Soroptimistinnen ermöglichen Intensivwoche für Familie

Soroptimistinnen ermöglichen Intensivwoche für Familie

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 12.06.2019 14:10 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Das Benefizkabarett der Soroptimistinnen Ende April hat jetzt ein schönes Nachspiel: 2.500 Euro aus dem Erlös des Abends dienen den Intensivwochen für Familien mit behinderten Kindern.

Mit der Spende wird einer bedürftigen Familie aus dem Mühlviertel die Teilnahme an dieser Intensivwoche ermöglicht. Initiatorin Oberärztin Manuela Baumgartner, Leiterin der Ambulanz für Entwicklungsneurologie und Neuropädiatrie im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz, möchte damit den Zusammenhalt in Familien mit behinderten Kindern fördern.

Herausforderungen gemeinsam meistern

Sie hat als medizinische Betreuerin nicht nur das beeinträchtigte Kind im Blick, sondern auch das Wohl der Eltern und Geschwister. „Auch wenn das Leid bereits groß ist, es gibt leider immer noch eine Steigerung“, sagt die Oberärztin, die deshalb gemeinsam mit ihrem Gatten, ebenfalls Arzt, ehrenamtlich und mit vielen Helfern seit Jahren diese wertvollen Intensivwochen für Familien organisiert. Durch Entspannung und Aufarbeitung von Herausforderungen wird das Familienleben gefördert. Für ihr Wirken hat Baumgartner den Äskulap-Humanitätspreis erhalten.

Der Soroptimistinnen-Club aus Rohrbach unterstützt ihre Bemühungen und übergab bei einem Clubabend im Mühltalhof die Spende an Manuela Baumgartner.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Im Haus Sonnenwald fühlen sich Bewohner und Betreuer wohl

Im Haus Sonnenwald fühlen sich Bewohner und Betreuer wohl

AIGEN-SCHLÄGL. Hell, großzügig und gemütlich präsentiert sich das neue Wohnhaus des Arcus Sozialnetzwerks, in dem seit einem Monat 20 Menschen mit Beeinträchtigung ihren ... weiterlesen »

Im Achtelfinale der Europaspiele war für Daniel Allerstorfer Endstation

Im Achtelfinale der Europaspiele war für Daniel Allerstorfer Endstation

ST. PETER/NIEDERWALDKIRCHEN. Einen Tick zu viel wollte Daniel Allerstorfer bei der Judo-Europameisterschaft im Rahmen der Europaspiele in Minsk. Im Achtelfinale war für das Schwergewicht aus ... weiterlesen »

Trasse für 110 kV-Leitung präsentiert

Trasse für 110 kV-Leitung präsentiert

MÜHLVIERTEL. Die Trasse für die heftig umstrittene Starkstromleitung in den Bezirk Rohrbach wurde am Montag Abend bei der fünften und letzten Regionskonferenz in Haslach präsentiert. ... weiterlesen »

Mühlviertler Bioheumilchbauern  bringen bald Frischmilch in die Regale

Mühlviertler Bioheumilchbauern bringen bald Frischmilch in die Regale

ST. MARTIN/MÜHLVIERTEL. Die Sonnwende ist für die Bauernschaft seit jeher eine wichtige Zeit. Dann wird gefeiert, dass hoam­-gheigt worden ist. Die Mühlviertler Bioheumilchbauern haben ... weiterlesen »

Fußball Champions League im Mühlviertel

Fußball Champions League im Mühlviertel

PUTZLEINSDORF. Internationales Fußballflair erleben Aktive und Fans bei der Champions League für Nachwuchsmannschaften aus drei Ländern am 29. und 30. Juni im Sportzentrum Putzleinsdorf. ... weiterlesen »

Unterschreiben für mehr Tierschutz: Das Interesse der Leute ist da

Unterschreiben für mehr Tierschutz: "Das Interesse der Leute ist da"

BEZIRK ROHRBACH. Ein überparteiliches Tierschutzvolksbegehren will Tierqual in der Intensivtierhaltung und bei Tiertransporten beenden. Seit etwa einem Monat kann man dieses unterschreiben und schon ... weiterlesen »

St. Martin trauert um Heribert Schwarz

St. Martin trauert um Heribert Schwarz

ST. MARTIN. Heribert Schwarz, Volksschul-Direktor in Ruhe und Ständiger Diakon in der Pfarre St. Martin ist am 21. Juni im 70. Lebensjahr bei einem Verkehrsunfall verstorben. weiterlesen »

Wegscheid kämpft gegen Leukämie: Mehr als 200 neu registrierte Spender gefunden

Wegscheid kämpft gegen Leukämie: Mehr als 200 neu registrierte Spender gefunden

WEGSCHEID. 210 Menschen, darunter 16 aus Österreich, ließen sich bei einer Typisierungsaktion in Wegscheid als Stammzellspender registrieren. weiterlesen »


Wir trauern