelle

RIED. Kürzere Tageslichtphasen, Nebel und Niederschlag - gerade in den Morgen- und Abendstunden herrschen im Winter stark eingeschränkte Sichtverhältnisse auf den Straßen. Unter diesen Bedingungen ...

Mann mit vermeintlichem Schwert löste Großeinsatz aus

AUROLZMÜNSTER. Ein Mann mit einem vermeintlichen Schwert hat am Dienstag in Aurolzmünster einen Polizei-Großeinsatz ausgelöst.

Kapuzinerberg zwei Tage gesperrt

RIED. Wegen eines „Kanalgebrechens“ ist der Kapuzinerberg am Mittwoch, 1., und Donnerstag, 2. Februar gesperrt.

Aufruf zum Aufstehen

RIED-TUMELTSHAM. Einen Mut machenden Grünstreifen präsentiert die Giesserei am Mittwoch, 8. Februar um 19.30 Uhr im StarMovie.

Nach der Lehre weiterarbeiten

OÖ. Nach Abschluss der Lehre bleiben viele junge Leute im Ausbildungsbetrieb. Manche suchen sich auch einen anderen Arbeitsplatz.